| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB
 1
 1
24.08.08 15:23
Rainer 

Administrator

24.08.08 15:23
Rainer 

Administrator

[ iIa ] Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Hallo zusammen,

eine weitere Miniaturkamera die die Bedienung von Blende, Zeit (sogar bis 1/1000 Sek.) und Entfernung zuläßt. Der Sucher muß zum Fotografieren ausgezogen werden, das geht etwas schwer, wenn nicht die Tragekordel angeschlossen ist. Ergonomisch liegt der Auslöser an der Vorderseite etwas ungünstig. Die Kamera hat aus Sicht der fünfziger Jahre ein durchaus elegantes Aussehen. Der ÖffnungsTaster (zum Filmpatronen-Wechsel) ist erreichbar, wenn die Suchereinheit herausgezogen ist.

Als Zubehör gab es für Entwicklung und Vergrößerung im Heimlabor eine Einlegebühne für Leitz-Vergrösserer, einen JOBO Tank 16/35, den empfohlenen Film MEC-KB-14, den Negativentwickler Faber "Picofin" oder Tetenal "Neofin-blau". Auch zur Dia-Projektion gab es Hilfsmittel um auch Kleinbild-Geräte nutzen zu können: Projektor-Wechselobjektiv 48 mm für Projektoren von : Braun, Leitz und Liesegang. sowie verglaste DIA-Rahmen zum Nutzen in KB-Projektoren.



Daten:
  • Hersteller, Modell: Feinwerktechnik Lahr MEC 16

  • Baujahr: 1955

  • Format: Kleinstbild. 16mm Film 10x14 mm. Filmlage: plan. Spezialpatronen

  • Objektiv: Color Ennit 2,8 (4 Linser). Vergütet. f=20 mm. 0,3 Meter - unendlich. Durch den Lichtschacht tritt Sonnenblende-Wirkung ein

  • Aufnahmen: 24

  • Blenden: 2,8 - 16.

  • Verschluss: 1/1000 - 1/30 Sek. , B. Doppelbelichtungssperre. Metalllamellen-Schlitzverschluß (Danke an Willi für den Hinweis)

  • Belichtungssystem: manuell extern mit Belichtungsmesser oder schätzen

  • Blitz: Blitzsynchronisationsanschluss

  • Belichtungsmesser: nein

  • Filmzählwerk: ja, mit Ende-Erkennung und Rückstellung bei Rückspulung

  • Sucher: Ausziehbarer Durchsichtsucher mit Parallaxen-Markierung

  • Filmtransport: Drehhebel

  • Entfernungsmesser: nein

  • Selbstauslöser: nein

  • Filmtyp-Merkscheibe: nein

  • Abmessungen: 9,8 (Sucher eingefahren) x 5,5 x 3,4 cm

  • Gewicht: 195 Gramm

  • Besonderheiten, Sonstiges: Metallgehäuse. Einschwenkbarer Filterschacht. Drahtauslöser. Stativgewinde, Bildzähler.


Mehr Informationen zur Kamera in einem Folge-Beitrag zu diesem Thread














Eine Produktwerbung:


Ein kleines Youtube-Video der Kamera:

Mein Kanal bei youtube:
http://www.youtube.com/user/MyWumpus

MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.

Zuletzt bearbeitet am 26.09.20 13:06

Datei-Anhänge
mec16.jpg mec16.jpg (1853x)

Mime-Type: image/jpeg, 49 kB

mec-16-werb.jpg mec-16-werb.jpg (219x)

Mime-Type: image/jpeg, 644 kB

mec-16-200.jpg mec-16-200.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 121 kB

mec-16-201.jpg mec-16-201.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 107 kB

mec-16-202.jpg mec-16-202.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 176 kB

mec-16-203.jpg mec-16-203.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 117 kB

mec-16-204.jpg mec-16-204.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 177 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


27.09.12 09:25
sepplbauer 

BZF-Meister

27.09.12 09:25
sepplbauer 

BZF-Meister

iIa Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 SB

Ich hab auch eine Variante davon.


MEC 16 SB

LG

Markus



Admin (23.12.2016): Neben den Daten der MEC 16 verfügte die MEC 16SB über einen eingebauten Belichtungsmesser, der das durch das Objektiv fallende Licht maß. Dadurch recht genaue Messungen.

Die MEC 16SB wurde mit zwei verschiedenen Objektiven angeboten: Rodenstock Heligon 22mm, f2, 6 Elemente und Color Ennit 20mm, f2.8, 4 Elemente.

Weitere Daten in einem Folgebeitrag des Threads.

