| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Rolleiflex "Baby" 4x4
 1
 1
22.03.13 11:01
Danimann 

BZF-Meister

22.03.13 11:01
Danimann 

BZF-Meister

[ iIa ] Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo zusammen,

ich stelle euch heute vor eine der Liebling Kameras meiner Sammlung, die Rolleiflex 4x4 (Model 4RF 411):





Hier die Daten:

•Baujahr: 1930-1932
•Seriennummer: 134981
•Format: 4 x 4 cm Rollfilm 127.
•Objektiv: Voigtländer Heliar 1:4,5/60mm. Seriennummer 539127
•Aufnahmen:12
•Blenden: 4,5 - 25
•Verschluss: Ring-Compur. 1 - 1/300, B,T. Seriennummer 2004238
•Blitz: nein
•Belichtungsmesser: nein
•Filmzählwerk: ja
•Sucher: Seitenverkehrter Spiegelreflexsucher mit Ausklapplupe. Sport-Rahmensucher. Optik Heidoskop Anastigmat 1:2,8/6 cm
•Filmtransport: Ausschwenkbarer Transport-Drehhebel.
•Entfernungsmesser: nein
•Selbstauslöser: nein
•Film-Empfindlichkeiten: alle
•Filmtyp-Merkscheibe: nein
•Besonderheiten, Sonstiges: Stativgewinde. Drahtauslöser. Schärfentiefentabelle. Verschluss/Objektiv stammt aus einer Voigtländer.

Sie ist einer der ersten Rolleiflex überhaupt, produziert vom 1931 bis 1933, mein Exemplar stammt aus etwa 1932.
Es gabt 2 Varianten. Die eine mit Tessar f:3,5/60mm (~6.200 Exemplare) und die andere mit Tessar f:2,8/60mm (~3.300 Exemplare).

Wie euch sicherlich bereits aufgefallen ist, der Compur Verschluss stammt aus einer Voigtländer, und das Objektiv ist kein Tessar sondern ein Heliar!


Angeblich (werde ich wahrscheinlich nie wissen) war der originaler Verschluss kaputt und wurde vom Besitzer ersetz. Der nun eingebaute Compur und der Heliar stammen gleichfalls aus ca 1929-1932.
Leider dieser Compur weisst eine „normale“ Ausführung auf, und war nicht auf die Rolleiflex angepasst . Somit die Gewinde für Drahtauslöser passt nicht mit der Einkerbung im Kameragehäuse. Sollte man den Verschluss drehen, um es passend zu machen, dann lässt sich die Kamera nicht spannen, da der Spannhebel mit dem Sucher oben kollidiert. Aber wenn der Compur gedreht ist (so dass er sich spannen lässt) dann lassen sich die 2 kleineren Blenden (f:18 & f:25) nicht verwenden.

Auch eine der 4 Schrauben der Frontplatte wurden entfernt, um den Auslöserhebel betätigen zu können.

Somit ist die Kamera nicht einwandfrei einsetzbar, wobei Verschluss und Linsen sind alle I.O.

Wahrscheinlich deswegen habe ich die Kamera für einen relativ guten Preis bekommen. Es war Liebe auf dem ersten Blick, als ich sie in der Vitrine eines Braunschweiger Antiquariats gesehen habe. Meine Frau war mit mir und hat mich sofort beim Kauf unterstützt, sogar den Preis runterverhandelt (ich habe gleichzeitig eine Kodak Vest Pocket Model B gekauft).

Bei mir bleibt auch die Frage offen, aus welcher Voigtländer der Verschluss genommen wurde. Es kamen in Frage Kameras wie die Bergheil oder Superb, die auch den Heliar f:4,5 verwendeten, aber wo Brennweite immer anders als 60mm ist (75, 105 oder 135mm). Knapp daneben war die Stereoflektoskop, aber mit Brennweite 65mm. Die Perkeo 3x4 war auch für Rollfilm 127 bestimmt, aber mit Heliar f:3,5/55mm ausgestattet. Hat irgendjemand von euch einen Tipp??

Wie dem auch sei, die Rolleiflex ist eine meiner „Juwellen“ und im mag sehr immer wieder sie in den Händen zu nehmen und bewundern, wie viel Kamera in so wenig Gerät man bekommen könnte.



Gruß

Zuletzt bearbeitet am 22.03.13 12:37

Datei-Anhänge
rolleiflex_baby_20.jpg rolleiflex_baby_20.jpg (335x)

Mime-Type: image/jpeg, 95 kB

rolleiflex_baby_38.jpg rolleiflex_baby_38.jpg (384x)

Mime-Type: image/jpeg, 162 kB

rolleiflex_baby_40.jpg rolleiflex_baby_40.jpg (306x)

Mime-Type: image/jpeg, 84 kB

rolleiflex_baby_32.jpg rolleiflex_baby_32.jpg (244x)

Mime-Type: image/jpeg, 81 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


22.03.13 12:22
Willi 

BZF-Meister

22.03.13 12:22
Willi 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Danimann!

