| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200
  •  
 1 2
 1 2
22.10.08 22:59
Rainer 

Administrator

22.10.08 22:59
Rainer 

Administrator

[ iIa ] Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo zusammen,

eine Variante der Beltica ist hier im Forum zu finden: http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...3&thread=85


  • Hersteller, Modellname: Belca Beltica
  • Seriennummer: Auf Objektiv 795795
  • Baujahr: 1951
  • Format: Kleinbildfilm. 24 x 36 mm.
  • Objektiv: Meritar 1:2,9 f= 50 mm. 0,6 Meter bis unendlich.
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 1,9 - 16.
  • Verschluss: Zentralverschluss Cludor, muss extra gespannt werden.
  • Belichtungssystem: B, 1 bis 1/200 Sek.
  • Blitz: Synchronkontakt
  • Belichtungsmesser: nein
  • Filmzählwerk: ja, rückstellbar
  • Sucher: Durchsichtsucher mit manuellem Parallaxenausgleich (Drehrädchen)
  • Filmtransport: Drehknopf
  • Entfernungsmesser: nein
  • Selbstauslöser: nein
  • Film-Empfindlichkeiten: alle
  • Film-Typ: Kleinbild 135
  • Filmtyp-Merkscheibe: nein
  • Besonderheiten, Sonstiges: Stativgewinde, Drahtauslöser, Blitzkontakt, Vollmetallgehäuse. Klappbalgen. Tischaufsteller, Trageschlaufe




Zum Filmrücktransport musste der Knopf neben dem Transportrad gedrückt werden und zusätzlich der Transportknopf ein Stück herausgezogen werden, nun konnte der Rückspulknopf betätigt werden.

Weitere Fotos der Kamera in einem Folgebeitrag auf Seite 2.

MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.


Mehr zu den Belticas:
www.blende-und-zeit.sirutor-und-compur.d...&thread=204

-

Zuletzt bearbeitet am 14.04.22 10:46

Datei-Anhänge
beltica.jpg beltica.jpg (1598x)

Mime-Type: image/jpeg, 106 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


16.07.17 21:51
Tengor

nicht registriert

16.07.17 21:51
Tengor

nicht registriert

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hi, Rainer!
Bei meiner ist die Serien-Nummer des Objektivs verschieden von der des Gehäuses. Letztere steht je nach Modell am Bildfenster neben dem Transport-Zahnrad oder innen auf der Rückwand.

Gruß,

Hannes

17.07.17 22:31
Rainer 

Administrator

17.07.17 22:31
Rainer 

Administrator

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo zusammen,

was mir bei der Beltica gefällt, weil das nicht jede KB Kamera konnte, ist die Naheinstellgrenze bei etwas unter 60 cm lag. Viele andere Kameras brauchten da schon Vorsatzlinsen.

Was mir weniger gefällt, ist die für die Finger ungünstige Stellposition der Blende. Ergometrie geht anders



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.

18.07.17 08:31
Tengor

nicht registriert

18.07.17 08:31
Tengor

nicht registriert

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo, Rainer,

och, als ich erstmal die Blendeneinstellung gefunden hatte, war ich über den Berg . Wer kommt schon auf die Idee, die da unten zwischen Objektivschild und Klappe zu suchen...

Gruß, Hannes

Zuletzt bearbeitet am 18.07.17 08:33

18.07.17 14:31
Rainer 

Administrator

18.07.17 14:31
Rainer 

Administrator

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo Hannes,


geht die Verstellung der Blende bei Deiner Kamera auch so leichtgängig?




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.

18.07.17 15:15
Burillo 

BZF-Nutzer Stufe 2

18.07.17 15:15
Burillo 

BZF-Nutzer Stufe 2

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Bin neu hier und durch die Suche nach Infos über Beltica auf das Forum aufmerksam geworden. -

Kurz zu mir: bin weit über 25 Jahre alt, kein Kamerasammler, aber durch die Verführungen infolge Preisverfall bis 6X9 ausgestattet. Gut eingerichtete Duka für color und sw. Man merkt: ein Analoger, das wird sich nicht ändern in diesem Leben (gelegentlich benutze ich die erstaunlich gute Fotoeinrichtung meines Handys).

