| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Voigtländer Bessa Version 4 (1935)
 1
 1
10.05.23 16:18
AWR59 

BZF-Meister

10.05.23 16:18
AWR59 

BZF-Meister

[ iIa ] Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo analoge Fotofreunde,

1935 brachte Voigtländer eine völlige Neukonstruktion der Bessa auf den Markt. Auffälligste Merkmale waren der an den Laufboden verlegte Auslöser der in der zeitgenössischen Werbung als "Abzugsbügel wie beim Gewehr" beschrieben wurde . Außerdem befand sich nun unterhalb des Objektives ein Knopf der das Zusammenfalten der Kamera sehr vereinfachte, das Knicken der Gelenke entfiel (allerdings gab es auch Sparversionen ohne diesen Mechanismus bei denen weiterhin die Gelenke manuell geknickt werden mußten).

Die Bessa 4 war als Zweiformatkamera für Negative im Format 4,5 x 6 und 6 x 9 ausgelegt. Die für das kleinere Format notwendige Einlegemaske ist bei dieser Kamera leider nicht mehr vorhanden. Für das kleine Format kann im Rahmensucher eine zusätzliche Maske hochgeklappt werden.

Die hier gezeigte Kamera mit dem schwarzen Sucher und den schwarzen Umrandungen soll ab 1937 in den Handel gekommen sein. Leider bin ich bei meiner Suche über die Seriennummer des Gehäuses nicht weitergekommen. Eine Bestimmung des Baujahres über den Anfangsbuchstaben, wie z. B. bei der AVUS, habe ich nicht finden können. Wenn ein Voigtländer Experte mir da evtl. weiterhelfen könnte? Die Seriennummer ist gleich weiter unten bei den technischen Daten zu finden.

Hersteller: Voigtländer, Braunschweig
Modell: Bessa (Modell 4)
Seriennummer:H470261
Baujahr: ab 1935 (schwarze Ausführung ab 1937?)
Typ: Zweiformat (4,5 x 6 und 6x 9) Rollfillm (120) Sucher-Balgenkamera, mit Rahmen- und Brilliantsucher
Verschluß: COMPUR, "T", "B", 1 - 1/250 sec. mit Vorspannhebel, Seriennummer: 3166355
Blenden: 4,5 - 22
Objektiv: Voigtländer-Braunschweig Anastigmat Skopar 1:4,5 / 10,5 cm, Nr. 1000943
Fokus: manuell, 1m - unendlich

Oberseite: Rahmensucher für zwei Bildformate

Rückseite: klappbarer Kameradeckel mit zwei nicht verschließbaren Rotfenstern, aufgenietete Tiefenschärfetabelle

Unterseite: Filmtransportknebel, Entriegelungsknopf für den Frontdeckel, Stativgewinde

Vorderseite: Kameradeckel mit Auslöser und Aufsteller (bei dieser Kamera nicht mehr vorhanden), Stativgewinde

Zubehör: Echtledertasche mit dunkelblauem Samtfutter und Prägung "Voigtländer"


der neue Auslöser, in der Werbung als "Abzugsbügel wie beim Gewehr" beschrieben










Sucher im Format 6 x 9


und im Format 4,5 x 6











--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

Zuletzt bearbeitet am 11.05.23 01:16

Datei-Anhänge
IMG_20230510_134938.jpg IMG_20230510_134938.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 611 kB

IMG_20230510_135001.jpg IMG_20230510_135001.jpg (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 534 kB

IMG_20230510_135037.jpg IMG_20230510_135037.jpg (25x)

Mime-Type: image/jpeg, 642 kB

IMG_20230510_135129.jpg IMG_20230510_135129.jpg (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 466 kB

IMG_20230510_135148.jpg IMG_20230510_135148.jpg (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 512 kB

IMG_20230510_135233.jpg IMG_20230510_135233.jpg (22x)

Mime-Type: image/jpeg, 584 kB

IMG_20230510_135246.jpg IMG_20230510_135246.jpg (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 527 kB

IMG_20230510_135339.jpg IMG_20230510_135339.jpg (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 493 kB

IMG_20230510_135355.jpg IMG_20230510_135355.jpg (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 477 kB

IMG_20230510_135422.jpg IMG_20230510_135422.jpg (22x)

Mime-Type: image/jpeg, 428 kB

IMG_20230510_135516.jpg IMG_20230510_135516.jpg (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 553 kB

IMG_20230510_135602.jpg IMG_20230510_135602.jpg (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 507 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


10.05.23 18:07
Sammler 

BZF-Meister

10.05.23 18:07
Sammler 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Andreas

der Objektivnummer nach müßte es Baujahr 1934 sein. ab 1935 1,5 Mio ab 1937 2,0 Mio

die Nummer des Compur sagt auch 1934 aus da 1935 mit 320000 beginnt.

