| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Leitz, Großer Mikrovorsatz zum Prado 250
  •  
 1
 1
24.03.20 22:32
Georg 

BZF-Meister

24.03.20 22:32
Georg 

BZF-Meister

[ iIa ] Leitz, Großer Mikrovorsatz zum Prado 250

Hallo,
hier stelle ich den „Großen Mikrovorsatz“ von 1961 von Leitz vor. Er ist für die Projektion mikroskopischer Präparate bei Abbildungsmaßstäben bis 1400:1 auf dem Bildschirm geeignet.
Er passt auf den Vorkriegsprojektor VIIIs.



Die Farbe zeigt aber, dass die Entwickler an den erfolgreichen Projektor der 50-er und 60-er Jahre des letzten Jahrhunderts gedacht haben, den Prado 250.



Projektor-Daten:

  • Hersteller, Modell: Leitz, Prado 250
  • Baujahr: 1950 bis 1968
  • Lampe: 220V, 250W; Sockel P28s
  • Ventilator: ja (Sonderausstattung)
  • Formate: 18 x 24 mm² (mit passender Blende) bis 38 x 38 mm²
  • Filmführung: manuell für Filmbänder bis maximal ca. 3m Länge
  • Diawechsler: manuell für 2 Dias im Format 5x5 cm²
  • Objektiv(e): Elmaron 50 mm; Colorplan 90 mm; Elmaron 150 mm; Elmaron 200 mm
  • Zoom: nein
  • Kondensor: zweilinsig, vordere Linse austauschbar für 5cm; 7,3 .. 9cm; 8,5 .. 12cm; 15 .. 20cm; 20 .. 30cm (Kondensormaße wie beim VIIIs!)
  • Leselampe: Klappe an der Seite
  • Besonderheiten: Lampenzentrierung; Neigung verstellbar mit Stellschraube; aufklappbarer Deckel, alle Teile leicht zugänglich



Der große Mikrovorsatz besteht aus Vorsatzstück,

(An einen Prado 250 mit diesem Vorsatzstück passen alle Kondensoren, Objektive, die Filmbühne und der Diaschieber des 1937 eingeführten Projektors VIIIs!)




Mikroskopträger mit Feststellvorrichtung, verstellbarer Kondensorlinse, Objekttisch mit Präparatklemmen, Mikroskoptubus.



Durch Umschalten des Objektivrevolvers ist die Wiedergabe des Bildes in vier abgestuften Vergrößerungen möglich.





Als Beispiel ein Querschnitt durch Kieferholz, einfach auf die Wand (mit Gitter) projiziert.



Heute arbeitet man nicht mehr mit einem solchen Mikrovorsatz, der 1971 ca. 600 DM kostete. Man nimmt ein Mikroskop, Kamera und Beamer!

Gruß,
Georg

Zuletzt bearbeitet am 25.03.20 05:20

Datei-Anhänge
b-Mikrovorsatz-1-1.JPG b-Mikrovorsatz-1-1.JPG (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 335 kB

b-Mikrovorsatz-1-2.JPG b-Mikrovorsatz-1-2.JPG (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 417 kB

b-Mikrovorsatz-1-3.JPG b-Mikrovorsatz-1-3.JPG (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 347 kB

b-Mikrovorsatz-1-4.JPG b-Mikrovorsatz-1-4.JPG (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 367 kB

b-Mikrovorsatz-1-5.JPG b-Mikrovorsatz-1-5.JPG (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 401 kB

b-Mikrovorsatz-1-6.JPG b-Mikrovorsatz-1-6.JPG (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 315 kB

b-Mikrovorsatz-1-7.JPG b-Mikrovorsatz-1-7.JPG (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 743 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1
 1
Vorkriegsprojektor   Besonderheiten   mikroskopischer   Projektor-Daten   Mikrovorsatz“   Objektivrevolvers   verstellbarer   Lampenzentrierung   Kondensorlinse   Mikroskoptubus   Kondensormaße   Feststellvorrichtung   aufklappbarer   Präparatklemmen   Vergrößerungen   Mikroskopträger   Mikrovorsatz   Abbildungsmaßstäben   Vorsatzstück   Sonderausstattung