| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Welche Digitalkamera macht die schärfsten Fotos?
 1
 1
06.06.15 17:18
Rainer 

Administrator

06.06.15 17:18
Rainer 

Administrator

Welche Digitalkamera macht die schärfsten Fotos?

Hallo zusammen,

das ist ja mal ein eine Frage. Wie soll man das beantworten? Nun, ich nutze seit Jahren die Kameratests von DKAMERA.DE. Da beachte ich aber weniger die textlichen Testergebnisse hinsichtlich der Bildschärfe, sondern nutze auf den Testseiten immer den Test-Auswahlpunkt 6 (Bildqualität). Das machen die seit 2008 mit einem Standard-Motiv, dass für alle Kameras gleich ist. Wählt man das entsprechende Testbild aus, sieht man auf den Bildschirm passend das Motiv mit (links) der BonBon-Dose, der Alkoholflasche (mittig) und unten die Zentimeter-Skala und links daneben die Armbanduhr.

Drückt man nun mit der Maus in das Testbild wird es in 1:1 Größe dargestellt. Die Stunde der Wahrheit. Man kann bei vielen Kameras erkennen, wie unterschiedlich die Bildschärfe ist wie sich Schärfezonen verteilen. Nicht immer ist die Bildmitte scharf, manchmal nur Orte außerhalb der Mitte.

Ich habe mir nun angewöhnt, hier immer nur die Schrift der BonBon-Dose zu vergleichen. Nach dieser Logik ist derzeit (aus meiner Sicht) die Samsung NX1 die schärfste, gefolgt von der Canon EOS 5D Mark III. Auch die Sony RX10 kann da gut mithalten.

Nun die Einschränkung: Nimmt man die Bildmitte taucht die Nikon D700 und die D800 ganz vorn auf und die Samsung NX1 wirkt dagegen dort irgendwie gesoftet.


Jedenfalls scheint es so zu sein, daß nicht der Preis einer Kamera über die Schärfeleistung entscheidet.

Mir ist klar, dass diese Bildschärfebeurteilung nicht DAS Entscheidungs-Kriterium sein kann, aber unwichtig ist es eben auch nicht.

Hier zum selbst Ansehen, einige Links zu den Testfotos von DKAMERA.DE, ich setzte hier sorgfältige Aufnahmen voraus.. Nicht vergessen, dann auf der Testfotoseite in das Bild zu klicken, um es 1:1 zu sehen (das geht manchmal auf Android-Smartphones nicht gut) und die BonBon-Dose in den Schirm schieben:

Sony RX10:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

Samsung NX1 (eigentlich ist nur die BonBon-Dose richtig scharf):
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

Canon EOS 5D Mark III:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

und zum Vergleich eine (aus meiner Sicht) Durchnittskamera. von Panasonic GH 3/4:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

und meine Samsung NX30:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

und meine Sony RX100:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

und meine Sony DSC-HX50:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg

Bildmitte und Zentimeter-Skala und Uhr beachten. BonBon-Dose eher schwach:
Nikon D800:
http://www.dkamera.de/media/testberichte...tag/100full.jpg
Die Uhr und die Zentimeterskala und die Flaschen kommen richtig gut. Gilt sinngemäß auch für die D810.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


06.06.15 18:23
Sammelott

nicht registriert

06.06.15 18:23
Sammelott

nicht registriert

Re: Welche Digitalkamera macht die schärfsten Fotos?

Hallo Rainer,
ganz allgemein denke ich daß die Bildschärfe sehr stark von der Qualität des verwendeten Objektivs abhängt und nicht vorrangig vom eingebauten Sensor. eher vom Zusammenspiel von Beidem.
Gruß-Otti

07.06.15 07:57
Rainer 

Administrator

07.06.15 07:57
Rainer 

Administrator

Re: Welche Digitalkamera macht die schärfsten Fotos?