Heute kamen 2 Kameras an, 1 Certo KN 35 und 1 Belca Beltica mit Zeiss rot T 3,5/50 mit CLUDOR. Eigentlich ein versehentlicher Kauf... Mit der Certo wirds keine Freundschaft werden,aber die Beltica gefällt mir, zumal die Funktionen ok sind. Ist ja alles leicht zu verstehen, außer
Frage: neben dem Paralaxen Sucher befindet sich ein winziger Hebel(?) in rot. Er rührt sich nicht. Bitte um Aufklärung.

Danke im voraus!

Zuletzt bearbeitet am 18.07.17 15:20

18.07.17 16:52
Tengor

nicht registriert

18.07.17 16:52
Tengor

nicht registriert

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Lieber Rainer,

Rainer:
geht die Verstellung der Blende bei Deiner Kamera auch so leichtgängig?

sie geht sehr leicht, verstellt sich aber nicht etwa von selber oder so. In einer Richtung hakt sie etwas genau bei der "8". Ich vermute, daß irgendwann in den letzten 60-65 Jahren jemand, der (wie wir beide wissen) mühsam blind um die Objektiveinfassung herumgefingert hat, das notwendige Feingefühl hat vermissen lassen und es fertiggebracht hat, das Hebelchen um ein unmessbares Bisschen zu verbiegen. Tupfe ich nämlich, ohne Kraft, meinerseits drauf und verstelle die Blende, kann ich das Hebelchen an der Rändelung kratzen hören.

Viele Grüße,

Hannes

19.07.17 10:21
Tengor

nicht registriert

19.07.17 10:21
Tengor

nicht registriert

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo, Burillo!

Burillo:
Heute kamen 2 Kameras an, 1 Certo KN 35 und 1 Belca Beltica mit Zeiss rot T 3,5/50 mit CLUDOR. Eigentlich ein versehentlicher Kauf...
Guter Fang. So ein flaches Stativ ist kaum mehr aufzutreiben, da kannst Du die Beltica fast schon als geschenkten Beifang verbuchen.
Die Certo mit einem Dreilinser und einem Verschluß, der garantiert noch nicht verharzt ist wie die Compur und Prontor SVS alter Zeiten, würde ich mir für einen Fotospaziergang a la "ich hole jetzt durch Bildgestaltung und Beleuchtung das heraus, was der Kamera an Technik und Prestige fehlt" vorbehalten. Die Kamera plus ein paar Gramm Hirn stecken jeden iPhone- oder Systemkamera-(haha) Fotografen in die Tasche, der noch nie was von Freistellung durch Tiefenschärfe oder von der unterschiedlichen Perspektive je nach Abstand gehört hat.

Burillo:
die Beltica gefällt mir, zumal die Funktionen ok sind. Ist ja alles leicht zu verstehen
Du wirst Dich noch wundern, es sei denn, Du hast Dir schon das User Manual runtergeladen (Suchworte butkus + beltica). Wichtig: zusammenklappen nur bei Entfernung auf Unendlich, und vor dem Weiterdrehen den Silberknopf unten drücken, der gibt dann die nächsten 36mm plus Zwischenraum frei. Das muss man einfach wissen, zusätzlich zur allgemeinen Kenntnis von Faltern mit Vorkriegstechnik wie, Verschluß separat spannen.
Wir haben die identische Beltica. Dabei kannte die Sammlerszene incl. diesem Forum bis vor einer Woche die Version mit dem 3.5 Tessar noch gar nicht, nur die mit dem 2.8er. Unsere Tessare liegen nur 141 Fabriknummen auseinander, bei mir 3397041! Was für eine Fabriknummer hat denn deine (steht innen rechts neben der Achse mit den Transportzähnen), bei mir 099240?

Viel Spaß,

Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 19.07.17 10:32

19.07.17 16:17
Burillo 

BZF-Nutzer Stufe 2

19.07.17 16:17
Burillo 

BZF-Nutzer Stufe 2

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo

Mit der Certo habe ich mich noch nicht beschäftigt. Sie hat ein Meritar 2,8/45 und alles in gutem Zustand, da in Bereitschaftstasche.

