| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...
  •  
 1
 1
14.04.19 15:58
Laufboden 

BZF-Master

14.04.19 15:58
Laufboden 

BZF-Master

... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo miteinander,
der Zeitrahmen dürfte mit erstem Jahrzehnt des vorigen Jahrhunderts feststehen.
Aber wer hat das Ding (bzw. die davon erhaltenen originalen Teile) gebaut?



So eine kurze Zahnstange hatte ich noch nie gesehen ...
das zugehörige Rad fehlte allerdings, es handelt sich notgedrungenerweise -habe keine Drehbank- um ein handgeschnitztes Ersatzteil aus 7 Teilen ...
der Anschlußdorn ist nämlich recht originell: kurzer, fast würfelförmiger quadratischer(2 mm Seitenlänge) Quader, anschließend ein ähnlich kurzes 2mm-Gewinde.
Und ohne dieses Rad klemmt die Sache ...
Das nächste Bild zeigt übrigens eine kleine, aber täuschend echte und damit verwirrende Spiegelung


Dieser Verschluß war beim Kauf dabei - und ein selbstgebastelter Zweilinser, die Fassung des "Vorderglieds" ein Teil eines Hinterglieds, das "Hinterglied" wohl aus Knetmetall geformt und - ohne Zerstörung - unlösbar mit dem Verschluß verbunden. Grund war wohl, daß der Platz für's Objektiv seeehr beengt ist, die Durchlaßöffnung der Standarte für nichts Neueres groß genug ist, und Objektive für den Wollensak Junior eher ausladend sind.

Diese Federung der Spreizen hatte ich zuvor noch nie gesehen:


Originelle Befestigungselemente:

Symmetrische Anordnung der Sicherungen gegen Ziehen der Platten ist auch originell:


Gesucht sind also sachdienliche Angaben über den Täter, wobei zu bemerken ist, daß ich das Opfer nicht im Originalzustand vorgefunden hatte. Der zwischenzeitliche Bearbeiter hatte den Apparat als reines Werkzeug zum Fotografieren gesehen - jedenfalls sah sein Werk so aus. Der verbaute Zweilinser war sicher nicht original, dafür war seine Brennweite deutlich zu kurz. Der Lichtschacht ist, da sicher nicht originär, uninteressant. Der ursprüngliche Händler war überraschenderweise kein Fotohändler, sondern ein Sportshaus Bink in München. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, daß es ein Import war.

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 14.04.19 16:22

Datei-Anhänge
IMG_5171_NN.jpg IMG_5171_NN.jpg (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 528 kB

IMG_5172_NN.jpg IMG_5172_NN.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 376 kB

IMG_5174_NN.jpg IMG_5174_NN.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 383 kB

IMG_5175_NN.jpg IMG_5175_NN.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 439 kB

IMG_5177_NN.jpg IMG_5177_NN.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 408 kB

IMG_5178_NN.jpg IMG_5178_NN.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 426 kB

IMG_5182_NN.jpg IMG_5182_NN.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 163 kB

IMG_5187_NN.jpg IMG_5187_NN.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 397 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


14.04.19 18:13
Freier-Sascha 

BZF-Master

14.04.19 18:13
Freier-Sascha 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo Laufboden,
die Kamera hat sehr wahrscheinlich keinen deutschen Ursprung. Diese Spreizenfedern und die Art wie die Schiene auf dem Laufboden befestigt ist, habe ich auch noch nie gesehen. Ist die Skala in Meter? Mit etwas Sucherei werden sich im WEB aber sicherlich Vergleichskameras finden lassen. Ich denke da an die Bucht-Frankreich oder Grossbritannien. Vielleicht sogar exotischer?
Ich halte die Augen offen,
Gruss
Freier-Sascha

Zuletzt bearbeitet am 14.04.19 18:14

14.04.19 18:29
Michael-J. 