Hallo Otti,
genau so ist es. Die erzielbare Bildschärfe ist immer ein Produkt aus Sensor und Objektiv. Mich verwundert dabei immer, wie stark de Unterschiede bei den Kameras sind. Eine Kamera mit 1 Zoll-Sensor kann leicht eine APS-C-Kamera oder gar eine Vollformat-Kamera überholen.

Weiter verwundert mich, wie stark Schärfeunterschiede innerhalb des Bildes sein können. Man geht ja davon aus, dass die Bildmitte schärfer ist, als die Randzonen, aber wenn z.B. nur die linke Bildhälfte leicht unscharf ist und die rechte Bildhälfte gut kommt, bleibt eigentlich nur eine Dejustierung des Objektives oder die Planlage des Sensors übrig.

Schaut man sich viele Testbilder bei DKAMERA.DE an, sieht man leider solche Dejustagen immer wieder. Das kommt auch bei guten teuren Kameras vor.

Ich empfehle deshalb beim Kamerakauf unbedingt sofort auf Dejustage zu testen. Das geht auch mit dem Verzeichnungs-Testbild des BZF:
http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...5&thread=29



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

07.06.15 13:18
Laufboden

nicht registriert

07.06.15 13:18
Laufboden

nicht registriert

Re: Welche Digitalkamera macht die schärfsten Fotos?

Hallo Rainer,

Dejustagen können auch durch Stürze erfolgen.
Das originale 18-55 meiner Canon 400D hat durch einen Fall um 60cm seinen Autofokus verloren. Das hätte mich nicht so sehr gestört, aber es ist auch so stark dejustiert, daß Bilder erst ab Blende 7.1 ohne stark sichtbare Unschärfe auf einer Seite aufgenommen werden können.
In diesem Fall war die Lösung einfach - eines gleiches, aber mit Image Stabilizer ist gebraucht günstig zu haben.
Ich überlege mir trotzdem, es rein übungshalber irgendwann reparieren zu versuchen.

Ein billig wegen schlechter Abbildungseigenschaften erstandenes Symmar wiederum funktioniert nach zerlegen und Wiederzusammensetzen und damit ziemlich(!) automatisch verbundener Justage zusammen mit Spannungsabbau wieder einwandfrei.

In beiden Fällen war das Objektiv ohne jede äußere Beschädigung.
Äußerlich sichtbare Beschädigungen sind zwar Zeichen von Stürzen - aber Verformungen können, soweit sie die Funktion nicht beeinträchtigen, sonstige Sturzfolgen verhindern bzw. vermindern. Ich habe andererseits auch ein 1-5x-Makro, dessen Reparaturkosten bei Canon den Neuwert übersteigen würden - fast die gesamte Mechanik müßte ausgetauscht werden, es ist schwergängig, optisch aber völlig o.k. ... aber auch diesem Objektiv sieht man nichts von den mechanischen Problemen - nicht den kleinsten Kratzer oder die kleinste Beule.

Rainer:
Weiter verwundert mich, wie stark Schärfeunterschiede innerhalb des Bildes sein können. Man geht ja davon aus, dass die Bildmitte schärfer ist, als die Randzonen, aber wenn z.B. nur die linke Bildhälfte leicht unscharf ist und die rechte Bildhälfte gut kommt, bleibt eigentlich nur eine Dejustierung des Objektives oder die Planlage des Sensors übrig.

Nicht notwendigerweise ist der Hersteller der Schuldige, es könnte z.B. auch der Fotohändler oder die Post sein.

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 07.06.15 21:52

 1
 1
Schärfeunterschiede   Reparaturkosten   Test-Auswahlpunkt   Bildschärfebeurteilung   Android-Smartphones   Zentimeter-Skala   blende-und-zeit   Abbildungseigenschaften   notwendigerweise   Digitalkamera   Durchnittskamera   Verzeichnungs-Testbild   Forumbetreiber   Vollformat-Kamera   Zentimeterskala   testberichte   Wiederzusammensetzen   DKAMERA   Schärfeleistung   Entscheidungs-Kriterium