| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux
 1
 1
24.07.17 13:50
Rainer 

Administrator

24.07.17 13:50
Rainer 

Administrator

[ iIa ] Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo zusammen,

eine Kamera, dessen (aus meiner Sicht) schlichte Eleganz gefiel mir schon 1978, als sie meine Tante von mir zum Geburtstag bekam. Zum ersten mal in ihrem Leben begann sie oft Fotos damit zu machen. Zitat von ihr "Die macht immer gute Fotos". So sind viele Fotos von ihrem Hundchen Blacky (kleiner Pudel, der aber bald grau wurde) entstanden.

Für das Design verantwortlich war 'Schlagheck Schultes Design'.

Der Unterschied Optima 335 zu Optima 535 bestand in den verwendeten Objektiven. Die Optima 1035 und die Optima 1535 hatte abweichend noch ein vollvergütetes Objektiv.

Zur Familie dieser Agfa Optima sensor - Serie gehört noch die Optima sensor flash mit hochklappbarem Blitz. Bedingt durch den Blitzaufsatz wird allerdings das gelungene Design der anderen Modelle nicht ganz erreicht. Es scheint auch so, dass die "flash" nur in deutlich geringeren Stückzahlen gebaut wurde.

Die Kamera wurde mit verschiedenen Objektiven angeboten, wie z.B. auch mit einem Solitar 2,8. Hieß dann aber Optima 535.

Die Optima 335 war eine etwas abgespekte und damit preiswertere Variante der 535. Trotzdem war das Dreilinser-Objektiv Color Agnatar nicht schlecht.

Technische Daten:

  • Hersteller, Modell: Agfa Optima 335 electronic sensor
  • Baujahr: 1978 (andere Quellen: 1979)
  • Format: Kleinbild
  • Objektiv: Color Agnatar 1:3,5 / 40 mm. 3 Linsen (andere Quellen 4 Linsen). 90 cm bis unendlich
  • Blenden: 3,5 - 22
  • Entfernungseinstellung: Manuell in Meter und Feet und mit drei Symbolen: Portrait, 2 Personen, Berge
  • Sucher: großer guter heller Durchsichtsucher mit Warnsignal, Parallaxenmarken
  • Belichtung: Automatik und Blendeneinstellung bei eingestecktem Blitzgerät. CdS-Messzelle unterhalb der Frontlinse des Objektivs.
  • Verschluß: Paratronic mit 1/30 - 1/300 Sekunde (andere Angaben: ab 2 Sekunden). Elektronischer Blendenverschluß.
  • ASA: 25 - 400. Das ASA-Wählrad ist etwas unbequem verstellbar.
  • Batterie: PX625, Varta 246 / V 625U. Kann nur gewechselt werden, wenn Rückwand offen. 3 x 1,35 Volt. Die geringe Spannungsdifferenz zwischen PX625 (nicht mehr lieferbar) und V625U ist bei Negativ-Film nicht so kritisch.
  • Blitz: ja über Blitzschuh, 1/30 Sek. Als Zubehör Blitzgerät "Optima Lux".
  • Filmtransport: Schwenkhebel, der auch zusammen mit Taster für Filmrücktransport zuständig ist. Film-Bewegungs-Signal an Kamera-Unterseite.
  • Gewicht: 280 Gr.
  • Abmessungen: 10,3 x 6.7 x 6,6 cm (mit Objektiv)
  • Weiteres: Filmzählwerk, Drahtauslöser-Anschluß, Stativgewinde an Kameraseite, damalige Preis ca. 260 DM.












Hier noch Fotos des zur Optima sensor-electronic - Reihe passenden Elektronenblitz-Geräts Optima Lux:






Daten: 2 x 1,5 Volt AAA. Belichtungstabelle an Rückseite.

In Bedienungs-Anleitungen wird auch der Agfatronic 341CBS - Elektronenblitz / der Agfatronic 221CB genannt. Auch diese Blitze passen zum Design der Agfa Optima.

Zur DIA-Betrachtung gibt es zum Design passende Betrachter Agfascop 100 oder 200.


Hier im Forum werden Kameras dieser Optima electronic sensor Serie vorgestellt:




https://www.youtube.com/watch?v=d66iqZvob10

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.22 12:08

Datei-Anhänge
agfa-optima-335-100.jpg agfa-optima-335-100.jpg (187x)

Mime-Type: image/jpeg, 111 kB

agfa-optima-335-101.jpg agfa-optima-335-101.jpg (161x)

Mime-Type: image/jpeg, 141 kB

agfa-optima-335-102.jpg agfa-optima-335-102.jpg (177x)

Mime-Type: image/jpeg, 162 kB

agfa-optima-335-103.jpg agfa-optima-335-103.jpg (147x)

Mime-Type: image/jpeg, 105 kB

agfa-optima-335-104.jpg agfa-optima-335-104.jpg (158x)

Mime-Type: image/jpeg, 137 kB

agfa-optima-335-105.jpg agfa-optima-335-105.jpg (150x)

Mime-Type: image/jpeg, 88 kB


Hinweise:

---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.

---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.

---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.

---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) erkennbar oder zuordenbar sind !

---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt.


15.03.19 17:19
Rainer 

Administrator

15.03.19 17:19
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo zusammen,


die Fotos zur Agfa-Optima 335 electronic Sensor sind erneuert worden und es auch das Blitzgerät Optima Lux mit dabei. Es ist zwar nicht das Original-Blitzgerät (Agfa bot damals zwei andere an: Agfatronic 221CB oder 301CB), aber es scheint auch verwendet worden zu sein, passt auch gut vom Design her zur Kamera.

