| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932
 1
 1
26.09.15 14:18
Laufboden 

BZF-Master

26.09.15 14:18
Laufboden 

BZF-Master

[ iIa ] Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo miteinander,

ich moechte hier meine "neue" Rolleiflex kurz vorstellen.
Es handelt sich um eine K2 6RF 621, also eine aus der später als "Old Standard" bezeichneten zweiten Modellreihe mit Tessar 3,8/75.
Daß sie eine sehr frühe dieser Baureihe ist, sieht man aus der Kameranummer ( No. 2055** - diese Nummer wurde erst nach lokalem Abtrag des angegriffenen Originallacks lesbar, die Stelle siehe 2. Bild) und dadurch, daß sie zu den wenigen Rolleiflex-Kameras gehört, die zwei rote Fenster für die Einstellung auf den Filmanfang hat: eines auf dem Boden, beschriftet mit "B1 Film 6x6", und eine hinten, beschriftet "B2 Film 6x9".
Bei "B1" soll es sich um einen älteren Film handeln, der durch den bekannten "B2" (120er) ersetzt wurde (siehe Bild 3)

Die meisten Kameras aus dieser Baureihe sollen über eine Libelle verfügen, die bei aufgeklapptem Sucher sichtbar wird.
Das ist bei dieser Kamera nicht der Fall, und es ist auch kein Platz und schon gar nicht ein konstruktiv dafür vorgesehener erkennbar.

Es ist mir gelungen, die beim Kauf defekten bzw. nicht funktionierenden Teile (Visiereinrichtung, Entfernungseinstellung) wieder funktionsfähig zu machen.
Das ging allerdings nicht ohne Kompromisse, beim Erscheinungsbild blieben die im Rahmen des Üblichen - siehe erstes Bild. Rolleiflexe dieser Zeit tragen oft sehr deutliche Abnutzungsspuren, schließlich handelt es sich besonders bei den ersten um Kameras, die intensiv genutzt wurden, oft in professionellem Einsatz.
Die Kamera ist jetzt im Prinzip einsatzfähig - im professionellen Bereich aber sicher aber nicht mehr







Grüße, Laufboden

Datei-Anhänge
Rolleiflex_621_8104.jpg Rolleiflex_621_8104.jpg (216x)

Mime-Type: image/jpeg, 322 kB

Rolleiflex_621_8105.jpg Rolleiflex_621_8105.jpg (200x)

Mime-Type: image/jpeg, 374 kB

Rolleiflex_621_8115.jpg Rolleiflex_621_8115.jpg (182x)

Mime-Type: image/jpeg, 170 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


26.09.15 14:49
Sammelott 

BZF-Master

26.09.15 14:49
Sammelott 

BZF-Master

Re: Frühe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo Laufboden,
da könnte sich doch meine "622" von 1934-38 dazu gesellen:






Testfoto mit der 622:


Grüße-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 26.09.15 14:54

Datei-Anhänge
sta72055.jpg sta72055.jpg (177x)

Mime-Type: image/jpeg, 462 kB

sta72056.jpg sta72056.jpg (184x)

Mime-Type: image/jpeg, 530 kB

sta72057.jpg sta72057.jpg (178x)

Mime-Type: image/jpeg, 549 kB

Rolleiflex Standard006.jpg Rolleiflex Standard006.jpg (178x)

Mime-Type: image/jpeg, 162 kB

26.09.15 23:21
Laufboden 

BZF-Master

26.09.15 23:21
Laufboden 

BZF-Master

Re: Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo Sammelott,

Sammelott:
Hallo Laufboden,
da könnte sich doch meine "622" von 1934-38 dazu gesellen ...
Ja, die paßt dazu
Obwohl sie vom äußeren Zustand her nicht einen um wenige Jahre, sondern einen um Jahrzehnte jüngeren Eindruck macht ... naja, manche altern eben schneller ... daran konnte auch eine intensive "Leibesvisitation" nichts ändern, daß meine richtig alt aussieht ....

Es ist wie auch bei Menschen - das reale Alter sieht man durchaus, trotzdem sehen 80-jährige je nach Vorleben sehr unterschiedlich verbraucht aus ...

Ein paar Änderungen hatte es offenbar in der Zwischenzeit auch gegeben.