Datei-Anhänge
FeinwerkTechnik-Mec16SB.jpg FeinwerkTechnik-Mec16SB.jpg (411x)

Mime-Type: image/jpeg, 106 kB

09.03.13 16:49
Rainer 

Administrator

09.03.13 16:49
Rainer 

Administrator

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16

Hallo zusammen,

ich habe bei Youtube ein kleines Video der Kamera MEC 16 eingestellt. (siehe weiter oben).





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

24.12.16 09:15
Rainer 

Administrator

24.12.16 09:15
Rainer 

Administrator

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB. Weitere Daten

Hallo zusammen,

weitere Informationen zur MEC 16 und MEC 16SB

MEC16 / MEC 16SB:
Zubehör: Leder-Tasche, Blitzgerät, Tragekette.
Filme SW: Adox KB14 (200 ASA). Super Hypan (500 ASA), weitere
Filme Farbe: Kodachrome (10 ASA). Anscochrome (32 ASA). SuperAnscochrome (100 ASA), weitere

  • Y1 (1,5 fach)
  • Y2 (3 fach)
  • Orange (6 fach)
  • UV (0 fach)
  • R1.5 Skylight (0 fach)
  • R3 blau dämpfend (0 fach)
  • B3 rot dämpfend(1,5 fach)



Auch DIAs konnten aufgenommen und angepasst mit "normalen" DIA-Projektoren betrachtet werden. Dafür gab es Spezial-DIA-Rahmen für das Kleinbildformat mit jeweils entsprechender Maske. Als Zubehör wurde ein Spezial-Projektor-Objektiv für Leitz, Braun, Liesegang - Geräte angeboten. So konnte in Kleinbild-DIA-Größe betrachtet werden.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Zuletzt bearbeitet am 18.08.20 10:19

18.08.20 13:35
Rainer 

Administrator

18.08.20 13:35
Rainer 

Administrator

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Der Startbeitrag wurde ergänzt und weitere Fotos zugefügt.

18.08.20 14:25
Bae 

BZF-Nutzer Stufe 1

18.08.20 14:25
Bae 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Vielleicht wäre bei der MEC 16 SB zu erwähnen, dass sie als erste Kamera die Belcihtung von innen durch das Objektiv gemessen hat mittels Selenwabe, die vor jeder Aufnahme selbsttätig aus dem Strahlengang gekippt wurde. Die zweite Kamera mit SLR-Messung, die Topcon RE super von 1963, machte das schon viel eleganter mit Meßdrähten im Rückschwingspiegel.

18.08.20 16:00
Rainer 

Administrator

18.08.20 16:00
Rainer 

Administrator

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Hallo Bae,

danke für den Hinweis. Stand so auch sinngemäß im Startbeitrag:

Admin (23.12.2016): Neben den Daten der MEC 16 verfügte die MEC 16SB über einen eingebauten Belichtungsmesser, der das durch das Objektiv fallende Licht maß. Dadurch recht genaue Messungen.

Ja das war damals schon etwas Besonderes. Die Selenzellen-Verschiebung vor der jeweiligen Belichtung könnte vielleicht störanfällig gewesen sein. Leider habe ich die MEC16SB nicht, um diese Vermutung zu bestätigen oder zu verwerfen ...




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 18.08.20 16:00

19.08.20 11:07
Bae 

BZF-Nutzer Stufe 1

19.08.20 11:07
Bae 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Sorry, den ersten Text hatte ich nicht gelesen. Aber dass es die weltweit erste Innenmessung durch das Objektiv war, das war mir wichtig beizutragen.

19.08.20 11:43
Rainer 

Administrator

19.08.20 11:43
Rainer 

Administrator

Re: Feinwerktechnik GmbH Lahr, MEC 16 und MEC 16 SB

Hallo Bae,

kein Problem. Ja, die Innenmessung war durchaus ein Meilenstein, auf die Du völlig zu Recht hingewiesen hast. Die meisten Kameras die damals einen gekuppelten und ungekoppelten Belichtungsmesser auf Selen-Basis hatten, maßen zu grob (zu weitwinkelig) über die Wabenraster-Struktur vor der Selen-Zelle.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

 1
 1
Negativentwickler   Metalllamellen-Schlitzverschluß   Sonnenblende-Wirkung   Selenzellen-Verschiebung   Doppelbelichtungssperre   Parallaxen-Markierung   Blitzsynchronisationsanschluss   Filmtyp-Merkscheibe   Spezial-Projektor-Objektiv   Rückschwingspiegel   Forumbetreiber   Feinwerktechnik   Wabenraster-Struktur   Spezial-DIA-Rahmen   Belichtungssystem   Leitz-Vergrösserer   Projektor-Wechselobjektiv   Kleinbild-DIA-Größe   Belichtungsmesser   Filmpatronen-Wechsel