Gruß
Wolfgang der Sammler

Zuletzt bearbeitet am 10.05.23 18:22

10.05.23 19:18
AWR59 

BZF-Meister

10.05.23 19:18
AWR59 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Antwort und die Informationen. Die mir vorliegenden Quellen sagen aus, dass diese Kamera zwischen 1935 und Ende 1937 entstanden sein muß. Der "Gewehrauslöser" wurde 1935 eingeführt, vorher gab es diesen nicht, nur Drahtauslöser am Objektiv. Nur das vierte Modell hatte diese "Walze" unterhalb des Objektivs für den Einklappmechanismus. Den gab es vorher auch nicht und ab dem 5. Modell fiel der Hebel schlanker aus. Das Einzige was ich noch nicht verifizieren konnte ist die auf dieser Seite

http://www.schoebels-voigtlaender-archiv.de/BildBessa.html

getätigte Aussage, dass ab 1937, dem dann wohl letzten Produktionsjahr der 4. Modellreihe, Kanten und Sucher schwarz lackiert waren.

Eigentlich lassen Deine Daten nur zwei Schlüsse zu:

1. Die ganze Verschlußeinheit ist nicht mehr original

2. Voigtländer hatte unzählige Verschlußeinheiten auf Lager

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

10.05.23 23:09
Jan_S 

BZF-Meister

10.05.23 23:09
Jan_S 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo zusammen,

nur zur Ergänzung: Bei Prochnow (Voigtländer-Report 3) ist diese Kamera – in der Bestückung mit Skopar 4,5 in normalem Compur – als PR 3778/7 gelistet. Als Zeitraum gibt er 1935–37 an; genaueren Aufschluss soll der Buchstabe vor der Seriennummer (Innenseite Rückwand) liefern (G: 1935; H: 1936; J: 1937). Auch Prochnow nennt die schwarze Lackierung der Randleisten als Merkmal später Exemplare. Auf die walzenförmige Schließtaste bei einigen Exemplaren weist er auch hin. Als Verkaufspreis für die von Andreas gezeigte Ausführung gibt er 75 RM an. Prochnow bezeichnet die Kamera übrigens als "Bessa Zweiformat, Erstes Modell".

Dass hier Verschluss und Objektiv mit Herstellungsjahr 1934 eingebaut wurden, scheint mir keineswegs ungewöhnlich. Gerade bei den Verschlüssen, die ja von einem fremden Hersteller bezogen wurden, ist wohl davon auszugehen, dass eine gewisse Vorratshaltung betrieben wurde. Ich habe da schon Diskrepanzen von mehreren Jahren gesehen...

--
Beste Grüße
Jan

11.05.23 01:15
AWR59 

BZF-Meister

11.05.23 01:15
AWR59 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Jan,

wieder einmal vielen Dank für Deine ausführlichen Darlegungen. Somit wäre meine Kamera mit der Seriennummer H 470261 dem Baujahr 1936 zuzuordnen. Evtl. auch sehr spät in diesem Jahr, was wiederum zu der schwarzen Lackierung der Kanten und des Suchers passen würde. Bei der Bezeichnung der Bessa habe ich mich an dem schon genannten Schoebel Voigtländer Archiv und anderer Fundstellen im Netz orientiert.

Eine derartige Vorratshaltung ist im Zeitalter von "Just in Time" kaum noch vorstellbar. Heutzutage wären die Verschlüsse bis kurz vor dem Einbau auf irgendwelchen LKW´s unterwegs.

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

30.11.23 21:02
myview-photo 

BZF-Meister

30.11.23 21:02
myview-photo 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo zusammen
heute habe ich von einem Bekannten eine Voigtländer Bessa erhalten und wieder lauffähig gemacht. Ich gehe davon aus, dass es sich um ein Exemplar der Version 4 handelt. Was meint ihr? In welchem Zeitraum wurden diese Kameras hergestellt?
Wie interpretiere ich die Seriennummer innen an der Kamerarückwand? 045264? Oder ist das erste Zeichen der Buchstabe O?

