| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bezeichnung Verschluss MBZ
  •  
 1
 1
12.12.13 16:09
Danimann 

BZF-Meister

12.12.13 16:09
Danimann 

BZF-Meister

Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo zusammen,

viele alte Verschlüsse (zB Compund/Compur) haben ein "MBZ" Schalter für verschiedenen Belichtungseinstellungen:

M Momentaufnahme
Z: Zeitaufnahme
B: ???

Und das ist meine Frage. Wofür steht diese "B" da? Beleuchting? Blitz? (sogar wenn damals die Blitzer noch rein Magnesimpräparate waren).

Ich wende mich an euch, nicht nur als Sammler, sonder auch als "Ausländer". "B" stant für "Bulb" (Englisch) auf MBT Veschlüsse, aber wofür genau auf Deutsch?

Ich meine, ich hätte es bereits irgenwann erfahren...jetzt ist es aber wieder weg.

Vielen dank im Voraus für eure Hinweise!

Daniel


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


12.12.13 17:04
Rainer 

Administrator

12.12.13 17:04
Rainer 

Administrator

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo Daniel,

es gab den Unterschied zwischen der normalen Aufnahme (in Anhängigkeit von den eingestellten Belichtungszeiten), die Zeit-Aufnahme solange man den Auslöser niederdrückte und die Zeitaufnahme bei der der Verschluß nach dem Drücken offen blieb bis man wieder drückte.

M (Momentaufnahme) = in Abhängigkeit zur eingestellten Verschlußzeit.
B (beliebig, Bulb?) = Beliebig lange niederdrücken, solange bleibt der Verschluß offen
Z (Zeit) oder T (Time) = Drücken: Verschluß öffnet sich - später noch mal drücken - Verschluß schließt sich wieder

Es wird aber auch immer wieder gesagt, dass B M Z T aus dem Englischen kommen.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

14.12.13 10:47
Heinz 

BZF-Meister

14.12.13 10:47
Heinz 

BZF-Meister

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo zusammen,

Rainer:
B (beliebig, Bulb?) = Beliebig lange niederdrücken, solange bleibt der Verschluß offen
ich habe noch eine dunkle Erinnerung an eine weitere Bedeutung:
B = Ball (deutsch, engl.)

Der Verschluß wurde pneumatisch betätigt durch Zusammendrücken eines Gummiballs über einen damit verbundenen Schlauch, ähnlich einem sehr langen Drahtauslöser. Der Verschluß blieb offen, solange der Gummiball zusammengedrückt wurde und schloß sich wieder, wenn der Ball losgelassen wurde.

Wie gesagt, nur eine dunkle Erinnerung. Ich habe nie nachgeforscht, ob das so stimmt.

Gruß

Heinz

14.12.13 11:08
Rainer 

Administrator

14.12.13 11:08
Rainer 

Administrator

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo Heinz,

"Ball" leuchtet durchaus ein.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

14.12.13 11:23
Willi 

BZF-Meister

14.12.13 11:23
Willi 

BZF-Meister

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo im Forum, hallo Heinz, hallo Daniel, hallo Rainer!

Heinz:
Der Verschluß wurde pneumatisch betätigt durch Zusammendrücken eines Gummiballs über einen damit verbundenen Schlauch, ähnlich einem sehr langen Drahtauslöser. Der Verschluß blieb offen, solange der Gummiball zusammengedrückt wurde und schloß sich wieder, wenn der Ball losgelassen wurde.
Das ist absolut korrekt. Der sogenannte "Grundner-Verschluss" wurde pneumatisch betätigt. Ich habe selbst noch mit der Studiokamera mit Grundner Verschluss in meinem Lehrbetrieb Passbilder damit aufgenommen.
In der Zeit der mechanischen Verschlüsse war auch die deutsche Bezeichnug "Beliebig" für das "B" weit verbreitet. Wohl in der Annahme das der Verschluss beliebig lange offen blieb solange man den Auslöser gedrückt hielt.

Liebe Grüße
Willi

Zuletzt bearbeitet am 14.12.13 11:25

16.12.13 14:20
Danimann 

BZF-Meister

16.12.13 14:20
Danimann 

BZF-Meister

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Interessante Antworte!

Also "Ball" scheint für mich auch die plausibelste Erklärung (obwohl "Beliebig" war -aus dem Sicht eines Ausländers- auch nicht schlecht!).

Das Problem auch von den "Ball" Auslöser war dass, je nach dem, den Druck schnell verlieren könnten (undichte Schläuchte, defekte Ventile), was zu einer ungewollten frühzeitigen verschliessung des Verschlusses führte. Das Problem wurde mit der Einführung von Drahtauslöser (etwa ab 1909, meistens standarisiert von Gauthier ab dem IBSO) gelöst. Die "B" Bezeichnung ist aber geblieben.

Gruß

Dani

06.01.14 17:13
Danimann 

BZF-Meister

06.01.14 17:13
Danimann 

BZF-Meister

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo zusammen,

ich eröffne wieder das Thema und zwar, mir ist auch aufgefallen, dass die Bezeichnung nich immer "MBZ" war, sonder auch "MDZ" (Compur Veschlüsse).

Dieser "D" kann nun nicht mehr für "Ball" stehen. Steht dann für "Draht" von Drahtauslöser? (da diese Compur nun damit auch ausgelöst wurden).

Gruß

Daniel

06.01.14 19:09
Willi 

BZF-Meister

06.01.14 19:09
Willi 

BZF-Meister

Re: Bezeichnung Verschluss MBZ

Hallo Daniel!

Das ist mir erst durch deinen vorigen Beitrag bewusst geworden! Meine ehemalige Makina und auch meine Alpin haben MDZ draufstehen. Da es sich dabei um deutsche Kameras handelt würde ich das "D" am Ehesten mit "Dauer" (solange man den Drahtauslöser drückt) deuten.

Liebe Grüße
Willi

 1
 1
Belichtungszeiten   Verschlußzeit   Momentaufnahme   Forumbetreiber   Verschluss   eingestellten   solange   Grundner-Verschluss   zusammengedrückt   pneumatisch   beliebig   verschliessung   Magnesimpräparate   niederdrücken   Zusammendrücken   Belichtungseinstellungen   niederdrückte   Verschlu߿Drahtauslöser   Bezeichnung