| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Hapotron B
 1 2
 1 2
03.12.10 23:01
Zipferlak

nicht registriert

03.12.10 23:01
Zipferlak

nicht registriert

[ iIa ] Hapotron B

Hallo zusammen.

Hier habe ich einen Blitz den ich nicht so recht zuordnen kann.
Nämlich einen "Hapotron B"

Von der Konstruktion her ein Elektroblitz, aber welche Batterien verwendet werden ist nicht ganz klar.
Von der Grösse her passen 2 Stück 1,5 Volt Baby Cell (also die dicken) aber der Blitz summt damit nur ein bisschen.
Meine Frage daher: kennt jemand dieses Teil und/oder hat noch eine Bedienungsanleitung?

Vielen Dank im Voraus



Gut Licht:

Martin
www.mausbruck.de

Zuletzt bearbeitet am 06.08.17 15:49

Datei-Anhänge
Hapotron B 002.jpg Hapotron B 002.jpg (335x)

Mime-Type: image/jpeg, 92 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


04.12.10 06:58
Rainer 

Administrator

04.12.10 06:58
Rainer 

Administrator

Re: Hapotron B

Hallo Martin,
das Gerät ist wohl von Photo Porst (Hannsheinz Porst). Das zu schwache Summen und Nichtaufladen des Blitzes kann auch Ursache in einem tauben Ladeelko haben.

Was passiert, wenn Du dieses zu schwache Aufladen 10 mal mit Pausen versuchst zu wiederholen (Elko formieren)? Lange außer Betrieb gelagerte Elkos können ihre Polarität verlieren und / oder Kapazität verlieren:
http://www.oldradioworld.de/hints-reparaturen.htm#97

Wenn die beiden Batterien gut (ohne zu wackeln) in das Batteriefach passen, sind das auch C-Zellen (Baby-Zellen) mit 1,5 Volt. Andere Spannungswerte in der exakten Baugröße gab es nicht.

MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

Zuletzt bearbeitet am 04.12.10 07:36

04.12.10 11:04
Willi 

BZF-Master

04.12.10 11:04
Willi 

BZF-Master

Re: Hapotron B

Hallo Martin!

Dein Porst Hapotron B ist baugleich mit dem Cornet V von Bosch Elektronik aus dem Jahr 1963.
Porst ließ alle Elektronenblitze bei Bosch in Berlin-Wilmersdorf fertigen, bzw. vertrieb sie unter dem Namen "Hapotron".

Einige technische Daten sind im Inserat des Cornet V aus der Zeitschrift "Hobby", Heft 23/1963 ersichtlich.



Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Datei-Anhänge
Inserat Cornet V.jpg Inserat Cornet V.jpg (329x)

Mime-Type: image/jpeg, 87 kB

04.12.10 18:07
Heinz 

BZF-Master

04.12.10 18:07
Heinz 

BZF-Master

Re: Hapotron B

Hallo Martin,

Zipferlak:
.... aber der Blitz summt damit nur ein bisschen.
Meine Frage daher: kennt jemand dieses Teil und/oder hat noch eine Bedienungsanleitung?

Martin


ich habe im Laufe der Zeit mehrere grob ähnliche Blitzgeräte bei mir angesammelt. Eine Gebrauchsanleitung war meist nicht dabei, ist aber i.a. auch nicht nötig. Batterien rein, einschalten, warten aufs Kontrolllicht, losblitzen. In der Regel können die Geräte auch mit Hilfe eines kleinen Tasters hinten zu Testzwecken manuell ausgelöst werden.

Wenn Dein Gerät mit eingelegten frischen Batterien nur summt, liegt es wohl nicht an den Batterien sondern an einer defekten Elektronik. Wenn das Kontrolllicht nicht nach einigen 10 Sekunden leuchtet, wird keine ausreichend hohe Spannung am Blitzelko erreicht.
Das Summen selbst ist noch nicht verdächtig. Ich habe unter meinen Geräten auch eines aus den (schätzungsweise) 1960er Jahren. Da ist noch ein Germanium-Klein-Leistungstransistor aus japanischer Fertigung verbaut. Diese Transistoren arbeiteten als Sperrschwinger höchstens bis zu einigen kHz, also hörbar.

