| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Rolleiflex Automat Modell 3
 1
 1
03.08.17 14:54
Rainer 

Administrator

03.08.17 14:54
Rainer 

Administrator

[ iIa ] Rolleiflex Automat Modell 3

Hallo zusammen,

war nicht ganz einfach, das richtige Modell zu ermitteln, derzeit gehe ich von Franke & Heidecke Rolleiflex Automat Modell 3 aus. Allerdings findet man in verschiedenen Quellen abweichende Angaben!

Nachtrag 9.2020: Nach Angaben von Claus Prochnow + (Rollei Report 1, Seite 7-205), handelt es sich bei meinem Modell um den Rollei Automat 3 (mit interner Bezeichnung K4, Baumuster 632, PR071/1). Allerdings nicht mit schwarzen Innenteil der Einstellräder an den Objektiven.

Wie kam Rollei auf den Begriff Automat? Damit war die Möglichkeit gemeint, dass der Film nach dem Einlegen sicher bis zum ersten Bild transportiert wurde, ohne eine Zahl in einem Bildfenster an der Rückwand genau einstellen zu müssen. Man dreht die Transportkurbel bis zum ersten Stopp, fertig. Auch die automatische Rückstellung des Zählwerkes wird teilweise in Bezug auf den Begriff Automat gebracht.

Eine Bedien-Erleichterung war auch: Man konnte von der Haupteinblickrichtung des Fotografen mit einem Blick den Blendenwert und den Zeitenwert abzulesen und in dieser Position mit den beiden Einstellrädern diese Werte ändern, ohne die Kamera in ihrer Lage zu verändern.
Serien-Nummer 948444 , Objektiv-Nummer 2502312 . DRP weist zumindest auf eine Produktion zur Zeit des "deutschen Reiches" hin.

Jedenfalls gehören die Franke & Heidecke Rolleiflex-Varianten zu den Meilensteinen die Kameratechnik. Ein Kameratyp der die Anwender über Jahrzehnte polarisierte: Quadrat gegen Rechteckformat, doppeläugig mit Oben-nach-unten-Sucherblick, das führte zu so manchen Streitgesprächen unter Fotografen. Das "Oben-Einblick-System" hatte bei schwachem Licht gewisse Nachteile, das Sucherbild deutlich und hell genug betrachten zu können.



Daten:

  • Hersteller, Modell: Franke & Heidecke Rolleiflex Automat Mod. 3 ( K4, Baumuster 632, PR071/1)

  • Baujahr: 1939

  • Filmformat: Rollfilm 6x6 cm (Filmfenster aber nur 5,5 x 5,5 cm).

  • Aufnahmen: 12

  • Objektiv: Carl Zeiss Jena Tessar 3,5 / 75 mm. 0,8 Meter - Unendlich mit Scharfentiefe-Anzeige. Mit Bajonett.

  • Blenden: 3,6 - 22

  • Sucher-Objektiv: O.A.S Triplet, 2,8 / 7,5 cm. (ohne Beschriftung mit Bajonett). Ausklappschacht mit Lupe und hochschwenkbarem Zusatzspiegel für Einblick von der Kamerarückseite.

  • Verschluss: Compur Rapid. B, 1 - 1/500 Sek. Doppelbelichtungssperre

  • Besonderheiten: Stativgewinde, an Rückwand Belichtungstabelle, Trageriemenanschluß, einklappbarer Schnelltransporthebel, Zählwerk rückspringend, Selbstauslöser mit Zeitverzögerung, schwenkbare Sperre gegen versehentliches Auslösen.






Oben rechts: Selbstauslöser
Unten links: Auslöser mit Sperrschieber
Unten rechts: Drahtauslöseranschluß


Nachtrag 9.2020:














Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.

Datei-Anhänge
rolleoflex-automat2.jpg rolleoflex-automat2.jpg (138x)

Mime-Type: image/jpeg, 318 kB

rolleoflex-automat.jpg rolleoflex-automat.jpg (139x)

Mime-Type: image/jpeg, 352 kB

rolleoflex-automat-2.jpg rolleoflex-automat-2.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 214 kB

rolleoflex-automat-3.jpg rolleoflex-automat-3.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 202 kB

rolleoflex-automat-4.jpg rolleoflex-automat-4.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 233 kB

rolleoflex-automat-5.jpg rolleoflex-automat-5.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 155 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


14.09.20 16:00
Rainer 

Administrator

14.09.20 16:00
Rainer 

Administrator

Re: Rolleiflex Automat Modell 3, Nachtrag

Hallo zusammen,

obwohl immer noch nicht einwandfrei die genaue Modellbezeichnung feststeht, musste ich einfach mal weitere Fotos des feinen Rolleiflex Automat ??? nachtragen und habe deshalb diese Fotos in den Startbeitrag dieses Threads zugefügt.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

15.09.20 10:09
NilsM 

BZF-Nutzer Stufe 1

15.09.20 10:09
NilsM 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Rolleiflex Automat Modell 3

Lieber Rainer,

für mich hieß die Kamera immer "Automat", weil der Filmanfang ganz automatisch ertastet wurde. Man braucht den Rollfilm ja nur in die Leerspule einfädeln und - fertig! Den Filmanfang findet der Automat dann selbst und stoppt die Kurbel genau bei Bild 1.