Eine hochintressante Konstruktion. Ich habe früher in unserem Betrieb mit der 4x4er Rollei (Modell K5, grau) oft Dias im 4x4 Format angefertigt. Aber ein Heliar in so einer frühen Baby Rollei ist sicher die Arbeit eines begabten Bastlers.
Den Link zur Rollei Seite kennst du ja sicher schon: http :// www. rolleiclub.com/cameras/tlr/info/4x4_tlr.shtml

Liebe Grüße
Willi

22.03.13 12:41
Danimann 

BZF-Meister

22.03.13 12:41
Danimann 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Willi,

ja aus dieser Seite habe ich viel Information über die Rolleiflex bekommen. Die Recherche war hochinteressant, vor Allem die suche nach der Voigtländer die den Heliar gespendet hat. Leider ohne aussagekräftige Ergebnisse.

Der Heliar dieser Kamera ist auch der einzige in meiner Sammlung. Der ist mir bei der Kamera sofort aufgefallen, als ich sie beim Antiquariat gesehen habe.

Die Baby Rolleiflex K5 ist ein sehr schönes Model, der auch teuer bezahlt wird...

22.03.13 14:03
Rainer 

Administrator

22.03.13 14:03
Rainer 

Administrator

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo zusammen,

mir haben die 4 x 4 cm Rollei-Modelle schon immer gut gefallen. Die 127-Film Kameras waren doch schon deutlich kompakter als die 6 x 6 Varianten.

Es gefällt mir auch, wie sich da ein "Bastler" an den Umbau gewagt hat. Ich hätte Angst gehabt, die Brennweite nicht exakt zu treffen...




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

22.03.13 20:42
Danimann 

BZF-Meister

22.03.13 20:42
Danimann 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Rainer:


Es gefällt mir auch, wie sich da ein "Bastler" an den Umbau gewagt hat. Ich hätte Angst gehabt, die Brennweite nicht exakt zu treffen...



...und das ist genau der Punkt. Woher hat der "Bastler" in dieser Zeit eine Voigtländer mit einer 60mm Brennweite?

Hier ist eine Stereoflektoskop aus 1929 (passt) mit 2 x Heliar f:4,5/60mm:

httb://auction-team.de/new_highlights/2008_04/ph/065.html

Aber der Compur passt nicht, es sei denn es wir aus einer anderer Kamera wieder entnommen. Dass wäre viel "Bastelei" glaube ich; gleich 2 teure Voigtländers auseinander zu nehmen um eine Rollei in Gang zu bekommen...

Gruß

23.03.13 07:33
Rainer 

Administrator

23.03.13 07:33
Rainer 

Administrator

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Danimann,

der Umbau könnte ja auch viel später erfolgt sein.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

23.03.13 11:17
Danimann 

BZF-Meister

23.03.13 11:17
Danimann 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Rainer,

ich schliesse das nicht aus, aber wie gesagt, Seriennummer von Heliar und Compur sind aus ca. 1929-1932.es wäre Jahre später dann sogar schwieriger gewesen, die passende Voigtländer Kamera dafür noch zu finden!

Gruß

Zuletzt bearbeitet am 23.03.13 11:19

24.03.13 13:38
Zipferlak 

BZF-Meister

24.03.13 13:38
Zipferlak 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Danimann.

Diese Operation an einer Rolleiflex kommt mir ähnlich grausam vor wie der Einbau eines Opel Motors in einen Daimler.
Passt vielleicht, ist aber weder technisch noch historisch wertvoll.
Ausserdem hätten sich die Herren Franke und Heidecke im Grab herumgedreht, hatten beide doch vorher die Fa. Voigtländer im Streit verlassen.

Andererseits passt dann auch der Werbeslogan: "Voigtländer, weil das Objektiv so gut ist!"


Grüsse

Martin

24.03.13 17:04
Danimann 

BZF-Meister

24.03.13 17:04
Danimann 

BZF-Meister

Re: Rolleiflex "Baby" 4x4

Hallo Martin!

na ja, der Verschluss ist der gleiche Compur, nur doch nicht leider an die Kamera angepasst. Oben drauf steht Voigtländer, aber dies ist doch nur Werbung.

Sonst glaube ich nicht dass der Besitzer bei Voigtländer direkt für Rollei-Ersatzteile gemeldet hatte!

Bei mir ist doch die Kamera wertvoll. Wo sonst gibt eine Rolleiflex mit Heliar? Es ist aber, selbtverständlich, nur meine Meinung.

Bei mir bleibt immer noch die frage offen, aus welcher Voigtländer...

Gruß

 1
 1
Verschluss   Spiegelreflexsucher   hochinteressant   Seitenverkehrter   aussagekräftige   wahrscheinlich   Stereoflektoskop   Voigtländer   runterverhandelt   selbtverständlich   Transport-Drehhebel   Schärfentiefentabelle   •Entfernungsmesser   Rollei-Ersatzteile   Rolleiflex   •Besonderheiten   •Filmtyp-Merkscheibe   •Belichtungsmesser   •Film-Empfindlichkeiten   Sport-Rahmensucher