| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Photavit IV vom Bolta Werk
 1
 1
04.05.22 13:25
Sammler 

BZF-Meister

04.05.22 13:25
Sammler 

BZF-Meister

[ iIa ] Photavit IV vom Bolta Werk

und wieder eine Kamera die nicht sehr bekannt ist

Hersteller: Photavit Werk Bolta in Nürnberg
Baujahr: Nach dem zweiten Weltkrieg bis 1951
Filmtyp: 135 in spezial Photavit Patrone ( ähnlich Leica alt)
Format: 24 x 24 mm
Objektiv: Schneider Xenar 1: 3,5 x 37,5 bis 16
Verschluß: Compur Rapid bis 1/500f
Entfernung ab 0,75 mtr. verstellung durch Schneckengang, langer Hebel der in der Draufsicht zwischen 250 und 500 zu sehen ist dadurch wird die gesamte Einheit Optik/Verschluß verschoben und nicht nur die Linse wie normal.
Filmzählwerk
Rückwand abnehmbar

Datei-Anhänge
Bolta Photavit IV.jpg Bolta Photavit IV.jpg (12x)

Mime-Type: image/jpeg, 628 kB


Hinweise:

---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.

---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.

---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.

---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) erkennbar oder zuordenbar sind !

---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt.


05.05.22 10:43
Rainer 

Administrator

05.05.22 10:43
Rainer 

Administrator

Re: Photavit IV vom Bolta Werk

Hallo Sammler,

eine interessante Kamera mit sehr kompakten Abmessungen. Man findet Hinweise, dass das Format 25 x25 mm haben soll, weil die Kamera ursprünglich für unperforierten KB-Film entwickelt wurde. Ist das bei Deinem Modell auch so?

Bei Nutzung des perforierten KB-Films müssten die Negative etwas in den Bereich der Perforation hineinragen.

Also eine weitere KB-Kamera mit Spezialpatronen, wie Rapid und Robot .....



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 05.05.22 11:07

05.05.22 12:12
Sammler 

BZF-Meister

05.05.22 12:12
Sammler 

BZF-Meister

Re: Photavit IV vom Bolta Werk

die Photavit IV wird allgemeinen mit 24x24 beschrieben und ist für unperforiertem 135 Film der in in eine Spezalpatrone eingespult werden muss, zumindest verfügt sie über keine Stachelwalze.
Der Filmanfang muss wie bei den alten Leicas auch üblich angeschnitten werden aber nicht rund sondern spitz so hab ich es jedenfalls gelesen. Es soll aber auch perforierter Film gehen (die perforation wird aber nicht gebraucht)
Bei 24x24 ragt ja auch nichts in die Perforation hinein sonst könnte es ja auch kein 24x36 Format geben.

05.05.22 13:27
Rainer 

Administrator

05.05.22 13:27
Rainer 

Administrator

Re: Photavit IV vom Bolta Werk

Hallo Sammler,

ich habe Quellen gefunden, wo auf das Filmfenster mit 25 x 25 mm in der Kamera verwiesen wird. Na ja, bei der Contax reichte auch das Fenster auch einer Seite etwas in den Perforationsbereich hinein ..




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

05.05.22 13:52
Sammler 

BZF-Meister

05.05.22 13:52
Sammler 

BZF-Meister

Re: Photavit IV vom Bolta Werk

ich habe eben einmal mit einer electronischen Schieblehre nachgemessen

24,15 x 24,83 mm

jetzt ist mir dabei aufgefallen das meine Kamera einen Perforierten Film braucht da sonst das Zählwerk nichl funktioniert, aber für den Transport braucht es die Perforation nicht.

05.05.22 19:24
Rainer 

Administrator

05.05.22 19:24
Rainer 

Administrator

Re: Photavit IV vom Bolta Werk

Hallo Sammler,

ich bin auf die 25 x 25 nur gestossen, als ich diese Seite aufrief (externer Link):

http://knippsen.blogspot.com/2016/03/bolta-photavit-iv.html



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

 1
 1
unperforiertem   bolta-photavit-iv   Schneckengang   perforierten   Perforation   electronischen   interessante   Spezialpatronen   angeschnitten   Forumbetreiber   unperforierten   Perforationsbereich   nachgemessen   Photavit   Spezalpatrone   funktioniert   Filmzählwerk   perforierter   Stachelwalze   ursprünglich