| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Leitz Leica 3g
  •  
 1 2
 1 2
08.09.08 17:19
Rainer 

Administrator

08.09.08 17:19
Rainer 

Administrator

[ iIa ] Leitz Leica 3g

Hallo zusammen,
die letzte Schraubgewinde-Wechseloptik-Kamera der Leica Serie. Ein gut erhaltenes Stück um 1980 von meinem Kollegen und Freund Horst Walter preiswert gegen ein Teleobjektiv für die Mamiya 645 getauscht. Eine wirklich schöne Kamera, völlig unbestritten.
Trotzdem gibt es einige Punkte zum kritisieren: Das sehr kleine Sucher-Okular ist für Brillenträger weniger gut geeignet. Der Synchronkontakt direkt neben dem Sucher-Okular ist nur suboptimal, je nach dem was für ein Kabelstecker verwendet wird. Aber wie gesagt, das ist Jammern auf hohen Niveau.

Die Leica 3G kam im Vergleich zu anderen Modellen der Leica-Serien nur in relativ geringer Stückzahl auf dem Markt. Dadurch ergibt sich auch ein recht hoher Sammlerwert.

Ein kleines Problem bei dem gezeigten Objektiv: Es hat (wahrscheinlich) einen leichten Pilzbefall hinter der Frontlinse. Erstaunlicherweise ist das kaum bei aufgenommenen Photos zu erkennen.

Ansonsten ist die Kamera in einem optisch und technisch sehr guten Zustand. Der Verschluss arbeitet bei allen eingestellten Zeiten, ob aber exakt die Zeiten eingehalten werden, kann nicht gesagt werden. (Stand 2013). Letztlich ist die Kamera heute aber ein Sammlerstück.


  • Baujahr: 1957
  • Format: Kleinbildfilm.
  • Objektiv: Wechselobjektive mit Schraubgeweinde, versenkbar. Ernst Leitz Wetzlar Elmar 1:2,8 f= 5 cm. 1 Meter bis unendlich. Schärfentiefe-Tabelle.
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 2,8 - 16.
  • Verschluss: Stoffschlitzverschluss, Spiegelreflexsystem,
  • Belichtungssystem: B, 1 bis 1/1000 Sek. Extra Langsamlaufwerk.
  • Blitz: Blitzschuh . Synchronkontakt . 1/30 und 1/60 Sek für Blitz
  • Belichtungsmesser: nein
  • Filmzählwerk: ja, mit Ende-Erkennung und Rückstellung
  • Sucher: Durchsichtsucher guter Qualität mit gleitender Parallaxenmarke und Telemarke.
  • Filmtransport: Drehknopf
  • Entfernungsmesser: Schnittbild im Extrasucher. Mit Dioptrieausgleich
  • Selbstauslöser: ja
  • Film-Empfindlichkeiten: alle
  • Film-Typ: Kleinbild 135
  • Filmtyp-Merkscheibe: Din / Asa / Typ
  • Besonderheiten, Sonstiges: Stativgewinde, Doppelbelichtungssperre, Drahtauslöser, Auslösesperre, Vollmetallgehäuse.






MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

Editiert 08.09.08 21:15

Zuletzt bearbeitet am 25.01.13 15:38

Datei-Anhänge
leica 3 g.jpg leica 3 g.jpg (2946x)

Mime-Type: image/jpeg, 93 kB

leica 3 g-2.jpg leica 3 g-2.jpg (2217x)

Mime-Type: image/jpeg, 91 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


08.09.08 21:40
AlterFritz

nicht registriert

08.09.08 21:40
AlterFritz

nicht registriert

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Rainer,

eine wirklich schöne und gute Kamera! Ihre Feinmechanik macht einfach Freude - von der optischen Leistung des Elmar ganz zu schweigen! Aber sehe ich da an der Vorderlinse Fungus??? Oder ist das nur äußerlicher "Siff"? Ich wundere mich selbst immer wieder, wie staubig meine Kameras sind, wenn ich erst einmal die Nahaufnahmen sehe.

Beste Grüße
Fritz


*** Sonne lacht, Blende acht! ***

08.09.08 22:40
Rainer 

Administrator

08.09.08 22:40
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Fritz,
leider siehst Du genau richtig. Der Pilz soll sich zwischen zwei Linsen angesiedelt haben. Ich habe bei Leica versucht rauszubekommen, ob diese Bereiche gekittet waren, der Pilz also im Kitt residert. Es hat mit dieser Auskunft anfangs nicht so richtig geklappt. Es ist aber wohl so, daß man das reparieren könnte, aber es besteht die Gefahr, dass dabei Einfassringe der Linsen zerstört werden. Dafür gebe es aber keine Ersatzteile mehr.

Man bat mich bei Leica mit einem Mikroskop zu prüfen, ob das tatsächlich ein Pilz wäre. Das bestätigte sich dann.


MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

Editiert 08.09.08 22:40

09.09.08 18:08
lasse.ljungadal

nicht registriert

09.09.08 18:08
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Rainer,

ein schönes Stück in Deiner Sammlung !

Behüte sie gut !

Eine Leica M3 von 1957 ist einmal bei einer Auktion von Sotheby in London im Jahre 1988
für damals 1430 DM (484 engl. Pfund) weggegangen.

Ich kenne zwar jetzt nicht die Zusammenhänge in der Modellreihe, aber Deine Leica 3g sieht
genauso aus wie die Leica M3 in dem Preisbuch von Sotheby 1988.

