| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] EXA 1a
 1
 1
20.08.17 13:58
Sammelott 

BZF-Master

20.08.17 13:58
Sammelott 

BZF-Master

[ iIa ] EXA 1a

Kleinbild Spiegelreflexkamera aus dem Hause Ihagee Dresden mit Wechselsuchersystem sowie für Wechselobjektive :









Im Herbst 1964 erschien die Exa Ia (bzw. VX 100). Der Filmtransport wurde verbessert, die Kamera erhielt den längst üblichen Schnellspannhebel (bisher nur ein Transportrad).
Beliebte Spiegelreflex von Ihagee/Pentacon, Dresden/DDR (1964-1977). Wechselobjektive mit Exakta-Bajonett (hier mit Meyer-Optik Görlitz /Domiplan 2.8/50). Klappverschluss 1/30 bis 1/175 sec. und B; Lichtschacht.
Da das Typschild fehlte habe ich es mir kuzerhand in der passenden Größe ausgedruckt und mit Tesa überklebt, am Gehäuse befestigt.

Daten :

Hersteller : Ihagee Dresden- Übernahme durch VEB Pentacon 1968-70
Baujahr : 1964
Verschluss : Klappverschluss 1/30 bis 1/175 sec. und B
Objektivanschluss : Exakta-Bajonett für Wechseloptiken
Fokussierung : Manuell , wahlweise Lichtschachtsucher mit Lupe oder Prisma
Filmformat : 24x36

Gruß-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 20.08.17 14:30

Datei-Anhänge
DSC09935.JPG DSC09935.JPG (77x)

Mime-Type: image/jpeg, 431 kB

DSC09936.JPG DSC09936.JPG (64x)

Mime-Type: image/jpeg, 448 kB

DSC09937.JPG DSC09937.JPG (68x)

Mime-Type: image/jpeg, 374 kB

DSC09938.JPG DSC09938.JPG (98x)

Mime-Type: image/jpeg, 359 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


20.08.17 14:53
Tengor

nicht registriert

20.08.17 14:53
Tengor

nicht registriert

Re: EXA 1a

Lieber Tesa-Otti,

da Typenschildersetzungskunde bei Exa-Besitzern, wie es mir scheint, ein Thema werden könnte (womit haben die in der Fabrik die geklebt, mit Pattex?! ), schau' mal, wie der Vorbesitzer von meiner das hingekriegt hat! ;) . Mattes Visitenkartenpapier satt bedruckt sieht ganz plausibel aus...

Viele Grüße,

Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 20.08.17 14:55

Datei-Anhänge
DSCN6053.JPG DSCN6053.JPG (80x)

Mime-Type: image/jpeg, 75 kB

20.08.17 15:16
Sammelott 

BZF-Master

20.08.17 15:16
Sammelott 

BZF-Master

Re: EXA 1a

Verehrter Visiten-Hannes,
ich wollte meine jetzt nicht auf der Photokina ausstellen , soll nur meiner privaten Einordnung dienen
Ich hätte sie auch frontaler fotografieren können,da wär's überhaupt nicht aufgefallen
getapte Grüße-OTTI

20.08.17 17:54
Tengor

nicht registriert

20.08.17 17:54
Tengor

nicht registriert

Re: EXA 1a

Lieber Tape-Otti,

wär' mir gar nicht aufgefallen bzw. ich hätte gedacht: "Oh, sogar die Schutzfolie ist noch drauf"

Ich sehe gerade, dass Du das Domiplan drauf hat. Hab' ich bei meiner aktuellen auch. Damals, so gegen 1964, war das mit 84 oder 89 Mark zu teuer für mein Taschengeld. So habe ich mich zwischen Meritar und Trioplan entscheiden müssen und habe die vermutete optische Überlegenheit (Trioplan) gegenüber Hi-Tech (Blendenvorwahl - für jüngere Mitleser: man hat manuell auf 2.9 aufgeblendet, um die kleinstmögliche Tiefenschärfe zu kriegen, dann auf die Mattscheibe fokussiert, dann die Blende auf die Aufnahmeblende zugedreht und für diesen letzteren Schritt konnte man einen Anschlag voreinstellen) vorgezogen.
Das Trioplan, vermutlich mit denselben Linsen wie das Domiplan drin, war eine gute Wahl.


Viele Grüße,

Hannes :)

20.08.17 20:19
Sammelott 

BZF-Master

20.08.17 20:19
Sammelott 

BZF-Master

Re: EXA 1a

Allerliebster Trio-Hannes,
das Domiplan war jedenfalls ,wie am Namen ersichtlich, dominanter-zumindest geplant
exakte Grüße-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 20.08.17 20:20