Es ist wohl so, dass das Agfa Optima Lux Computer - Blitzgerät mit der Opptima 1535 angeboten wurde, aber auch einzeln verkauft wurde und dann eben auch mit den Optima 335, 535, 1035 - Modellen verkauft worden zu sein.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 25.08.22 10:44

24.08.22 18:31
AWR59 

BZF-Meister

24.08.22 18:31
AWR59 

BZF-Meister

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo Rainer,

so eine Kamera habe ich seit kurzem auch als "Beifang" aus einem angekauften Konvolut im Bestand. Du schreibst, dass der geringe Spannungsunterschied zu der ursprünglichen Batterie (PX625 mit 1,35 V) und den heute nur noch lieferbaren V 625U (1,5 V) bei SW Filmen nicht kritisch sei. Wie sieht es denn dann bei Farbfilmen aus? Sollte man die Kamera (so sie noch funktioniert) nicht mit Farbfilmen bestücken? Da ich keine Anleitung zu der Kamera hatte, habe ich mir eine von butkus heruntergeladen. In dieser (englischsprachigen) Beschreibung taucht die PX625 nicht (mehr) auf. Wurde da zwischenzeitlich die Elektronik angepasst oder sah man seitens Agfa den Unterschied von 0,15 V nicht so eng?

Liebe Grüße
Andreas

25.08.22 02:32
AWR59 

BZF-Meister

25.08.22 02:32
AWR59 

BZF-Meister

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo zusammen,

ein großer Internethändler hat PX 625 1,35 Volt Batterien im Angebot, allerdings zu einem, wie ich meine, stolzen Preis.

https://www.fotoimpex.de/shop/kameras-zu...t-batterie.html

Liebe Grüße
Andreas

25.08.22 10:24
Rainer 

Administrator

25.08.22 10:24
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo Andreas,

ich hatte mal ein Telefongespräch mit einem Forum-Besucher zu dem Thema. Er hatte einen Farbnegativfilm für einen Kalibrierungs-Versuch "geopfert". Er hat also einige Fotos vom selben Motiv gemacht und dabei einfach die ASA-Stufen schrittweise verändert, dabei jeweils im Motiv selbst ein Nummer eingefügt. So konnte er einen Korrekturfaktor ermitteln. Meiner Erinnerung nach, hat er 2 Schritte ermittelt. Ich weiß aber nicht mehr ob plus oder minus ...

Zu den Weincell Batterien. Die verbrauchen sich auch ohne Belastung nach Entfernung des Luftloches selbst, sollen also -- je nach Hersteller -- nach ein paar Wochen bis Monaten leer. Andere Quellen behaupten Lebensdauern, je nach Fabrikat bis zu vier Jahre.

Andere sagen, man kann, wenn derzeit nicht in Benutzung, das Luftloch wieder temporär zukleben, dann hält die Zink-Luftbatterie deutlich länger ...

Versuch macht hier klug.






Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 25.08.22 10:42

25.08.22 13:16
AWR59 

BZF-Meister

25.08.22 13:16
AWR59 

BZF-Meister

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Antwort. Für Farbfilme hätte ich dann doch noch ein paar andere Kandidaten zur Auswahl. Mir kam es nur seltsam vor, dass in der der mir vorliegenden, englischsprachigen, Anleitung die 1,35 Volt Batterie keine Erwähnung mehr findet und gleich auf die V625U hingewiesen wird die, wenn ich das richtig verstanden habe, auch vom Werk der Kamera beigelegt wurde.

Bei einem großen Internethandelshaus (mit "A" beginnend) werden für die Weincell Batterie bis knapp 20€ pro Stück aufgerufen!

Jedenfalls habe ich mir jetzt für kleines Geld 3 x V625U bestellt um zu schauen ob die Kamera überhaupt Lebenszeichen von sich gibt. Nächster Schritt wäre dann ein SW Probefilm und dann bin ich hoffentlich schlauer.

Liebe Grüße
Andreas

31.10.22 22:34
AWR59 

BZF-Meister

31.10.22 22:34
AWR59 

BZF-Meister

Re: Agfa Optima 335 electronic Sensor u. Blitz Optima Lux

Hallo Rainer, Hallo Forum,

mit den V625U (1,5V) arbeitet die Kamera tadellos und ich habe einen durchweg gut belichteten SW Film erhalten (FOMAPAN 100).
In einem bis vor kurzen noch im Internet abrufbaren internen Papier der Fa. AGFA aus dem Jahre 1980 ist auch nur die 1,5V Batterie für die Optima 335 Electronic und weitere Modelle gelistet. Leider ist die Internetseite, die auch sonst interessante Informationen enthielt, nicht mehr erreichbar, es erscheint eine Fehlermeldung.

Liebe Grüße
Andreas

 1
 1
Elektronenblitz-Geräts   Kamera-Unterseite   Spannungsdifferenz   Blendeneinstellung   Spannungsunterschied   Entfernungseinstellung   Original-Blitzgerät   electronic   Dreilinser-Objektiv   blende-und-zeit   Internethandelshaus   Belichtungstabelle   Filmrücktransport   Zink-Luftbatterie   Bedienungs-Anleitungen   englischsprachigen   Drahtauslöser-Anschluß   sirutor-und-comp   Kalibrierungs-Versuch   Film-Bewegungs-Signal