Ihr seht, ich habe wieder Fragen über Fragen!
Danke für eure Unterstützung.

Beste Grüsse aus der Schweiz
Hanspeter













Datei-Anhänge
IMG_6069.JPG IMG_6069.JPG (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 452 kB

IMG_6070.JPG IMG_6070.JPG (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 471 kB

IMG_6071.JPG IMG_6071.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 340 kB

IMG_6072.JPG IMG_6072.JPG (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 351 kB

IMG_6073.JPG IMG_6073.JPG (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 422 kB

IMG_6074.JPG IMG_6074.JPG (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 373 kB

IMG_6078.JPG IMG_6078.JPG (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 333 kB

30.11.23 21:47
Jan_S 

BZF-Meister

30.11.23 21:47
Jan_S 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Hanspeter,

ich bin kein Bessa-Spezialist und kann nur wiedergeben, was bei Prochnow (Voigtländer-Report Bd. III) steht. Demnach handelt es sich – in der Nomenklatur von Prochnow – um das erste Modell der Zweiformat-Bessa, das im Zeitraum 1935–37 gebaut wurde. Die Kamera verfügt bereits über die walzenförmige Schließtaste unterhalb der Standarte (eine Änderung während der Serie). Die Randleisten sind noch vernickelt (ab 1937 schwarz). Die Ausführung mit Voigtar 6,3/10,5 in Pronto wurde 1936 für 36,50 RM angeboten.

Nur Prochnows Informationen zur Seriennummer passen nicht: Nach seinen Angaben gibt es eine sechsstellige Kameranummer (das erste Zeichen wäre demnach eine 0) mit vorangestelltem Buchstaben G [1935], H [1936| oder J [1937]. Soweit ich sehe, fehlt bei Dir der Buchstabe. Ansonsten lässt sich die Kamera anhand ihrer Merkmale eindeutig zuordnen.

Die andere Zählweise (Modell 4) basiert auf einer Durchzählung sämtlicher Bessa-Modelle seit 1929, da gab es die Bessa 6x9 in zwei Gehäuseausführungen (1929–30 und 1930–35) sowie das Jubiläumsmodell "Jubilar" (1931–34).

--
Beste Grüße
Jan

30.11.23 22:12
myview-photo 

BZF-Meister

30.11.23 22:12
myview-photo 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Jan

herzlichen Dank für deine schnelle und ausführliche Rückmeldung. Das hilft mir schon mal ein gutes Stück weiter. Eigenartig, dass die Seriennummer keinen vorangestellten Buchstaben aufweist. Band III des Voigtländer Reports besitze ich leider nicht. Hab noch kein Exemplar zu einem vernünftigen Preis gefunden.

Beste Grüsse zurück
Hanspeter

30.11.23 23:10
AWR59 

BZF-Meister

30.11.23 23:10
AWR59 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Hanspeter, hallo Jan,

lt. Schoebel-Archiv http://www.schoebels-voigtlaender-archiv.de/BildBessa.html handelt es sich um die sog. SILBER BESSA.

Was mich etwas irritiert ist die offenbar aufgedruckte Seriennummer.

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

02.12.23 08:51
myview-photo 

BZF-Meister

02.12.23 08:51
myview-photo 

BZF-Meister

Re: Voigtländer Bessa Version 4 (1935)

Hallo Alex
danke für die Ergänzungen. Mit der Seriennummer scheint meine Bessa total aus der Reihe zu tanzen. Aufgedruckt (hab ich aus dieser Zeit noch nie gesehen) und ohne vorangestellten Buchstaben.

Beste Grüsse
Hanspeter

 1
 1
Voigtländer-Report   Verschlußeinheiten   Voigtländer-Braunschweig   Entriegelungsknopf   Version   schoebels-voigtlaender-archiv   Einklappmechanismus   Anfangsbuchstaben   Tiefenschärfetabelle   Gehäuseausführungen   Zweiformatkamera   zeitgenössischen   Verschlußeinheit   Voigtländer   verschließbaren   Zweiformat-Bessa   Sucher-Balgenkamera   Seriennummer   Jubiläumsmodell   Filmtransportknebel