Grüße, Laufboden

27.09.15 01:17
Sammelott 

BZF-Master

27.09.15 01:17
Sammelott 

BZF-Master

Re: Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo Laufboden,
meine 80jährige wurde selbstverständlich von mir höchstpersönlich "geliftet"
Gruß-OTTI

27.09.15 10:35
Laufboden 

BZF-Master

27.09.15 10:35
Laufboden 

BZF-Master

Re: Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo Sammelott,

Sammelott:
Hallo Laufboden,
meine 80jährige wurde selbstverständlich von mir höchstpersönlich "geliftet"
Gruß-OTTI
meine habe ich auch durchaus deutlich, aber in Maßen hergerichtet. Also nur so, daß sie insgesamt stimmig wirkt.
Ohne Update hing die sehr notdürftig geflickte Visiereinrichtung, wenn man sie mit Werkzeug geöffnet hat, wacklig und traurig herum.
Die Entfernungseinstellung arbeitete erratisch oder streikte, die Optik war sowieso ziemlich opak.
Um sie so weit herzurichten, wie Du es bei Deiner gemacht hast, müßte man u.a. ihre Visitenkarte - das Rolleiflex-Schildchen - ersetzen, oder man bräuchte präzise Feinwerkzeuge um es zu polieren und nachzugravieren, dann diverse Beschichtungen erneuern (bzw. neue Knöpfe anbringen).
Zudem müßte man alle Metallteile neulackieren (entlacken, ..) bzw. neu metallisch beschichten. Und den Spiegel ersetzen.
Oder die Kamera würde insgesamt nicht mehr glaubwürdig aussehen.

Insgesamt bin ich jedoch mit dem Zustand meiner Kamera durchaus zufrieden. Sie ist anscheinend sogar voll funktionsfähig. Es ist nichts daran auszusetzen, daß die alte Dame ihr bewegtes Leben in Würde herzeigt
(Alternativ müßte man sie liften wie B.U. ).

Grüße, Laufboden

27.09.15 13:04
Laufboden 

BZF-Master

27.09.15 13:04
Laufboden 

BZF-Master

Re: Fruehe "Old Standard" Rolleiflex 6RF 621 von 1932

Hallo miteinander,

die Seriennummer 200000 insinuiert, daß die Firma vorher insgesamt oder auch in dieser Modellreihe 199999 Kameras in der angegebenen Folge gebaut hat.

Das ist nicht der Fall:

  • Seriennummern wurden in Blöcken vergeben. So kann eine niedrigere Nummer durchaus zu einer um Jahre neueren Kamera gehören.
    Z.B. erhielten nach http://www.rolleiclub.com/cameras/tlr/info/all_TLR.shtml 4x4-Rolleiflex-Kameras, die im Dezember 1934 neu eingeführt wurden, Seriennummern ab 155.000.
    Zudem hatten einzelne Objektivhersteller Nummernbereiche für Großkunden reserviert - das kann bei Verwendung der üblichen, vereinfachten bzw. nachträglich erstellten Listen zu falschen zeitlichen Einordnungen führen.
  • Aus marktstrategischen Gründen wurde oft nicht bei 1 zu zählen begonnen, sondern bei weit größeren Basiszahlen, z.B. 100000 oder 3000000.
    Das dient mehreren Gründen, u.a.: das Produkt erscheint als ausgereift, die Konkurrenz kann den Wettbewerber schlechter einschätzen.

Bei der Rolleiflex dürfte es wie folgt aussehen, sollten die Daten vollständig sein (Näheres siehe http://www.rolleiclub.com/cameras/tlr/info/all_TLR.shtml ):
Erste Modellreihe (Modelle 610 bis 614): insgesamt 35.180 Kameras.
Zweite Modellreihe: Beginn der Zählung auf 200.000 festgelegt. 95.068 Kameras im Bereich 200.000 - 567.000, mit Nachträgen bis zu Nummer 601.750.

Vom Modell 621 wurden nach obiger Quelle 38248 Kameras gebaut, vom Modell 622 waren es 51.894.
Das heißt, vor meiner 621 (mit Tessar 1:3,8) dürften insgesamt etwas über 40.000 Rolleiflex gebaut worden sein. Meine (2055xx) zählt deshalb ziemlich sicher zu den ersten 6000 der zweiten Serie Rolleiflex (Modelle 620 -Tessar 1:4,5- 621 - Tessar 3.8 - und 622 - Tessar 3.5) und ist wohl älter als die erste 622.

Exakte Auskunft können aber nur die Werkbücher geben.

Bezüglich Lichtstärke ist die Sache auch nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht - die Wahl des Experten mußte nicht zwangsläufig auf das lichtstärkste Objektiv fallen. Zeiss gab seinerzeit etwa an, daß das Tessar 1:6.3 schon bei Blende 6,3 geringfügigst schärfer sei als das 1:4.5 bei 6.3.

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 28.09.15 18:17

 1
 1
nachzugravieren   Laufboden   professionellem   Visiereinrichtung   Rolleiflex-Kameras   funktionsfähig   selbstverständlich   Leibesvisitation   marktstrategischen   Entfernungseinstellung   Rolleiflex-Schildchen   Erscheinungsbild   Rolleiflex   unterschiedlich   Abnutzungsspuren   funktionierenden   höchstpersönlich   4x4-Rolleiflex-Kameras   Objektivhersteller   Nummernbereiche