| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Mamiya DSX 1000
 1
 1
11.01.13 15:56
gewa13 

BZF-Master

11.01.13 15:56
gewa13 

BZF-Master

[ iIa ] Mamiya DSX 1000

Das interessante an der DSX 1000 ist, daß man zwischen Spot- und Integralbelichtungsmessung wählen kann - im Gegensatz zur Mamiya DTL 1000 bei Offenblendmessung (die SX-Objekive besitzen deshalb einen SX-Pin, wodurch sie nicht wie andere M42 Objektive universell verwendbar sind). Die Mamiya MSX-SLRs haben nur Spotmessung. Bei den nachfolgenden Mamiya SLRs gab es keine Spotmessung mehr.

  • Hersteller: Mamiya, Japan
  • Modell: Mamiya DSX 1000
  • Baujahr: 1974 bis 1978
  • Format: 24 x 36 mm
  • Objektiv: Mamiya Sekor SX 1,4/55mm
  • Objektivgewinde Mamiya SX M42 Gewinde
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 1,4 - 2,0 - 2,8 - 4 - 5,6 - 8 - 11 - 16 - (Anzeige der Schärfentiefe bei jeder eingestellten Blende)
  • Verschluss: horizontal verlaufender Tuchschlitzverschluß B, 1 bis 1/1000 s (bei der MSX 500 nur bis 1/500 s)
  • Belichtungssystem: manuell Nachführmessung
  • Blitz: X-Blitzschuh, synchronisiert mit 1/60 s
  • Belichtungsmesser: mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung mit Silizíumdiode
  • Filmzählwerk: automatisch mit Rückstellung
  • Sucher: Pentaprisma, Anzeige A (Average) und S (Spot), Nachführzeiger + und -
  • Filmtransport: Schnellspannhebel
  • Entfernungsmesser: Mattscheibe mit Mikroprismenring
  • Selbstauslöser: ja
  • Film-Empfindlichkeiten: 12 - 36° DIN (3200 ASA)
  • Batterie 1 x LR44, 1,55 V Silberoxid




Wenn man Mamiya SX-Objektive per M42 Adapter an anderen Kameras benutzen möchte braucht man leider eine Feile und muß irreversibel einmal den SX-Pin entfernen und - was noch mehr Arbeit macht - auch den überstehenden Rand des Blendenrings. Um das zu vermeiden braucht man einen Mamiya P-mount Adapter (Mamiya SX auf CS, sehr selten zu finden) und einen Mamiya CS auf Canon EOS Adapter. Für die Sony NEX gibt es noch eine andere Möglichkeit: man benötigt einen schmalen M42 - Minolta MD Adapter (z.B. von Hama und einen Minolta MD - Sony NEX Adapter. Bei dieser Kombination muß man den M42-Blendenpin selbst blockieren (z.B. mit Alufolie), da der M42 - Minolta MD Adapter keinen Kragen hat, der dies bewerkstelligt, und die Mamiya SX-Objektive keinen A/M Schalter besitzen.

Gruß Gerhard

Zuletzt bearbeitet am 18.11.13 21:28

Datei-Anhänge
DSX1000.jpg DSX1000.jpg (304x)

Mime-Type: image/jpeg, 181 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1
 1
bewerkstelligt   Nachführzeiger   nachfolgenden   Belichtungssystem   Offenblendmessung   Film-Empfindlichkeiten   M42-Blendenpin   Objektivgewinde   Nachführmessung   synchronisiert   Mikroprismenring   Selbstauslöser   Tuchschlitzverschlu߿Schnellspannhebel   Integralmessung   Integralbelichtungsmessung   Belichtungsmesser   mittenbetonte   Entfernungsmesser   Spotmessung