| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Praktina IIA
  •  
 1
 1
28.03.14 20:59
gewa13 

BZF-Meister

28.03.14 20:59
gewa13 

BZF-Meister

[ iIa ] Praktina IIA

Das auffälligste Merkmal der Praktinas ist, daß sie einen separaten Sucher haben. Sie war eine der ersten Systemspiegelreflexkameras und wurde von den Kamera-Werkstätten Niedersedlitz produziert. Vorgestellt wurde sie auf der Fotokina in Köln 1952. Es gab sehr viel Zubehör z.B. Wechselsucher, austauschbare Einstellscheiben, Wechselobjektive, Federmotor oder Elektromotor, Stereovorsatz für den entsprechenden Stereosucher usw..
Hier wird die Nachfolgekamera der FX die Praktina IIa gezeigt. Die Blendenauslösung der ASB-Objektive (IIa) (automatische Springblende) ist eine andere als die der SB Objektive der FX, die Objektive zur IIA erkennt man zumeist an der "Blederung" am Meterring. Arbeitsblende ist mit den SB Objektiven (Springblende) jedoch möglich. Es gab auch im Westen umgebaute Praktina IIa, an denen man die SB Objektive um 120 Grad gedreht ansetzen konnte. In der DDR wurde die IIa nicht verkauft.

  • Hersteller: Kamera-Werkstätten Niedersedlitz (DDR)
  • Modell: Praktina IIa
  • Baujahr: 1958 bis 1960
  • Format: 24 x 36 mm
  • Objektiv: Carl Zeiss Jena Flexon 2,0/50mm
  • Objektivgewinde: Praktina Bajonett
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 2,0 - 2,8 - 4 - 5,6 - 8 - 11 - 16 - 22
  • Verschluss: horizontal verlaufender Tuchverschluß B, 1 bis 1/1000 s
  • Belichtungsmessung: es gab einen Sucher mit ungekoppeltem Selen-Belichtungsmesser als Zubehör
  • Blitz: Buchse F, X und FP einstellbar mit Blitz-Synchronzeit 1/60 s
  • Filmzählwerk: keins
  • Sucher: Pentaprisma und separater Sucher passend für Normalobjektive
  • Filmtransport: Drehrad
  • Entfernungsmesser: Mattscheibe mit Schnittbildindikator
  • Selbstauslöser: ja, Vorlauf 5 bis 10 s
  • Film-Empfindlichkeiten: Merkscheibe von 9 - 30° DIN (800 ASA)




Gruß Gerhard

Datei-Anhänge
P1260438.JPG P1260438.JPG (230x)

Mime-Type: image/jpeg, 220 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


29.03.14 06:41
Rainer 

Administrator

29.03.14 06:41
Rainer 

Administrator

Re: Praktina IIA

Hallo Gerhard,

eine interessante Kamera. Kanns Du was zu dem zusätzlichen Durchsichtsucher sagen? Er ist für Normalbrennweite, sagst Du. Welcher Vorteil mag in dem Konstrukt liegen?



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber),
der sich über Anrede und abschließenden Gruß in Beiträgen freut.

29.03.14 07:59
gewa13 

BZF-Meister

29.03.14 07:59
gewa13 

BZF-Meister

Re: Praktina IIA

Rainer,

laut Gebrauchsanleitung gestattet der Newton Sucher als Ergänzung zum Lichtschachtsucher bei Sportaufnahmen ein leichteres "Mitgehen" mit dem Sportgeschehen. Außerdem ist er sehr hell und damit nützlich wenn die Lichtbedingungen sehr dunkel sind und mit anderen Suchern zu wenig zu erkennen ist, insbesondere bei Blitzaufnahmen.

Übrigens aus dem Praktina-Bjonett entwickelte Canon später das FD-Bajonett. Und Nikon übernahm bei der Nikon F später die Ideen für die umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Die Praktina war eine der großen Chncen für die deutsche Kameraindustrie.

Gruß Gerhard

Zuletzt bearbeitet am 29.03.14 08:18

02.10.19 10:07
Uwe_L_aus_M 

BZF-Nutzer Stufe 1

02.10.19 10:07
Uwe_L_aus_M 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Praktina IIA

Hallo Gerhard und alle anderen,

der Eintrag hier ist zwar schon etwas älter, aber ich denke ich kann noch etwas substanzielles beitragen. Das Zählwerk bei dieser Kamera befindet sich rechts unter dem Aufzugsrad und über dem Zeiteinstellring. Das Zählwerk wird per Hand nach dem Filmeinlegen auf Null gestellt und es zählt vorwärts.

Ich hänge noch ein paar Bilder mit dem o.g. Zubehör an. Das Prisma mit Belichtungsmesser ist auf einer Praktina FX und das kleine Teil neben dem Lichtschacht ist ein Schnellspannhebel, den man an der Unterseite der Kamera anschrauben kann. Mit der 17m-Kassette konnte man mal eben 400 Bilder machen. Zu dem Elektromotor gehört noch ein Bleiakku (den habe ich nicht im Bestand) und ein Fernauslöser. Dafür sind die 4 Buchsen an der Vorderseite

Mit freundlichen Grüßen Uwe

Datei-Anhänge
KW PraktinaMotor.jpg KW PraktinaMotor.jpg (12x)

Mime-Type: image/jpeg, 53 kB

KW PraktinaFedermotor.jpg KW PraktinaFedermotor.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 46 kB

KW Praktina Lichtschacht.jpg KW Praktina Lichtschacht.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 41 kB

KW Praktina FX.jpg KW Praktina FX.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 53 kB

 1
 1
Praktina-Bjonett   Selen-Belichtungsmesser   Kamera-Werkstätten   Blendenauslösung   Blitz-Synchronzeit   Wechselobjektive   Gebrauchsanleitung   Schnellspannhebel   Belichtungsmesser   Film-Empfindlichkeiten   Durchsichtsucher   Entfernungsmesser   Lichtbedingungen   Schnittbildindikator   Systemspiegelreflexkameras   Belichtungsmessung   Erweiterungsmöglichkeiten   Normalbrennweite   Praktina   Lichtschachtsucher