| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Olympus OM2 n
 1
 1
26.05.19 14:16
GeorgK 

BZF-Master

26.05.19 14:16
GeorgK 

BZF-Master

Olympus OM2 n

Diese hatte ich heute auf einem Flohmarkt in Händen. Spannhebel lässt sich nicht aufziehen, Auslösen geht nicht. Verkäufer: Keine Ahnung,aber 180 Euro sollte die Kosten.
Hat diese Kamera Mechanischen Aufzug? Ein Fillm war nicht drinn, der eventuell hätte klemmen können.

Gibt es noch etwas zu Beachten?






Grüße aus der Stadt
der Rodgau Monotones

Georg


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


26.05.19 17:58
Rainer 

Administrator

26.05.19 17:58
Rainer 

Administrator

Re: Olympus OM2 n

Hallo Georg,

die OM2n muss auch im ausgeschaltetem Zustand bei 1/30 - 1/1000 Sek auslösen.

Steht der Zeitauslöser in off Stellung?

Steht der Bildzähler auf Endstellung?

Ist der Schlitzverschluß offen, zu, halboffen?

Lässt sich der Filmtransport-Hebel nur von angeklappt bis Starbeginn bewegen?



180 Eur für eine defekte Kamera ist unangemessen.





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 26.05.19 18:00

26.05.19 19:20
GeorgK 

BZF-Master

26.05.19 19:20
GeorgK 

BZF-Master

Re: Olympus OM2 n

Hallo Rainer,

der Tuchverschluss war nach öffnen der Rückwand komplett zu sehen.

Der Spannhebel lies sich nicht bewegen.

Der Zeitauslöser stand nicht auf OFF.

Der Bildzähler stand am Ende.

Ich hätte die auch nicht für wesentlich weniger genommen.

Nur dachte ich, es gibt einen Hebel der den Spannhebel (Oder Auslöser) blockiert, wie das manchmal bei Kameras der Fall ist, um versehentliches Auslösen zu verhindern.




Grüße aus der Stadt
der Rodgau Monotones

Georg

Zuletzt bearbeitet am 26.05.19 19:22

26.05.19 19:36
Rainer 

Administrator

26.05.19 19:36
Rainer 

Administrator

Re: Olympus OM2 n

Hallo Georg,

es kann sein, dass die Kamera, wenn der Bildzähler z.B. auf 36 steht, nicht mehr auslöst.

Wenn der mechanische Zeitauslöser irgendwo weg von aus steht und dort stehen gebliben ist, kann auch der Verschluß sperren.

Man kann auch versuchen die Film-Zahlrolle von Hand zu bewegen. Manchmal löst sich dan der Aufzuhebel.





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

15.06.19 16:27
Sammelott 

BZF-Master

15.06.19 16:27
Sammelott 

BZF-Master

Re: Olympus OM2 n

Falsche Rubrik , oder? Ist doch ne ganz normale KB-Spiegelreflex...
Gruß-OTTI (der Aufmerksame)



Admin: Ja stimmt, habe verschoben...

17.06.19 00:51
Laufboden 

BZF-Master

17.06.19 00:51
Laufboden 

BZF-Master

Re: Olympus OM2 n

Hallo Rainer,

Rainer:
.. 180 Eur für eine defekte Kamera ist unangemessen. ..
180 Kröten sind inzwischen für fast alle analogen SLR's unangemessen - auch, wenn sie perfekt in Ordnung sind ...
Soviel würde ich auch für keine Leica hinblättern - außer, das Objektiv wär's wert ...

Grüße, Laufboden

17.06.19 01:34
Sammelott 

BZF-Master

17.06.19 01:34
Sammelott 

BZF-Master

Re: Olympus OM2 n

Laufboden:
Hallo Rainer,
Rainer:
.. 180 Eur für eine defekte Kamera ist unangemessen. ..
180 Kröten sind inzwischen für fast alle analogen SLR's unangemessen - auch, wenn sie perfekt in Ordnung sind ...
Soviel würde ich auch für keine Leica hinblättern - außer, das Objektiv wär's wert ...