20.08.17 21:06
Tengor

nicht registriert

20.08.17 21:06
Tengor

nicht registriert

Re: EXA 1a

Lieber Sammelott,

was meinst Du damit? Die optische Leistung? So richtig viel Spielraum lassen die Dreilinser ja nicht - bei mir Cassar das schlechteste, Apotar und Trioplan unter den besten, die ich kenne. Für Rollfilmformate zeigte der Dreilinser Haiou oder so ähnlich in meiner Seagull TLR übrigens auch eine irrsinnige Schärfe, ganz im Gegensatz zu dem im Seagull-Falter 6x6.
Oberhalb der Klasse eines z.B. Domiplan waren dann ja Vierlinser reichlich verfügbar.
Bei Dreilinsern wurde irgend wann einmal vom Standard 3.5 auf die Lichtstärke 2.8 übergegangen, obwohl das Prinzip, oder vielleicht die Qualität des jeweiligen Objektivs, bei offener Blende keine soo scharfen Bilder mehr hergab. Bei einäugigen Spiegelreflexkameras war das sogar verständlich - je größer die Blendenöffnung, desto gezielter die Fokussierung, und irgendwann kamen die Mikroprismen, die auf eine sehr große Blendenöffnung ausgelegt waren und (nur) bei dieser dann regelrecht in's Bild sprangen. Da waren die 2.8, später die 2.0 und 1.8 eher zum Einstellen gedacht und für gute, randscharfe Bild hat man dann doch lieber auf 5.6 oder 8 zugedreht. Was bedeutet, dass die baubedingt flaueren Sechslinser mit ihrer Blende 1.8 nicht unbedingt beliebter waren als ein Objektiv mit nur drei Elementen wie der Dreilinser oder der Tessar-Typ - die waren brillanter.

Dass das Domiplan kommerziell und im Nutzwert mit der automatischen Blende über den Meritar und Trioplan steht, ist klar. Dass es mit seiner Aussen-Abblendtaste über dem Auslöseknopf der letzte der Dinosaurier auf dem Weg zur eleganten Flugechse war, aber auch, von dem putzigen Aussenhaken für's Bajonett ganz abgesehen. Mich wundert übrigens, dass die Domiplane mit ihrer fragilen Abblendtaste heute noch prima funktionieren, zwei Millimeter Betätigung, um die Sechssegment-Irisblende (mit schnurgerade begrenzten Lamellen?!!) um zwei Zentimeter Durchmesser zu schließen, und bei früheren Objektiven hat man eine vorzuspannende Springblende konstruiert gehabt, nach dem Prinzip und mit dem Auslösegeräusch einer Luger-Pistole ;) .


Viele Grüße,

Hannes :)

20.08.17 22:13
Sammelott 

BZF-Master

20.08.17 22:13
Sammelott 

BZF-Master

Re: EXA 1a

Sehr geehrter optischer Leistungs-Hannes,
das war nur ein Wortspiel , sozusagen eine "progressive Drittgenerations Tendenz"
Spass beiseite-werde mal nachsehen ob ich nicht auch ein M-42 Domi habe und dann mal an Digital adaptieren.
bis dahin verbleibend,
mit vorzüglicher Hochachtung
OTTI

PS. die beiden 6x6 Seagulls und den Falter zähle ich ebenfalls zu meiner kleinen Sammlung-reizt mich irgendwann demnächst mal diesen Falter mit nem Film zu bestücken.
Geht um diese hier nehm ich an :

Alles glaub ich dir nämlich auch nicht

Zuletzt bearbeitet am 20.08.17 22:21

Datei-Anhänge
sta72721.jpg sta72721.jpg (62x)

Mime-Type: image/jpeg, 474 kB

20.08.17 22:55
Tengor

nicht registriert

20.08.17 22:55
Tengor

nicht registriert

Re: EXA 1a

Lieber Otti,

ja, das war die, schick aber untauglich mit ihrer schwergängigen und vermutlich bei meinem Exemplar wenig präzisen Koppelung des Meßsuchers mit dem Objektiv.

Ich habe Probefotos auf http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...&thread=142 hochgeladen.


Viele Grüße,

Hannes :)

20.08.17 23:02
Sammelott 

BZF-Master

20.08.17 23:02
Sammelott 

BZF-Master

Re: EXA 1a

Tengor:
Lieber Otti,

ja, das war die, schick aber untauglich mit ihrer schwergängigen und vermutlich bei meinem Exemplar wenig präzisen Koppelung des Meßsuchers mit dem Objektiv.

Ich habe Probefotos auf http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...&thread=142 hochgeladen.


Viele Grüße,

Hannes :)
Hi Hannes,
hab's mir eben angeschaut. Finde das Falterfoto nicht unscharf-kommt natürlich darauf an was Du genau angepeilt hattest.
Die Häuser im Tal sind m.E. vollkommen ok. In der Ferne ist es dann nicht mehr scharf, das sehe ich.
Insgesamt aber nicht soo schlecht wie Dein Urteil vermuten lies
spätabendliche Grüße-OTTI

 1
 1
Wechselsuchersystem   Schnellspannhebel   dominanter-zumindest   Klappverschluss   Lichtschachtsucher   Auslösegeräusch   Typenschildersetzungskunde   schwergängigen   Objektivanschluss   Spiegelreflexkamera   Aussen-Abblendtaste   blende-und-zeit   Exakta-Bajonett   kleinstmögliche   Spiegelreflexkameras   Wechselobjektive   Leistungs-Hannes   Sechssegment-Irisblende   Visitenkartenpapier   Drittgenerations