| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] DeJur D 3 (Neidig)
  •  
 1
 1
13.09.20 18:04
Clack1967 

BZF-Meister

13.09.20 18:04
Clack1967 

BZF-Meister

[ iIa ] DeJur D 3 (Neidig)

Die Sucherkamera, die ich heute vorstellen möchte, stammt von einem der vielen ‚kleinen‘ deutschen Hersteller, die in den 50-er Jahren Kameras gebaut haben. Ich habe eine Schwäche für diese (z.T. seltenen) Modelle, und so beschreibe ich hier die „DeJur D3“ von Neidig aus dem Jahr 1956:



• Baujahr: 1956 (nach Kadlubek)
• Hersteller: Fa. Richard Neidig Kamera-Werk, Plankstadt b. Heidelberg (gebaut für Dejur-Amsco Co., New York; = Neidig Perlux II)
• Format: KB (24 x 36 mm)
• Objektiv: hier Staeble Kata 2,8 / 45 (Wechselobjektive; M39-Schraubanschluss wie Braun „Super Paxette“)
• Blenden: 2,8 bis 16
• Verschluss: Zentralverschluss (Pronto)
• Belichtungszeiten: B, 1/25, 1/50, 1/100, 1/200
• Fokussierung: manuell (1 m bis ∞)
• Entfernungsmessung: gekuppelte Mischbild-Fokussierung (bei meinem Exemplar leider defekt)
• Blitz: Synchronkontakt, (kalter) Zubehörschuh
• Belichtungsmesser: ---
• Filmzählwerk: Zählrad auf der Oberseite
• Auslöser: Gehäuseauslöser (+ Drahtauslöseranschluss)
• Sucher: zweiter Mess-Sucher (bläulich getönt)
• Filmtransport: mittels Schnellspannhebel
• Selbstauslöser: ja
• Filmtyp-Merkscheibe: ---
• Rückspulmechanismus: mit R-Rändelschraube, Entriegelung des Transportrads mittels Schiebeknopf auf der Rückseite
• Stativgewinde: ja, mittig (1/4)
• Besonderheiten: Schnellspannhebel muss wie bei der Braun „Paxette“ zweimal betätigt werden: das erste Mal transportiert den Film, das zweite spannt den Verschluss
• Zubehör: Bereitschaftstasche, div. Wechselobjektive, Filter







Es handelt sich um eine hübsche, kompakte und solide Sucherkamera für den anspruchsvolleren Amateur-Fotografen. Die Kamera ist heute sehr selten. Mit der Braun „Super Paxette“ kann sie zwar in der Ausstattung und der Kompaktheit mithalten, nicht ganz aber hinsichtlich der Wertigkeit des Materials und der Verarbeitung. Anders als diese hat die „DeJur“ aber einen Gehäuseauslöser.




Ich habe die Kamera zum Schnäppchen-Preis von 38,- Euro (mit diversem Zubehör in einer muffigen Tasche, u.a. uralten Blitzbirnchen) von einem englischen Anbieter erworben („Dachbodenfund“). Bis auf den Entfernungsmesser ist sie voll funktionsfähig.

Allerdings zeigt das Gehäuse leichte Korrosion. Vielleicht weiß jemand im Forum, wie man die kleinen Bläschen am besten reinigt bzw. behandelt. Oder soll ich die Kamera einfach ‚in Ruhe lassen‘?






Viele Grüße

Heiko

Datei-Anhänge
DeJur - D3.jpg DeJur - D3.jpg (157x)

Mime-Type: image/jpeg, 828 kB

Stable Kata 2,8.jpg Stable Kata 2,8.jpg (146x)

Mime-Type: image/jpeg, 499 kB

Rückseite und Sucher.jpg Rückseite und Sucher.jpg (169x)

Mime-Type: image/jpeg, 616 kB

Innenleben.jpg Innenleben.jpg (155x)

Mime-Type: image/jpeg, 798 kB

Seitenansicht.jpg Seitenansicht.jpg (151x)

Mime-Type: image/jpeg, 517 kB

Schnellspannhebel.jpg Schnellspannhebel.jpg (140x)

Mime-Type: image/jpeg, 512 kB

Bereitschaftstasche.jpg Bereitschaftstasche.jpg (153x)

Mime-Type: image/jpeg, 607 kB

Zum Vergleich - Braun Super Paxette (1).jpg Zum Vergleich - Braun Super Paxette (1).jpg (134x)

Mime-Type: image/jpeg, 835 kB

Zum Vergleich - Braun Super Paxette (2).jpg Zum Vergleich - Braun Super Paxette (2).jpg (144x)

Mime-Type: image/jpeg, 965 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


14.09.20 12:57
Rainer 

Administrator

14.09.20 12:57
Rainer 

Administrator

Re: DeJur D 3 (Neidig)

Hallo Heiko,

interessant auch der Sucher auf der anderen Seite als üblich. Man sieht diese Kamera tatsächlich eher selten, Glückwunsch zum Erwerb.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

02.08.23 13:39
Sammler 

BZF-Meister

02.08.23 13:39
Sammler 

BZF-Meister

Re: DeJur D 3 (Neidig)

Ursache Lochfraß in Aluminium

da gibt es 3 Möglichkeiten warum
1) Aluminum berührt ein anderes Metall dann entsteht eine chemisch elektrische Reaktion
2) Aluminium ist nicht rein (unter 99,9%) dann exodiert die unreinheit Typisch für Produkte bis um ca 1960 zum Beispiel Alu Töpfe mit echten durchgehenden Löchern.
3) starke Alkalische Lösungen oder Säuren aber auch Seewasser aber das kommt bei einer Kamera wohl eher nicht infrage


die Vorgänge sind nicht zu stoppen

Gruß
Wolfgang der Sammler

 1
 1
Entfernungsmesser   Schnäppchen-Preis   Belichtungsmesser   Gehäuseauslöser   Drahtauslöseranschluss   anspruchsvolleren   Schnellspannhebel   „Dachbodenfund“   Filmtyp-Merkscheibe   Belichtungszeiten   Mischbild-Fokussierung   R-Rändelschraube   Entfernungsmessung   Rückspulmechanismus   M39-Schraubanschluss   Amateur-Fotografen   Wechselobjektive   Zentralverschluss   Selbstauslöser   Bereitschaftstasche