| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft
 1
 1
08.03.23 13:42
Freier-Sascha 

BZF-Meister

08.03.23 13:42
Freier-Sascha 

BZF-Meister

[ iIa ] Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Admin: Vorläufig als "Unbekannt 132" im Hauptverzeichnis und als "Unbekannt 54 Platte" im Plattenkameraverzeichnis geführt.

Grüezi miteinander,

Ich habe eine Klappkamera für Platten 6,5x9 erworben und nach Erhalt restauriert, und viele Unstimmigkeiten entdeckt.
Verkauft wurde mir die Kamera als "Rodenstock Prinzess" von 1925. Als Beweis wurde ein Bild der entsprechenden Seite von "Collecti-Blend" gleich mitgeliefert. Gleich auf den ersten Blick war klar, dass das dort verwendete Bild exakt meine Kamera abbildet (also das gleiche Individuum).

Nun hat ja Rodenstock nur sehr wenige Kameras selbst gebaut. Meistens verkaufte Rodenstock Fremdkameras mit eigenen Rodenstock-Objektiven.

Einer der Besonderheiten, ja sogar Einzigartigkeiten an der Prinzess ist, dass der Verschluss umgedreht wie normal eingebaut ist. Die Bedienelemente sind als nur im aufgeklappten Zustand von innen-hinten sicht- und bedienbar.

Da der Schneckengang der Objektiv-Fokussierung schwergängig war, und der Verschluss nur schleppend auslöste, baute ich die ganze Kamera auseinander um sie zu reinigen und zu warten.

Was für eine Überraschung: Verschluss und Objektiv sind deutlich älter wie 1925, zudem ist das Objektiv nicht von Rodenstock: Carl Zeiss Jena No. 146160 Tessar Ic F=12 cm DRP 142294, laut Blendenskala 4,8 - 25. Der Verschluss ist ein Deckel-Compound No. 142935, also von 1912.

Also: keine "Rodenstock" - Bezeichnung, keine Rodenstock-Objektiv, deutlich älter wie zum Beispiel "im Kadlubeck" unter "Rodenstock-Princess / Exportversion: Ilma ..... Diese Kamera hat mit Rodenstock nichts zu tun. Wo kommt sie aber dann her?

Bei "McKeown`s" wurde ich fündig: "Otto Spitzer, Berlin: Prinzess, c1918. Strut folding camera, 6,5 x 9 cm, Tessar 6,3 / 120mm lens, Compur shutter. Also sold as Espirette" Hier stimmen die Eckdaten grob überein, aber es ist ja bekannt, dass Spitzer sowohl Hersteller als auch Händler war.

Nun forschte ich weiter in Richtung Prinzess - und Spitzer .. und tatsächlich konnte ich noch zwei weitere Prinzessinnen finden. Insgesamt aber, ist die Kamera sehr selten. Auch hat sich das Prinzip des "umgekehrten Verschluss-Einbaus" nicht bewährt: viel zu fummelig und der Balgen wird zu sehr beschädigt...

Also: keine Rodenstock, vielleicht von Spitzer (auch) vertrieben....denn auf 2 der bekannten Prinzessinen sind auf 2 genieteten Plaketten ist folgendes zu lesen: "Kieser & Pfeufer, Hoflieferant, München" und "Prinzess D.R.G.M." Nun ist mir klar, dass Kieser & Pfeufer eigentlich auch kein Kamera-Hersteller ist. Warum aber haben beide Plaketten genau die gleiche Schrift und die gleichen Verzierungen?





















Gruss

Sascha Frei

Datei-Anhänge
P1230596.JPG P1230596.JPG (31x)

Mime-Type: image/jpeg, 208 kB

P1230320.JPG P1230320.JPG (35x)

Mime-Type: image/jpeg, 266 kB

P1230317.JPG P1230317.JPG (28x)

Mime-Type: image/jpeg, 236 kB

P1230294.JPG P1230294.JPG (34x)

Mime-Type: image/jpeg, 191 kB

P1230298.JPG P1230298.JPG (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 166 kB

P1230299.JPG P1230299.JPG (35x)

Mime-Type: image/jpeg, 220 kB

P1230309.JPG P1230309.JPG (29x)

Mime-Type: image/jpeg, 214 kB

P1230310.JPG P1230310.JPG (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 241 kB

P1230316.JPG P1230316.JPG (31x)

Mime-Type: image/jpeg, 304 kB

P1230314.JPG P1230314.JPG (34x)

Mime-Type: image/jpeg, 326 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


08.03.23 16:29
Jan_S 

BZF-Meister

08.03.23 16:29
Jan_S 

BZF-Meister

Re: Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Hallo Sascha,

das ist ja ein bemerkenswertes Stück – vor allem die skurrile Lösung mit dem umgedrehten Compound! Immerhin liegen auf diese Weise die Bedienungselemente innen, wahrscheinlich wurde das beworben. Die Kamera scheint mir ähnlich flach konstruiert zu sein wie später die Patent-Etui oder Plan-Primar. Die Objektiv-Verschluss-Kombination verrät ja auch einen gewissen Anspruch.

