| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Icarex 35 / 35CS
  •  
 1
 1
29.11.10 23:22
Zipferlak

nicht registriert

29.11.10 23:22
Zipferlak

nicht registriert

[ iIa ] Icarex 35 / 35CS

Hallo zusammen.

Der Zufall spülte kurz vor dem Weihnachtsfest eine makellos erhaltene Zeiss Ikon Icarex 35 mit sämtlichen ab Werk erhältlichen Suchersystemen in meine kleine Sammlung.
Wie bereits bei der Icarex 35S erwähnt, handelt es sich hier um einen Dinosaurier des deutschen Kamerabaus.
Dieser Apparat wollte es anscheinend jedem Recht machen und kann doch nichts wirklich besser als viele Mitbewerber.
Dafür wiegt das Eisen gefühlte 2 kg was aber wohl am extrem unhandlichen Design liegt.

Kurz zu den verschiedenen Suchern:

Der Lichtschachtsucher bildet zwar aufrechtstehend aber spiegelverkehrt ab und ist, dank des kleinen Filmformats schwierig einzustellen. Hilfe verschafft ein kleines, aufklappbares Vergrösserungsglas. Dabei muss aber das Auge ganz dicht an das Gehäuse gebracht werden, was erstens komisch ausssieht und zweitens die Lässigkeit des "aus der Hüfte schiessen" zunichte macht.

Der Prismensucher ist; nun ja ein Prismensucher wie wir ihn alle kennen. Recht hell und ohne Anzeige oder sonstwas das stören könnte.
Die Belichtung muss dann durch grobe Schätzung oder einen separaten Belichtungsmesser gefunden werden.

Der Traum eines jeden "Icarexisten" ist jedoch der damals (ca. 1968) wahrscheinlich sündhaft teure CS-Aufsatz.
Auf dem oberen Einstellrad wird zunächst die Filmempfindlichkeit (DIN/ASA) eingerastet, danach wählt man die Belichtungszeit mit der man gerne fotografieren möchte. Bei gleichzeitigem Blick durch den Sucher drückt man die sich unten links an der Kamera befindende Abblendtaste und kann so einem Zeiger zuschauen, den man vermittels des Blendenrings am Objektiv, in das Zentrum eines klitzekleinen Kreises schaffen muss. Gelingt dies nicht sollte eine andere Zeit gewählt werden. Nach Vollendung dieses Justierspiels, die eingestellte Blendenzahl wird auch recht dunkel in die Messzone eingespiegelt, darf man nur nicht vergessen die ermittelte Belichtungszeit auch an der Kamera einzustellen. Danach kann der Schnappschuss gemacht werden. Ein grünes Fenster an der Kameraoberseite zeigt an ob der Apparat auch gespannt ist.
Hört sich schlimm an, ist auch so.








Aber ich will mich nicht beklagen, die Kamera macht wegen der Zeiss/Voigtländer Objektive sehr brauchbare Bilder und der Belichtungsmesser ist dank eines Batterieadapters hinreichend genau.


Hier noch ein paar technische Details:
* Modell: Zeiss-Ikon Icarex 35 / 35CS
* Baujahr ca. 1968
* Typ: Einäugige Spiegelreflexkamera für Kleinbildfilm
* Horizontal ablaufender Gummituch Schlitzverschluss
* Zeiten: 1/2s - 1/1000s + B + Blitzzeit
* Zwei Blitzanschlüsse (Birnen und Elektroblitzer) Synchronzeit ca 1/30s
* Wechselbares Suchersystem
* Pentaprisma; Lichtschachtsucher
* ungekuppelter CdS Belichtungsmesser mit Arbeitsblendenmessung über separaten Taster im Prisma CS
* Batterie PX 625 (mittlerweile verboten, es gibt aber Adapter die die 1,35Volt sicherstellen)
* Selbstauslöser
* Voll wechselbare Objektive über Icarex-Bajonett
* Filmsortenwähler von DIN 12 bis DIN 800
* Stativgewinde



Weitere Informationen zu den Icarex-Varianten:
http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...38&thema=23

Dennoch, es hatte schon einen Sinn dass die Dinosaurier ausstarben.

Gut Licht!

Martin

Datei-Anhänge
Icarex 35 001a.jpg Icarex 35 001a.jpg (639x)

Mime-Type: image/jpeg, 41 kB

Zeiss Ikon Icarex 35 (a).jpg Zeiss Ikon Icarex 35 (a).jpg (255x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.209 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


30.11.10 07:13
Rainer 

Administrator

30.11.10 07:13
Rainer 

Administrator

Re: Icarex 35 / 35CS

Hallo Martin,
"neidzerfressen" sage ich Glückwunsch zu dem schönen Stück

Es ist und bleibt so: Ich halte die Zeiss-Ikons für die schönsten Kameras des Noch-Mechanik-Kamera-Zeitalters. Der CS-Aufsatz war damals wirklich teuer.

MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.10 07:21

 1
 1
Icarex-Varianten   Vergrösserungsglas   blende-und-zeit   Belichtungsmesser   Blitzanschlüsse   Noch-Mechanik-Kamera-Zeitalters   Filmempfindlichkeit   Arbeitsblendenmessung   Schlitzverschluss   Kameraoberseite   spiegelverkehrt   Icarex-Bajonett   Filmsortenwähler   Batterieadapters   aufrechtstehend   Spiegelreflexkamera   Belichtungszeit   Weihnachtsfest   Selbstauslöser   Lichtschachtsucher