Was dürfte sie wohl heute wert sein ?

Herzliche Grüße
Peter
Ein Kamera-Objektiv ist unbestechlicher als das menschliche Auge !

25.01.13 07:42
Rainer 

Administrator

25.01.13 07:42
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3G . Weitere Photos

Hallo zusammen,


hier noch weitere Photos der Leica 3G:










Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Datei-Anhänge
leica3g-1.jpg leica3g-1.jpg (275x)

Mime-Type: image/jpeg, 448 kB

leica3g-2.jpg leica3g-2.jpg (277x)

Mime-Type: image/jpeg, 416 kB

leica3g-3.jpg leica3g-3.jpg (278x)

Mime-Type: image/jpeg, 435 kB

leica3g-4.jpg leica3g-4.jpg (286x)

Mime-Type: image/jpeg, 382 kB

25.01.13 09:07
Willi 

BZF-Master

25.01.13 09:07
Willi 

BZF-Master

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Rainer!

Du has also die "alte Dame" (muß ja weiblich sein, denn man sagt ja "die" Leica) wieder aus dem Schrank geholt um das herrlich weiche Verschlussgeräusch zu genießen.
Ich hab mit der 3g vor 50 Jahren als Photographenlehrling meine ersten Reportagen photographiert. Da ist neben der unglaublichen mechanischen Präzission aber auch manch getrübter Moment in Erinnerung. Der Blitz-Synchronstecker war direkt neben dem winzigen Sucher- und Entfernungsmessereinblick positioniert. Den damals wuchtigen Blitzstecker hat man dann immer im Gesicht gehabt. Und der rasche Filmwechsel mit dem schmalen Filmschacht war auch Übungssache.
Aber ich möchte die Erinnerungen an diese Kamera nicht missen!

Liebe Grüße
Willi

Zuletzt bearbeitet am 25.01.13 09:08

25.01.13 13:24
Danimann 

BZF-Master

25.01.13 13:24
Danimann 

BZF-Master

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Rainer!

Das ist eine sehr schöne Leica! Der grosse Sucher ähnelt bereits an die M-Serie.

Der Elmar war die Wetzlar Nachbildung des CZ Tessar. Von daher sollte das vordere Element nicht verkittet sein:



TESSAR



ELMAR


Vielleicht bekommst du doch irgendwann diese Pilze weg...

Gruß

Datei-Anhänge
tessar.JPG tessar.JPG (278x)

Mime-Type: image/jpeg, 22 kB

elmar.JPG elmar.JPG (281x)

Mime-Type: image/jpeg, 21 kB

25.01.13 15:34
Rainer 

Administrator

25.01.13 15:34
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3g

Danimann:
Hallo Rainer!

Das ist eine sehr schöne Leica! Der grosse Sucher ähnelt bereits an die M-Serie.

Der Elmar war die Wetzlar Nachbildung des CZ Tessar. Von daher sollte das vordere Element nicht verkittet sein:



TESSAR



ELMAR


Vielleicht bekommst du doch irgendwann diese Pilze weg...

Gruß
Hallo Danimann,
ich habe mir das mit einer 15-fach-Lupe angesehen. Es steht nach Auskunft vom Leica-Service nicht fest, ob die Verunreinigung wirklich ein Pilz ist. Mit der Lupe ist die Schneekristall-ähnliche Pilzform nicht eindeutig. Eine Reinigung wäre grundsätzlich möglich, aber es bestehe die Gefahr, dass die Feinjustierringe für die Linsen bei der Teildemontage zerbröseln. Es gibt dafür kein Ersatz.

Andererseits ist hinter der Frontlinse die Schicht weniger kritisch, da sie sich kaum auf die Bildqualität auswirke. Man sollte durch eine Blendenversuchsreihe ermitteln, bei welcher Blende die Beeinträchtigung am geringsten ist.

Die Leica 3G ist ca 50000 mal gebaut worden.

Gruß Rainer

Zuletzt bearbeitet am 25.01.13 15:36

08.03.18 09:46
Rainer 

Administrator

08.03.18 09:46
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3g. Video bei Youtube

Hallo zusammen,

ich habe die leica 3g jetzt auch in einem Video bei YouTube vorgestellt:



https://www.youtube.com/watch?v=eWqVe4YlF0I



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.

08.03.18 15:53
Sony-Fan 

BZF-Master

08.03.18 15:53
Sony-Fan 

BZF-Master

Re: Leitz Leica 3g

Hallo Rainer

Gefällt mir das Video. Schön eine solche Vorstellungserie historischer Kameras bei youtube. Gibt es sonst dort so nicht. Weitermachen

Sony-Fan

 1 2
 1 2
Verschlussgeräusch   Doppelbelichtungssperre   Entfernungsmesser   Belichtungssystem   Erstaunlicherweise   Film-Empfindlichkeiten   Belichtungsmesser   Blendenversuchsreihe   Schärfentiefe-Tabelle   Vollmetallgehäuse   Stoffschlitzverschluss   Filmtyp-Merkscheibe   Spiegelreflexsystem   Schraubgewinde-Wechseloptik-Kamera   Beeinträchtigung   Entfernungsmessereinblick   Schneekristall-ähnliche   Dioptrieausgleich   Photographenlehrling   Blitz-Synchronstecker