Ein Reparaturversuch ohne Schaltbild ist Glücksache. Wegen der hohen Spannungen am Blitzelko auch potentiell lebensgefährlich für Laien.
Nach meiner Erfahrung hat man schlechte Karten, wenn man für derartige Blitzgeräte eine Gebrauchsanleitung oder gar eine Schaltung sucht. Wer ausreichende Kenntnisse hat, kann sich die meist recht einfache Schaltung selbst herauszeichnen. Große Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräten gibt es normalerweise nicht. Es hilft, wenn man sich z.B. aus dem Internet eine Musterschaltung besorgt.

Die ganze Schaltung besteht meist nur aus wenigen Bauteilen. Kritische Bauteile sind ein kleiner Trafo, der die zerhackte Batteriespannung hochtransformiert und der Zündtrafo, der den zur Zündung benötigten Zünd-Impuls liefert. Wenn eines der beiden defekt ist, lohnt sich eine Reparatur nur noch in Sonderfällen. Nach meiner privaten Statistik (einige wenige Fälle.... )sind es aber zumeist andere Bauteile, die ausfallen.

Grüße

Heinz

04.12.10 19:19
Rainer 

Administrator

04.12.10 19:19
Rainer 

Administrator

Re: Hapotron B

Hallo Heinz,

zum Kreis der kritischen Bauteile ist eben aber auch der Ladeelko zu zählen. Die (zumeist) Elektrolyt-Kondensatoren verlieren über Jahrzehnte ihre Kapazität (austrocknen, usw) oder bekommen durch Formierungsverlust u. U. hohe Leckströme - weil sie sich beim Hochfahren nach zig Jahren Pause falsch herum polarisiert haben. Dann kann der Spannungswandler die nötige Spannung nicht mehr aufbauen und wandelt und wandelt und wandelt.

Also: Der Ladeelko ist auch ein Fehler-Kandidat. Elkos,die falsch herum polarisiert haben oder hohen Leckstrom haben, werden bei angelegter Spannung schnell sehr warm * .

* = Zur Gefahr bei Reparatur-Versuchen: Du hast da völlig recht, am Ladeelko kann und soll sich eine hohe Spannung aufbauen. Stromschlaggefahr.

MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

Zuletzt bearbeitet am 04.12.10 19:24

04.12.10 20:04
Zipferlak

nicht registriert

04.12.10 20:04
Zipferlak

nicht registriert

Re: Hapotron B

Hallo zusammen.

Mittlerweile glimmt bei meinem Hapotron nach ca. 1 min. die Blitzbereitschaftslampe. Ein Blitz löst dennoch nicht aus, vielleicht taugt die Röhre nichts mehr. Ich werde der vielen guten Ratschläge eingedenk, das Stück nur noch zur Dekoration verwenden, (ich bin doch nicht Lebensmüde und schraube an Teilen herum von denen ich nichts verstehe) da es trotz der Nichtfunktion gut den Designgeist der 60er Jahre wiederspiegelt.

Gut Licht.

Martin

05.12.10 00:39
Heinz 

BZF-Master

05.12.10 00:39
Heinz 

BZF-Master

Re: Hapotron B

Hallo Rainer,

Rainer:
zum Kreis der kritischen Bauteile ist eben aber auch der Ladeelko zu zählen. Die (zumeist) Elektrolyt-Kondensatoren verlieren über Jahrzehnte ihre Kapazität (austrocknen, usw) oder bekommen durch Formierungsverlust u. U. hohe Leckströme - weil sie sich beim Hochfahren nach zig Jahren Pause falsch herum polarisiert haben.

