| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Gossen, Sixtus
 1
 1
21.03.20 10:19
Georg 

BZF-Meister

21.03.20 10:19
Georg 

BZF-Meister

[ iIa ] Gossen, Sixtus

Hallo im Forum!

Der kleine, über 70 Jahre alte "Sixtus", funktioniert leider nicht mehr.
Die Bezeichnung „Sixtus“ ist nur auf dem Leder Etui in Gold eingeprägt, zusammen mit „ORIGINAL-GOSSEN“. Auf der Rückseite des Geräts ist die Gerätenummer 136546 kursiv eingeritzt.



Technische Daten:

  • Typ: Belichtungsmesser für Dauerlicht
  • Modell: Sixtus
  • Hersteller: Paul Gossen & Co GmbH., Erlangen
  • Baujahr: vor 1952
  • Messwerk: Selenphotozelle mit Drehspulmesswerk; Objektmessung durch Wabenlinse
  • Filmempfindlichkeit: 9 – 24 1/10 °DIN, 20 – 35 °SCH (Scheiner). Die höhere Empfindlichkeit bleibt erhalten, solange der rote Knopf gedrückt wird.
  • Anzeige: Blende 1,4 - 45, Zeit: 1/500 sec – 1/5 sec; 1/2 sec - 120 sec
  • Abmessungen in mm: 4 x 58 x 26
  • Gewicht: 115 g, mit Etui 147 g
  • Ausstattung: Leder Etui

Messvorgang: Der angezeigte Zeit-Messwert wird mit der drehbaren Scheibe gegenüber der Filmempfindlichkeit eingestellt. Dann können die Zeit-Blendenkombinationen abgelesen werden.



Mit dem Etui liegt der recht kleine Sixtus gut in der rechten Hand.



Grüße,
Georg

Datei-Anhänge
b2-Sixtus-136546.JPG b2-Sixtus-136546.JPG (44x)

Mime-Type: image/jpeg, 379 kB

b3-Sixtus.JPG b3-Sixtus.JPG (36x)

Mime-Type: image/jpeg, 718 kB

b1-Sixtus-ORIGINAL-GOSSEN.JPG b1-Sixtus-ORIGINAL-GOSSEN.JPG (38x)

Mime-Type: image/jpeg, 323 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


15.06.20 20:12
uli_reichert 

BZF-Meister

15.06.20 20:12
uli_reichert 

BZF-Meister

Re: Gossen, Sixtus

Hallo,

hier eine weitere, wahrscheinlich ältere Version des Belichtungsmessers.







Grüße

Datei-Anhänge
beli_2.jpg beli_2.jpg (28x)

Mime-Type: image/jpeg, 117 kB

beli_1.jpg beli_1.jpg (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 81 kB

beli_3.jpg beli_3.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 89 kB

16.06.20 10:46
Rainer 

Administrator

16.06.20 10:46
Rainer 

Administrator

Re: Gossen, Sixtus

Hallo Uli,

ja, es scheint hier verschiedene Varianten das frühen Sixtus gegeben zu haben. Diese Geräte sind heute schon recht selten geworden. Funktioniert Dein Modell noch?



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

16.06.20 13:46
uli_reichert 

BZF-Meister

16.06.20 13:46
uli_reichert 

BZF-Meister

Re: Gossen, Sixtus

Hallo Rainer,

er schlägt aus, unter der Eneriesparlampe in der Küche hat er es bis zur roten Acht geschafft . .

Grüße

16.06.20 18:56
Georg 

BZF-Meister

16.06.20 18:56
Georg 

BZF-Meister

Re: Gossen, Sixtus

Hallo,

mein Sixtus hat diese Nummer auf der Rückseite:




Grüe,
Georg

Datei-Anhänge
b-Rückseite.jpg b-Rückseite.jpg (25x)

Mime-Type: image/jpeg, 423 kB

 1
 1
Objektmessung   Bezeichnung   Messvorgang   Empfindlichkeit   funktioniert   Filmempfindlichkeit   wahrscheinlich   Zeit-Messwert   Zeit-Blendenkombinationen   Eneriesparlampe   Selenphotozelle   „ORIGINAL-GOSSEN“   Forumbetreiber   eingestellt   Belichtungsmesser   Gerätenummer   verschiedene   Belichtungsmessers   „Sixtus“   Drehspulmesswerk