Zu der Kamera kann ich nichts beitragen, aber:

Freier-Sascha:
Bei "McKeown`s" wurde ich fündig: "Otto Spitzer, Berlin: Prinzess, c1918. Strut folding camera, 6,5 x 9 cm, Tessar 6,3 / 120mm lens, Compur shutter. Also sold as Espirette"

Die Espirette ist bei Kerkmann gelistet (Nr. 01655,11), und aus der Abbildung geht hervor, dass es hinsichtlich Konstruktion, Ausstattung und Anspruch eine andere Kamera ist: Ebenfalls Spreizenkonstruktion, aber mit einfachem Dosenverschluss und nicht spezifiziertem Objektiv eher an die Ernemann Liliput erinnernd. Die Ausführung 6,5x9 wurde für 13,50 Mk. angeboten. Die Prinzess ist leider nicht aufgeführt.


--
Beste Grüße
Jan

08.03.23 16:40
Freier-Sascha 

BZF-Meister

08.03.23 16:40
Freier-Sascha 

BZF-Meister

Re: Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Ja, Jan,
jetzt hab ich die Espirette im Kerkmann auch gefunden - klar, dass ist eine ganz andere Kamera. Was wiederum bedeutet, dass die Angaben im Mc Keowns nicht ganz stimmen, denn die übrigen Angaben (1918 = nach dem Krieg ein Vorkriegs-Verschluss eingebaut?, Tessar und Compur (hier eben ein Compound) stimmen einigermassen. Aber es ist nicht möglich, dass die bei ihm erwähnte Kamera die Gleiche ist, wie die Spitzer Espirette.
Gruss
Sascha

09.03.23 11:12
Rainer 

Administrator

09.03.23 11:12
Rainer 

Administrator

Re: Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Hallo zusammen,

richtige Detektiv-Arbeit. Ich werde die Kamera erst mal als "Unbekannt, Spreizen-Plattenkamera" einsortieren ???



Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 10.03.23 09:22

24.02.24 09:29
axel 

BZF-Meister

24.02.24 09:29
axel 

BZF-Meister

Re: Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Hallo zusammen,

in Photo Antiquaria 157 (Dezember 2023) kann man im Artikel von Jan Beenken nachlesen, dass die Kamera eventuell von Johann Schiansky als Hausmarke für Kieser & Pfeufer gebaut wurde.

Beste Grüße
Axel

Zuletzt bearbeitet am 24.02.24 11:31

24.02.24 11:22
Sammler 

BZF-Meister

24.02.24 11:22
Sammler 

BZF-Meister

Re: Die Prinzessin mit fragwürdiger Herkunft

Hallo in die Runde

gibt es hier jemand der eine Auflistung oder ähnliches von der Firma Schiansky für Kameras besitzt ???

Meine Nachforschungen ergeben da nur sehr wenig also nur das Schiansky in der Frühzeit wohl nur "Holzkameras" gebaut hat und erst nach dem 2. WK eine "Metallkamera" im Programm hatte.

Um auf die Vorgestellte Kamera zu kommen, davon müssen ja einige Mengen gebaut worden sein weil sich sonst ein Gebrauchsmusterschutz nicht gelohnt hätte, und damit solten Spitzer und Schiansky als "Nebenbei Hersteller" aussen vor sein.
Aber das sind nur Gedanken von mir und sicherlich auch nicht unbedingt richtig da es nur eine sehr dünne Datenlage gibt.


Gruß
Wolfgang der Sammler

 1
 1
Gebrauchsmusterschutz   Vorkriegs-Verschluss   Rodenstock-Objektiven   Nachforschungen   Kamera-Hersteller   Hauptverzeichnis   Spreizenkonstruktion   Rodenstock-Objektiv   Dosenverschluss   Bedienungselemente   fragwürdiger   Rodenstock   Spreizen-Plattenkamera   Objektiv-Verschluss-Kombination   Detektiv-Arbeit   Einzigartigkeiten   Objektiv-Fokussierung   Verschluss-Einbaus   Plattenkameraverzeichnis   Rodenstock-Princess