BZF-Master

14.04.19 18:29
Michael-J. 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo,
ich denke du hast schon Gesehen das unter dem Objektiv etwas von N.Y. USA steht, leider kann ich auf dem Foto nicht mehr erkennen. Auch die Plakette neben kann ich leider nicht lesen.

14.04.19 18:47
Laufboden 

BZF-Master

14.04.19 18:47
Laufboden 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo Freier-Sascha,

Freier-Sascha:
Ist die Skala in Meter?
Ja, das ist sie - sogar einschließlich der Beschriftung "METER".

Grüße, Laufboden

14.04.19 19:04
Michael-J. 

BZF-Master

14.04.19 19:04
Michael-J. 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo,
hab etwas gegoogelt, und ich denke ich habe den Verschluss gefunden, allerdings passt die Kamera dahinter nicht. Aber der Verschluss ist denke ich der von einer Conley junior. Vielleicht hilft das ja weiter.

14.04.19 19:05
Sammelott 

BZF-Master

14.04.19 19:05
Sammelott 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

"Rochester NY"-da fällt mir nur Eastman-Kodak" dazu ein ?

Gruß-OTTI

14.04.19 19:41
Laufboden 

BZF-Master

14.04.19 19:41
Laufboden 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo miteinander,

Sammelott:
"Rochester NY"-da fällt mir nur Eastman-Kodak" dazu ein ?

Gruß-OTTI
pardon, da habe ich etwas für mich Offensichtliches leider weggelassen - der Verschluß ist ein Wollensak Junior. Daß das vom schönen deutschen Namen Wollensack kommt, ist erkennbar. Wikipedia sagt, ein Andrew Wollensak habe die Firma 1899 gegründet.

Das sagt leider gar nichts über den Kamerafabrikanten aus - Verschlüsse aus den USA und da insbesondere von Wollensak wurden so ziemlich weltweit verbaut, der Junior zählt zu den bekanntesten - die USA hatten damals etliche Jahre Vorsprung beim Kamerabau und bei Verschlüssen.
Mit Gauthier und Deckel hat sich das bei den Verschlüssen sehr schnell gewandelt - bis schließlich der gegenüber dem Compur (zumindest meiner Meinung nach) durchaus verbesserte Rulex samt dessen Autor mangels Chancen in Deutschland - Konkurrenz ließ Zeiß nicht aufkommen - nach Japan emigriert ist.
Bis heute ist unklar - Platz für Gemunkel! - ob und wenn ja wie weit Zeiß den Deckel drauf hielt, weil er bei Deckel im Geheimen beteiligt gewesen sei ...

Und deshalb finden sich auch auf deutschen Kameras der Zeit vor 1910 oft genug Wollensak-Verschlüsse. Habe sogar einen, bei dem der deutsche Hersteller offenbar noch keinen eigenen hatte und offensichtlich dafür gesorgt hat, daß seine deutschen Kunden das nicht bemerkt haben ... - das, was darauf hinwies, wurde verdeckt bzw. entfernt (Näheres ist irgendwo im Forum zu finden)

Grüße, Laufboden.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.19 22:11

15.04.19 12:56
Freier-Sascha 

BZF-Master

15.04.19 12:56
Freier-Sascha 

BZF-Master

Re: ... eine Unbekannte mit schönen runden Beinen und ungewöhnlichem Zierrat ...

Hallo,
gesucht wird also ein europäischer Hersteller, der diese Kamera (mit amerikanischen Verschluss) für den deutschen Markt (Händlerschild, Meter-Skala) gebaut hat!
Freier-Sascha

 1
 1
Unbekannte   würfelförmiger   handgeschnitztes   überraschenderweise   Wollensak-Verschlüsse   zwischenzeitliche   Wahrscheinlichkeit   Offensichtliches   notgedrungenerweise   Vergleichskameras   einschließlich   Durchlaßöffnung   Bucht-Frankreich   ungewöhnlichem   schönen   Freier-Sascha   Kamerafabrikanten   Grossbritannien   selbstgebastelter   Befestigungselemente