| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa + iIa] Belichtungsmesser Werralux
 1
 1
29.09.17 22:06
KarlKnips 

BZF-Meister

29.09.17 22:06
KarlKnips 

BZF-Meister

[ iIa + iIa ] Belichtungsmesser Werralux

Hallo an Alle,

möchte heute mal ein technisches Relikt aus dem vorigen Jahrhundert vorstellen, das mir heute in die Hände fiel.

Hersteller
VEB Feingerätewerk Weimar
Typ
Werralux
Messtyp
Selen-Belichtungsmesser
Baujahr
1955 - 1958
Messart
Licht- und Objektmessung
Empfindlichkeit
DIN 9 - 27° / ISO 6 - 400
Lichtwerte 1 - 18

WERRALUX - Ein kompakter und handlicher Selen-Belichtungsmesser mit schwenkbarem Gehäuse vom VEB Feingerätebau Weimar. Der Werralux Belichtungsmesser ist im Design und farblich den Werra Kameras aus dem Hause Carl Zeiss Jena angepasst. Dieser allerdings eher nicht, mir ist keine Werra bekannt, die rot war. Die übliche Farbe der Werra war ein grün oder schwarz. Vielleicht war dies eine Exportvariante.
Mein Gerät hat keine Diffusorscheibe zur Objektmessung. Der Werralux ist für alle Arten von Kameras geeignet, so zeigt er neben den klassischen Belichtungswerten auch Lichtwerte und Filmgänge an. Bei Nichtgebrauch kann er ins fest angebrachten Gehäuse geklappt werden. Dieses Modell hat ein kombiniertes Anzeigefenster für ASA und DIN ( hier nicht sichtbar) und ist dadurch gut auf das Produktionsjahr 1958 datierbar. Die vorherig produzierten hatten ein getrenntes Fenster für DIN und ASA.


Obwohl der Belichtungsmesser , bedingt durch die Bauart, dunkel lagerte, ist zwar noch ein Ausschlag zu verzeichnen, die Werte kommen aber mit parallele Messungen mit der Nikon nicht überein.

Zuletzt bearbeitet am 30.09.17 17:03

Datei-Anhänge
Werralux _NIK8329.jpg Werralux _NIK8329.jpg (114x)

Mime-Type: image/jpeg, 275 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


29.09.17 23:39
Sammelott

nicht registriert

29.09.17 23:39
Sammelott

nicht registriert

Re: Belichtungsmesser Werralux

Hallo Karsten,
Weimarlux oder Werralux-das ist hier die Frage ?

unterbelichtete Grüße-OTTI

30.09.17 11:25
Sammelott

nicht registriert

30.09.17 11:25
Sammelott

nicht registriert

Re: Belichtungsmesser Werralux

Hallo zusammen,
ich hab mal meinen Werralux hervorgekramt, der zeigt noch immer plausible Werte an :









Dieser hier in werragrün und mit sicher an der Schnur befestigtem Diffusor zur Lichtmessung.

Gruß-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 07.10.17 23:03

30.09.17 17:09
KarlKnips 

BZF-Meister

30.09.17 17:09
KarlKnips 

BZF-Meister

Re: Belichtungsmesser Werralux

Hallo Otti,

danke für den Hinweis - aber es ist ein Werralux - er hat die gleiche Prägung wie Deiner, nur auf grün ist das halt besser zu erkennen.
Deiner ist aus der früheren Baureihe, er hat noch die getrennten Fenster für DIN und ASA Werte.
Ich war auch beim Auffinden der Meinung , es sei ein Weimarlux - aber er ist nur in Weimar gebaut. Spätere Generationen von dort erhielten dann den Namen Weimarlux.
In der Beschreibung habe ich meinen Fehler schon korrigiert- gedanklich war ich da halt auch beim Weimarlux.

Ein schönes Wochenende

Karl Knips

03.10.17 12:28
Sammelott

nicht registriert

03.10.17 12:28
Sammelott

nicht registriert

Re: Belichtungsmesser Werralux

KarlKnips:
Hallo Otti,

danke für den Hinweis - aber es ist ein Werralux - er hat die gleiche Prägung wie Deiner, nur auf grün ist das halt besser zu erkennen.
Deiner ist aus der früheren Baureihe, er hat noch die getrennten Fenster für DIN und ASA Werte.
Ich war auch beim Auffinden der Meinung , es sei ein Weimarlux - aber er ist nur in Weimar gebaut. Spätere Generationen von dort erhielten dann den Namen Weimarlux.
In der Beschreibung habe ich meinen Fehler schon korrigiert- gedanklich war ich da halt auch beim Weimarlux.

Ein schönes Wochenende

Karl Knips

Hallo Karsten,
da ist noch ein Fehlerchen welches mir auffiel Zitat von oben : "Mein Gerät hat keine Diffusorscheibe zur Objektmessung."
Den Diffusor benötigt man zur Lichtmessung-nicht zur Objektmessung
besserwissende Grüße-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 03.10.17 12:32

 1
 1
Lichtmessung-nicht   unterbelichtete   Diffusorscheibe   Belichtungsmesser   Feingerätewerk   Empfindlichkeit   Feingerätebau   Nichtgebrauch   Objektmessung   Exportvariante   Werralux   Grüße-OTTI   Selen-Belichtungsmesser   Belichtungswerten   Anzeigefenster   Generationen   Weimarlux   Produktionsjahr   besserwissende   hervorgekramt