| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Testrite Instrument Company Super 8 Cinelarger
 1
 1
05.02.21 17:59
Michael-J. 

BZF-Meister

05.02.21 17:59
Michael-J. 

BZF-Meister

[ iIa ] Testrite Instrument Company Super 8 Cinelarger

Hallo,

ich denke das es hier am besten passt ( ausserdem habe ich bei Zubehör scheinbar keine Schreibrechte :-) ) Admin: Schreibrechte-Fehler wurde korrigiert!

Diese Kamera kam mit einem Konvolut zu mir, und da sie ungewöhnlich war, hab ich sie behalten. Im Prinzip ist es eine Rollfilmkamera für 120 Film mit extrem langem Tubus. Gemacht um 6 x 9 Negative von einem Super 8 Film aufzunehmen. Produziert wurde sie von der Testrite Instrument Company 1948, und der komplette Body ist aus Bakelit.

Zur Brennweite kann ich nichts sagen, ebenso wenig zur Blende, und die Verschlusszeit wird per Hand bestimmt, man zieht den Hebel zurück und hakt ihn ein, wenn man denkt die Belichtung stimmt löst man ihn wieder. Leider habe ich nirgends eine Anleitung gefunden, nur in einem Forum die aussage das man ein paar Sekunden vor einer hellen Lampe belichtet.

Soweit ich das sagen kann wird der Super 8 Film, nach aufklappen der Vorderseite zwischen den 4 Metallnoppen eingeführt und bis zum gewünschten Einzelbild geführt. Dann wird das Vorderteil geschlossen was gleichzeitig den Film fixiert, einmal durch Andruck. Ausserdem scheint eine kleine Metallnoppe in die Perforierung zu greifen, danach wird belichtet.

Der Rest funktioniert wie bei jeder einfachen 120 Film Kamera, weiterdrehen bis die nächste Zahl im Filmfenster erscheint usw. Mehr kann ich leider nicht sagen, auch über die Qualität der gemachten Bilder kann ich nichts sagen. Allerdings scheint mir die Vergrösserung sehr extrem, daher kann ich mir kaum wirklich scharfe Bilder vorstellen.
















Datei-Anhänge
_DSC2279.jpg _DSC2279.jpg (29x)

Mime-Type: image/jpeg, 625 kB

_DSC2280.jpg _DSC2280.jpg (18x)

Mime-Type: image/jpeg, 497 kB

_DSC2281.jpg _DSC2281.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 604 kB

_DSC2282.jpg _DSC2282.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 619 kB

_DSC2283.jpg _DSC2283.jpg (22x)

Mime-Type: image/jpeg, 655 kB

_DSC2284.jpg _DSC2284.jpg (20x)

Mime-Type: image/jpeg, 952 kB

_DSC2285.jpg _DSC2285.jpg (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.280 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


06.02.21 09:59
Rainer 

Administrator

06.02.21 09:59
Rainer 

Administrator

Re: Testrite Instrument Company Super 8 Cinelarger

Hallo Michael,

ein interessantes Gerät, dass allerdings als Super-8 Format-Varianten wohl eher von 1965 stammt, da in diesen Jahren um 1965 Super-8 in den Markt eingeführt wurde. 1948 kam das Modell für Normal-8 auf den Markt. Es gab auch Variante für 16 mm Film. Vergrößert wurde auf 120 und 620 Format Film.

Heute kann man Schmalfilme mit Scannern wie dem Somikon SD-1200 bequem als Standbilder heraus kopieren:


https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...32&page=1#2

Dabei ist die Bildqualität ganz brauchbar:


Muster-Bild aus Super-8 zu JPG



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 06.02.21 10:19

06.02.21 14:15
Michael-J. 

BZF-Meister

06.02.21 14:15
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Testrite Instrument Company Super 8 Cinelarger

Hallo,
beim Herstellungsdatum habe ich mich an den angaben im netzt orientiert, dort stand einheiltlich 1948, aber da analoge Filmkameras so gar nicht meine Materie sind glaube ich dir gern, ich hab das Gerät nur zufällig erhalten und als Kuriosum behalten.
Ich vermute mal das die Qualität der Kamera nich an die des Scanners reicht aber wer kann das schon wissen und ausprobieren werde ich es eher nicht :-)

 1
 1
gewünschten   Rollfilmkamera   Vergrösserung   interessantes   Forumbetreiber   ungewöhnlich   funktioniert   sirutor-und-comp   blende-und-zeit   gleichzeitig   Schreibrechte-Fehler   Verschlusszeit   Perforierung   Instrument   Schreibrechte   Herstellungsdatum   Format-Varianten   ausprobieren   Bildqualität   weiterdrehen