Dafür kam die Beltica (096921) gleich nach Auspacken dran. Das Outfit ist ziemlich abgegriffen und durch falsche Putzmittel hat die Farbe gelitten. Mittels Ballistol + Erdal flüssig sieht sie jetzt wieder einigermaßen aus.
Dafür fehlt innen nix. Das Tessar (3397222) ist ohne Makel, die 12 Lamellen sauber, alle Zeiten schnurren und auch sonst funktioniert alles. Butkus hat geholfen sie zu bedienen. Wenn man es dann weiß, ist alles easy. Der Sucher ist genial und im Gegensatz zu den Gucklöchern anderer Kameras dieser Zeit völlig ausreichend.
Ja, und 10 Testaufnahmen in sw gerade aufgehängt. Die Naßkontrolle sieht vielversprechend aus.Es werden sicher bald mehr, denn das ist eine Kamera, die man immer dabei haben kann. Mit der stabilen Konstruktion kann sie mich leicht überleben.

Ich liebe diese Klappkameras, da sie zusammengeschoben keine Platzprobleme bringen. Mit gutem Objektiv und wenn nichts verzogen ist, lassen sich gute-sehr gute Ergebnisse erzielen.

Viele Grüße

19.07.17 18:04
Tengor

nicht registriert

19.07.17 18:04
Tengor

nicht registriert

Re: Belca Beltica mit Meritar und Cludor, 1/200

Hallo, Burillo,

Du hast schon recht, der Sucher verkleinert nicht so wie bei manchen anderen Kameras. Ich hasse ihn trotzdem. Die Parallaxe ist mir egal. Der Sucher sitzt vier Zentimeter höher als das Objektiv. Wenn ich ein Portrait mache, von der oberen Hälfte (z.B. achtzig Zentimeter) einer Person, dann würde das oberste Zwanzigstel dieser Person nicht draufkommen, wenn ich so dämlich wäre, wirklich den oberen Rand des Suchers deckend auf dessen Birne auszurichten. Ich wette, die Kamerahersteller machen das Sichtfeld im Sucher zur Sicherheit sowieso ein paar Zentimeter bzw. eher Winkelgrade kleiner.
Aber der Sucher-Einblick ist ca. ein Zentimeter vor der Rückwand. Ich als Brillenträger sehe gar nicht das ganze Blickfeld, es sei denn, ich presse wirklich die Brille mit einiger Kraft gegen den metallenen Suchereinblick, sodass nicht nur die Brille genau dran ist, sondern auch das Auge näher am Brillenglas und dem Suchereinblick dran ist, als das Brillengestell normal erlaubt - in der Hoffnung, daß das Brillenglas dadurch nur verkratzt und mir nicht etwa mit tausend Splittern in's Auge fliegt. Also besser den Kopf etwas hin und herbewegen, um die Ränder abschätzen zu können. Ich kann damit leben, aber ein Leuchtrahmensucher, wie er zehn Jahre später überall üblich war (an Deiner Certo KN35 sehe ich bei Google-Bidersuche zwar nichts, aber an der Adox Polo mit drei Zeiten plus "B" und dem Adoxar, also vergleichbar, ist z.B. einer dran), wäre mir lieber.
Auf der anderen Seite ... die Beltica mit einem Tessar und dem anscheinend unverwüstlichen Cludor-Verschluß, sowie einem Balgen, der offensichtlich x-mal so lange hält wie bei den Agfa-Faltern, die ich kenne, kriegt man einfach nachgeschmissen und sie ist so taschengängig, wie seit diesen Zeiten nie wieder eine Kamera mit dieser Film- oder Sensorgröße und entsprechender Objektivbrennweite, Freistellungsmöglichkeit, Bokeh :) .

Gruß, Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 19.07.17 18:09

 1 2
 1 2
Freistellungsmöglichkeit   Bereitschaftstasche   Alleinstellungsmerkmal   zusammengeschoben   Filmtyp-Merkscheibe   Objektivbrennweite   Vollmetallgehäuse   Leuchtrahmensucher   Blendeneinstellung   Objektiveinfassung   Beltica   Film-Empfindlichkeiten   Filmrücktransport   Google-Bidersuche   sirutor-und-compur   Westentaschen-Kamera   Meritar   Parallaxenausgleich   Cludor-Verschluß   Doppelbelichtungssperre