| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten
  •  
 1
 1
06.01.20 12:30
hwweb 

BZF-Nutzer Stufe 1

06.01.20 12:30
hwweb 

BZF-Nutzer Stufe 1

[ iIa ] Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

hallo,

nach dem Hinweis von Rainer im Newsletter war ich ganz überrascht, dass die Minolta X-300 noch nicht den Weg ins Museum gefunden hat. Ich dachte, es wäre eine "Allerweltskamera" gewesen, offenbar aber doch nicht so weit verbreitet oder so interessant. Sie war meine erste Spiegelreflexkamera Ende der 80er, mit Belichtungsmessung und sogar Selbstauslöser, aber natürlich manuellem Fokus. Der Strombedarf ist für die Messung so gering, dass die Batterien praktisch ewig halten. Die Kamera ist einfach, schwer und nicht klein zu kriegen.

  • Hersteller, Modell: Minolta X-300
  • Baujahr:1984
  • Format:Kleinbild
  • Typ: Spiegelreflex
  • Objektiv-Halterung: Bajonett
  • Sucher: Dachkantprisma, Raster-Entfernungskreis
  • Verschluß: B, 4 sek bis 1/1000 sek
  • ASA: 12 - 3200
  • Belichtungsmessung: TTL mittenbetont
  • Entfernungsmessung: manuell über Mikro-Zone im Sucher
  • Batterie: 2 x SR44
  • Filmtransport: manuell
  • Sonstiges: Selbstauslöser, Stativgewinde, Blitzschuh, Trageriemenanschluß



Beigefügt ein paar Fotos mit einem 50er 1/1,7 Standardobjektiv:







.. und zu guter letzt einem Blick durch den Sucher (Ausschnitt):


Viel Spaß,
Heinz

Datei-Anhänge
X300-01.jpg X300-01.jpg (160x)

Mime-Type: image/jpeg, 854 kB

X300-02.jpg X300-02.jpg (193x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.016 kB

X300-03.jpg X300-03.jpg (186x)

Mime-Type: image/jpeg, 127 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


06.01.20 13:32
Rainer 

Administrator

06.01.20 13:32
Rainer 

Administrator

Re: Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

Hallo Heinz,

man hört ja im WWW immer mal wieder die Hinweis auf einen defekten Kondensator, sodaß man nicht mehr auslösen kann. Hast Du damit auch Probleme?



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 10.08.23 16:06

06.01.20 14:20
hwweb 

BZF-Nutzer Stufe 1

06.01.20 14:20
hwweb 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

hallo,
nein, wie gesagt - meines ist robust und nicht klein zu kriegen. Ich hab sie ca. 7, 8 Jahre lang genutzt bis ich dann doch eine Kamera mit Autofokus wollte. Während der Zeit hatte ich nie Probleme. Ich habe sie gestern herausgekramt und ausprobiert - einwandfrei, sogar die Batterien sind noch ok, sie zieht also auch keinen Strom, wenn sie jahrelang nur rumliegt. Ich habe sie mit insgesamt 3 Objektiven genutzt: dem 50er (s.o.), einem 35/2.8 Minolta MD W.Rokkor, und einem Soligor Zoom Makro 75 - 205 1/3.8.
Viele Grüße
Heinz

07.08.23 12:40
AWR59 

BZF-Meister

07.08.23 12:40
AWR59 

BZF-Meister

Re: Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

Hallo zusammen,

zu der Kondensatorproblematik gibt es im WWW zwei recht gute Anleitungen. Am Wochenende habe ich mir eine X-300 (allerdings mit komplett schwarzem Gehäuse) mit besagter Auslöseproblematik im Netz "gefischt". Mal schauen ob der Kondensatortausch das gute Stück wieder zum Leben erweckt.

http://www.hobbyphoto-forum.de/t7832f5-M...r-erneuern.html

https://www.ruedig.de/kamera/x300.htm

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

09.08.23 15:20
AWR59 

BZF-Meister

09.08.23 15:20
AWR59 

BZF-Meister

Re: Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

Hallo zusammen,

hier noch die Variante der X-300 mit komplett schwarzem Gehäuse. Bei der gezeigten Kamera war tatsächlich nur der Kondensator defekt. Der Tausch hat nach den o. g. Anleitungen keine 10 Minuten gedauert.





--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

Datei-Anhänge
CIMG0231.JPG CIMG0231.JPG (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 170 kB

CIMG0230.JPG CIMG0230.JPG (18x)

Mime-Type: image/jpeg, 172 kB

22.09.23 14:07
AWR59 

BZF-Meister

22.09.23 14:07
AWR59 

BZF-Meister

Re: Minolta X-300 in zwei Gehäuse-Varianten

Hallo zusammen,

ein weiteres, wohl nicht allzu seltenes Problem, sind wohl Schwierigkeiten mit dem Verschluß bei langsamen Verschlußgeschwindigkeiten. Dazu wird hier eine Lösung angeboten:

http://www.eazypix.de/minolta/x700/rep/shutter.html

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

 1
 1
Belichtungsmessung   Spiegelreflexkamera   Entfernungsmessung   Raster-Entfernungskreis   Forumbetreiber   Objektiv-Halterung   Kondensatorproblematik   Trageriemenanschluß   Selbstauslöser   Schwierigkeiten   Gehäuse-Varianten   Dachkantprisma   Minolta   Allerweltskamera   herausgekramt   Standardobjektiv   Auslöseproblematik   hobbyphoto-forum   Kondensatortausch   Verschlußgeschwindigkeiten