Mein Automat war Kaufdatum März 1938, also ein relativ früher. Vorgestellt wurde das Modell bekanntlich auf der Weltausstellung in Paris 1937.

Das hier gezeigte Modell ist ganz eindeutig ein "Automat", aber bereits mit einer kleinen Änderung zum "Ur-Automat".

Dein Rolleiflex Automat hat bereits eine aufschiebbare Schutzhülle/Schutzhut, den man über den Auslöseknopf schieben kann, um ein ungewolltes Drücken des Auslöseknopfs zu verhindern.

Diesen "Schutzhut" hat die erste Ausführung des Automats von 1937 nicht, auch mein Automat mit Kaufdatum März 38 hatte das noch nicht.

Dieser Schutzschieber kam offensichtlich im Laufe des Jahres 1938. Modelle von 1939 zeigen ihn bereits.

Also eindeutig ein "Automat", aber mit der ersten Erweiterung "Auslöser Schutzhaube".

Gruß, Nils

15.09.20 10:16
NilsM 

BZF-Nutzer Stufe 1

15.09.20 10:16
NilsM 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Rolleiflex Automat Modell 3

Nachtrag.

Mein Automat von Anfang 1938 hatte auch noch kein Bajonett am Sucher, das war noch normal Aufsteck. Nur unten das Tessar hat bereits Bajanett.

Das wurde scheinbar alles gegen 1939 geändert. Nämlich beide Objetive Bajonett und der Auslöseschutz.

N.

Zuletzt bearbeitet am 15.09.20 12:08

15.09.20 10:48
Rainer 

Administrator

15.09.20 10:48
Rainer 

Administrator

Re: Rolleiflex Automat Modell 3

Hallo Nils,

danke für die Hinweise. Ja, meine Rolleiflex widersetzt sich hartnäckig meinen Bestimmungsversuchen. Bei der Rollei-Club-Liste taucht sie nicht auf, die Serien-Nummer passt auch nicht zur Serien-Nummerliste dort.

Meine Rolleiflex hat die "Compur-Rapid"-Beschriftung unter dem unteren Objektiv und den Firmentext über diesem Objektiv, das Sucherobjektiv ist bei mir nicht beschriftet, die Einstellräder zwischen den Objektiven haben auf dem Innenring keine farbliche Hervorhebung. Drahtauslöser-Anschluß nicht mit Auslöserknopf kombiniert. Objektiv Tessar 3,5 / 75. Selbstauslöser und Auslösesperrmöglichkeit, kein Belichtungsmesser , kein Zusatzteil am Drahtauslöser, keine Blitzsynchronisation.

Man findet im WWW Hinweise auf Rolleiflex Automat, Automat I, Automat II, Automat III, keine davon trifft genau auf meine Rolleiflex zu. Deshalb denke ich, Franke & Heidecke hat da weitere Varianten mit kleinen Unterschieden auf den Markt gebracht, die wohl noch nicht alle erfasst sind.

Jedenfalls gehe auch ich derzeit von einer Rolleiflex Automat III (Variante) aus.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 15.09.20 12:51

18.09.20 13:37
Rainer 

Administrator

18.09.20 13:37
Rainer 

Administrator

Re: Rolleiflex Automat Modell 3. Nachtrag

Hallo zusammen,

unter Hilfe des Buches "Rollei Report 1", von Claus Prochnow + konnte das Modell genauer zugeordnet werden. Mehr dazu im Startbeitrag des Threads.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

 1
 1
Oben-nach-unten-Sucherblick   Automat   Drahtauslöseranschluß   Rolleiflex-Varianten   Doppelbelichtungssperre   Selbstauslöser   Bestimmungsversuchen   Auslösesperrmöglichkeit   Haupteinblickrichtung   Oben-Einblick-System   Blitzsynchronisation   Bedien-Erleichterung   Scharfentiefe-Anzeige   Serien-Nummerliste   Schnelltransporthebel   Rolleiflex   Belichtungstabelle   Drahtauslöser-Anschluß   Trageriemenanschluß   Forumbetreiber