| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Schnäppchen, usw bei einigen Internet-Ersteigerungen
 1
 1
03.09.20 10:32
Rainer 

Administrator

03.09.20 10:32
Rainer 

Administrator

Schnäppchen, usw bei einigen Internet-Ersteigerungen

Hallo zusammen,

viele gebrauchte und auch teilweise historischen Kameras werden über Internet-Plattformen erworben. Schaut man sich auf solchen WEB-SEiten die Angebote an, stellt man fest:

1) Aussagekräftige Fotos scheinen nicht jedem Anbieter gelingen zu wollen. Was da so an schiefen, unscharfen, zu kleinen, zu dunklen Fotos geboten wird, erbarmt einen. Da scheinen sich oft Smartphone-Kameras bemüht zu haben, das Vorurteil gegen diese Kameras zu bestätigen.

2) Unvermögen der Anbieter, zumindest ihre angebotene Kamera vor der Aufnahme zu reinigen und / oder zumindest die komplette Kamera im Foto zu zeigen. Manchmal liegt wohl auch totale Unkenntnis der Technik vor, wenn z.B. eine Kamera auf dem Kopf stehend gezeigt wird.

3) Beschreibungen, wie "... ich kenne mich nicht aus, glaube aber die Kamera ist ok" können ehrlich gemeint sein oder aber defekte Angebote verschleiern.

4) Schnäppchen sind jederzeit möglich. Man kann gute und interessante Kameras preiswert ersteigern. Leider geht es aber auch umgekehrt, vermeintliche Schnäppchen können sich auch als "Rohrkrepierer" erweisen.

5) Kameras werden falsch benannt oder es werden Fehler angegeben, die aber nicht vorhanden sind, sondern nur die Bedienung falsch gedeutet wird.

6) Auch Massenkameras werden als Rarität beworben. Eine typische Agfa-Box ist zwar eine feine Kamera, aber eben keine Rarität.

Was will ich damit sagen? Eine genaue Analyse von vorgestellten Angeboten ist sinnvoll, auch gezieltes Nachfragen kann hilfreich sein. Zumindest erfährt man an der Reaktion auf solche Nachfragen, wer da so anbietet, wie der tickt, welche Antwort er gibt. Im Zweifel sollte man sich einfach vom Angebot fernhalten.

Auch ich habe schon "Schrotthaufen" geliefert bekommen. Streitigkeiten sind dann vorprogrammiert. Schnell heißt es dann " Gekauft, wie gesehen" oder "Privat-Verkauf, keine Rücknahme, keine Gewährleistung".

Das mit dem "Privat-Anbieter" ist so eine Sache, auf diese Tour reisen so manche Anbieter. Dazu habe ich -- aus meiner Sicht -- eine genaue Ansicht: Wer z.B. 3900 Verkäufe als Anbieter vor sich her trägt, wird wohl kein privater Anbieter sein, sondern ein Händler, der dem Fiskus die Steuern vorenthält und sich aus der gewerblichen Gewährleistung stehlen will.

Hier hilft es bei Streitigkeiten, auf diesen Umstand der vermuteten gewerblichen Tätigkeit hinzuweisen, um vielleicht "Kulanz" bei Reklamationen zu erhalten. (Das ist kein Rechtsrat von mir, sondern nimmt nur Bezug auf eigene Erfahrungen.)




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.09.20 10:55


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


03.09.20 16:05
Michael-J. 

BZF-Meister

03.09.20 16:05
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Schnäppchen, usw bei einigen Internet-Ersteigerungen

Hallo,
ja Schnäppchen, Konvolute und ähnliches hat immer was von Glücksspiel, ich hatte schon einige mal Glück, in anderen Fällen bin ich reingefallen, aber damit kann ich leben, da ich für derartiges einen Höchstbetrag habe, der mich nicht zu sehr ärgert.
Ich hatte jetzt schon öfters als defekt angebotene Kameras, die eigentlich in Ordnung wahren, aber der Verkäufer hatte eben keinen Schimmer. Aber ich habe festgestellt das die erfolgreichen Schnäppchen mit der Erfahrung wahrscheinlicher werden. Ich habe erst kürzlich wieder ein Konvolut ersteigert 4 Kameras mit Versand etwa 50 Euro, der Anbieter hatte nur Zwei kleine Fotos, die alle Kameras zeigten (aus irgend einem Grund hatte der Anbieter die mit dem Handy aufgenommenen Bilder vom Display abfotografiert, verstehe wer will, auf jeden Fall grausig) Trotzdem konnte ich erkennen un welche Kameras es sich handelt, allerdings natürlich nicht den Zustand, bekommen habe ich dann 2 Brownie 2A ( Verschiedene Ausfühungen) in passablen Zustand, eine Kodak Duaflex mit Blitz und eine Foth Derby mit dem passenden Auslösestift ( heisst das wirklich so ?) Vielleicht nicht das Superschnäppchen, aber doch sehr OK finde ich, allerdings nur möglich weil ich die Kameras trotz der schlechten Bilder zuordnen konnte.

04.09.20 11:48
Rainer 

Administrator

04.09.20 11:48
Rainer 

Administrator

Re: Schnäppchen, usw bei einigen Internet-Ersteigerungen

Hallo Michael,

im Grunde ist ja genau diese Varianz in den Angeboten auch ein "Überraschungs-Ei-Effekt", der auch seinen Reiz hat. Ich wünsche weiterhin viel Erfolg der der Jagd nach kleinen positiven Überraschnungen



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

 1
 1
Forumbetreiber   Streitigkeiten   vorprogrammiert   abfotografiert   Schnäppchen   Überraschungs-Ei-Effekt   Privat-Anbieter   Privat-Verkauf   Superschnäppchen   Gewährleistung   Internet-Ersteigerungen   vermeintliche   Anbieter   Smartphone-Kameras   wahrscheinlicher   Überraschnungen   Aussagekräftige   Kameras   Internet-Plattformen   Beschreibungen