| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Kamerawerkstätten Praktiflex + Biotar
 1
 1
10.09.12 10:09
Danimann 

BZF-Master

10.09.12 10:09
Danimann 

BZF-Master

[ iIa ] Kamerawerkstätten Praktiflex + Biotar

Hallo,

hier mein erster Beitrag zum Forum.

Es handelt sich um eine Praktiflex die ich vor etwa 1 Jahr im Flohmarkt gekauft habe. Ich muss ehrlich sagen, vor diesem Kauf kaben mich diese Kameras nicht wirklich viel interessiert, aber nun ist die Praktiflex einer meinen Lieblings Kameras. Sie gefällt mit sogar mehr als die die Exakta Varex die ich hinterher gekauft habe.

Aber nun ein paar Bilder und die Daten:









•Hersteller: Kamera Werkstätten (Dresden)
•Modell: Praktiflex
•Baujahr: ca. 1947
•Typ: Kleinbildspiegelreflexkamera
•Objektiv: Carl Zeiss jena Biotar 1:2/58mm T. 6 Linsen, 4 Gruppen, Vergütet.
•Objektiv Anschluss: Gewinde M40x1
•Verschluß: Schlitzverschluss
•Zeiten: 1/25, 1/50, 1/100, 1/200 & 1/500s + B
•Blenden: 2,0 - 22 stufenlos verstellbar. 17 Lamellen.
•Klappbarer Lichtschacht mit Bildfeldlinse, Klapplupe und Sportsucher
•Bildzählwerk im Aufzugsknopf
•Doppelbelichtungssperre
•Nachträglich eingebaute Blitzsynchronisation
•1 x Stativgewinde 3/8"
•Drahtauslöseranschluss
•Kein Zubehörschuh
•Anzahlt: Ca. 10.775 Stück


Die Kamera gehört der 2. Generation der Praktiflex, mit einigen Verbesserungen wie der Auslöserknopf in einer bequemeren Position vorne (nicht mehr oben) und verbesserter Schlitzverschluss. Der M40x1 Gewindeanschluss (damals so konstruiert und Leica M39 Patentrechte nicht zu verletzen) dauerte bei dieser Kamera von 1947 bis 1949, nach der Einführung der M42 Gewindeanschluss. Es gibt also auch einige Praktiflex mit M42.

Die Kamera funktioniert sehr gut (Zeiten habe ich jedoch nicht gemessen) und macht einer sehr stabilen Eindruck. Soweit ich weiss, ist die Praktiflex (die erste Reihe) die dritte Kleinbildspiegelreflexkamera, nach der EXAKTA und die GOMZ Sport. Allerdings die erste mit Gewinde (kein Bajonett).

Es gibt sonst zahlreiche Varianten von diesem und vom ersten Modell (vor Allem Schriftweise des Namenschildes und Farben). Nach 1949 wurde die Praktiflex zu der bekannten Praktica mit M42 Gewindeanschluss.

Datei-Anhänge
praktiflex_17.jpg praktiflex_17.jpg (317x)

Mime-Type: image/jpeg, 94 kB

praktiflex_10.jpg praktiflex_10.jpg (256x)

Mime-Type: image/jpeg, 107 kB

praktiflex_08.jpg praktiflex_08.jpg (292x)

Mime-Type: image/jpeg, 154 kB

praktiflex_41.jpg praktiflex_41.jpg (287x)

Mime-Type: image/jpeg, 76 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1
 1
Praktiflex   funktioniert   Patentrechte   Kleinbildspiegelreflexkamera   Verbesserungen   •Drahtauslöseranschluss   Zubehörschuh   Gewindeanschluss   •Doppelbelichtungssperre   Lichtschacht   Blitzsynchronisation   •Nachträglich   Kamerawerkstätten   Auslöserknopf   •Bildzählwerk   Schlitzverschluss   Namenschildes   Bildfeldlinse   Stativgewinde   Aufzugsknopf