Grüße, Laufboden

Nicht ganz , werter Laufboden....
Für ne anständige Mittelformatkamera mußt du schon etwas kräftiger löhnen...
Außerdem gibt's immer mal wieder seltene und dadurch hochgepreiste KB
Sogar gar nicht seltene werden absolut teuer gehandelt und auch bezahlt , ich sage nur "Yashica" ab T3 oder "Olympus MJU"....
Dafür hat neuerdings "Yashica Electro 35" stark im Preis nachgegeben-nutz mir aber nichts mehr , hab schon 3

marktverfolgende Grüße-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 17.06.19 01:34

17.06.19 13:06
Laufboden 

BZF-Master

17.06.19 13:06
Laufboden 

BZF-Master

Re: Olympus OM2 n

Sammelott:
Laufboden:
Hallo Rainer,
Rainer:
.. 180 Eur für eine defekte Kamera ist unangemessen. ..
180 Kröten sind inzwischen für fast alle analogen SLR's unangemessen - auch, wenn sie perfekt in Ordnung sind ...
Soviel würde ich auch für keine Leica hinblättern - außer, das Objektiv wär's wert ...

Grüße, Laufboden

Nicht ganz , werter Laufboden....
Für ne anständige Mittelformatkamera mußt du schon etwas kräftiger löhnen...
Kommt darauf an, wann eine Mittelformatkamera als anständig gilt.

Gut, wer sich partout auf das Sammeln von 6x6-Rolleiflexen oder Hasselblads verlegt, wird möglicherweise auch 180 € für eine defekte hinlegen -
und nochmal ein paar Hunderter, um sie reparieren zu lassen ...

Spiegelreflexkameras liegen sehr am Rande meines Sammelgebiets, zumeist sogar außerhalb - trotzdem habe ich (eher zuviele) Belegexemplare.
Bei Mittelformat-SLR's habe ich mich bisher völlig zurückgehalten, da habe ich nur vier zweiäugige - eine frühe Rolleiflex, eine Rolleicord, eine Reflekta II und als deutlich teuerste eine Ikoflex. Ehrensache, daß die alle funktionieren ... und alle 4 zusammen erheblich unter 180.- kosteten ...

Bis auf die für Kleingeld zu habende Reflekta - die aber kaum mehr wert ist - waren das aber hochpreisige Kameras, die deshalb recht selten waren. Natürlich kann man auch soetwas sammeln ...

KB-Spiegelreflexe gibt's bis auf ein paar vielzitierte, die wegen extremer Preise nie marktrelevant waren, wie Sand am Meer und deshalb meist zu Preisen deutlich unterhalb derer der meisten (Amateur-)Plattenkameras. Es ist natürlich so, daß gleichgut erhaltene davon auch mal zum zehnfachen des Preises, den ich zahlen würde, verkauft werden, aber schließlich muß man ja nicht jeden Preis bieten.

Sammelott:
Sogar gar nicht seltene werden absolut teuer gehandelt und auch bezahlt , ich sage nur "Yashica" ab T3 oder "Olympus MJU"....
Dafür hat neuerdings "Yashica Electro 35" stark im Preis nachgegeben-nutz mir aber nichts mehr , hab schon 3

marktverfolgende Grüße-OTTI
Je nun, es gibt selbst in der Bucht einige gut voneinander getrennte Märkte. Der Preis hängt oft zu 90% davon ab, für wie dringend ein bestimmtes Angebot gehalten wird.
Natürlich geht es auch mir so, daß ich nach langer Marktbeobachtung und günstig erscheinendem Kauf kurz darauf die gleiche und ähnlich gute Kamera z.B. statt für 33.- für 11.- und dafür deutlich besser ausgestattet finde (deshalb habe ich auch einige Doubletten ..).
Um es so zu sagen: es gibt Angebote, die durch ihre Gestaltung extrem gut versteckt sind - doch das bietet keine Gewähr darauf, daß sie nicht von mehreren Interessierten entdeckt werden ... zum anderen ist ein Gebot oft wie der Kauf eines Lotterieloses - und zwar egal, wie gut dokumentiert das Angebot aussieht.

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 17.06.19 15:04

 1
 1
KB-Spiegelreflexe   Mittelformatkamera   6x6-Rolleiflexen   Olympus   versehentliches   Mittelformat-SLR   Laufboden   Marktbeobachtung   Filmtransport-Hebel   Spiegelreflexkameras   zurückgehalten   Forumbetreiber   nachgegeben-nutz   Schlitzverschluß   ausgeschaltetem   Zeitauslöser   KB-Spiegelreflex   marktverfolgende   möglicherweise   unangemessen