Ja , klar. Völlig richtig und entspricht auch meiner Erfahrung.

Da habe ich mich einfach unscharf ausgedrückt. Gemeint war 'kritisch' nicht im Sinne von 'ausfallgefährdet'. Gemeint war 'kritisch' im Sinne von "wenn dieses Bauteil ausfällt, hat man gewöhnlich einen Totalschaden".

Blitzelkos lassen sich häufig neu formieren oder ersetzen, die Übertrager gibt es nicht mehr nachzukaufen.

Grüße

Heinz

05.12.10 06:28
Rainer 

Administrator

05.12.10 06:28
Rainer 

Administrator

Re: Hapotron B

Hallo Heinz,
nun ist alles klar.

Du schreibst von mehreren angesammelten Blitzgeräten. Könntest Du das eine oder andere davon hier mal vorstellen? Leider sind Blitzgeräte bei Sammlern, Foren und WEB-Seite ein wenig unter-repräsentiert.....

MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

06.12.10 00:28
Heinz 

BZF-Master

06.12.10 00:28
Heinz 

BZF-Master

Re: Hapotron B

Hallo Rainer,

Rainer:
Du schreibst von mehreren angesammelten Blitzgeräten.
im Laufe der letzten 30 Jahre haben sich wohl ein gutes halbes Dutzend Blitzgeräte bei mir eingefunden und sind zum Teil auch wieder gegangen. Ich sammle diese Geräte nicht. Sie wurden mir in der Regel von ihren Vorbesitzern als reparaturbedürftig, aber eine Reparatur nicht lohnend, übergeben mit dem Hinweis, ich könne doch 'sicher noch etwas damit anfangen'. Soweit ich mich erinnere konnte ich alle wiederbeleben. Das ist mein Hobby, nicht das Sammeln.

Zur Zeit befinden sich noch drei Geräte im Haus, zwei von den anderen konnte ich glücklicherweise an 'Bedürftige' lebenslänglich ausleihen, ein oder zwei gingen nach der Reparatur an ihre überraschten Besitzer zurück, ein restliches ist verschollen.
Rainer:
Könntest Du das eine oder andere davon hier mal vorstellen?

Bis auf eines waren alle diese Geräte technisch und fotohistorisch völlig uninteressant, meist NoName- und Handelsmarken aus den 1980er und 1990er Jahren und vermutlich aus fernöstlicher Produktion.
Das eine wirklich interessante werde ich hier aber vorstellen. Hatte schon selbst daran gedacht. Verrate aber jetzt noch nicht, worum es sich handelt....

Die Schwierigkeit im Moment: ich habe meine (einzige) Digitalkamera derzeit an meinen Sohn für eine Reise ausgeliehen. Erst nach den Feiertagen kann ich dann wieder von dem besagten Objekt geeignete Fotos machen.

Bis dahin

Heinz

06.12.10 11:24
Rainer 

Administrator

06.12.10 11:24
Rainer 

Administrator

Re: Hapotron B

Hallo Heinz,

fein, es kommt ja nicht auf einen schnellen Zeitpunkt an. Nehme Dir bitte die Zeit, die Du benötigst.

Mich würden natürlich auch insbesondere Deine Erfahrungen hinsichtlich der gealterten Elkos intesssieren. Vielleicht kannst Du bei Gelegenheit etwas darüber berichten...


MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

 1 2
 1 2
Belüftungsverhältnisse   hochtransformiert   Elektronenblitzgeräte   Reparatur-Versuchen   reparaturbedürftig   Hapotron   Elektrolyt-Kondensatoren   Formierungsverlust   hints-reparaturen   Blitzgeräte   Betriebsverhältnisse   Germanium-Klein-Leistungstransistor   Blitzbereitschaftslampe   unter-repräsentiert   Bedienungsanleitung   ausfallgefährdet   Stromschlaggefahr   Berlin-Wilmersdorf   Gebrauchsanleitung   Betriebsbedingungen