| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Foitzik Foinix 6x6 (1953)
 1
 1
21.11.23 18:59
AWR59 

BZF-Meister

21.11.23 18:59
AWR59 

BZF-Meister

[ iIa ] Foitzik Foinix 6x6 (1953)

Hallo Fotofreunde,

aus der Rubrik "fast vergessene Kamerahersteller" oder auch "wer weiß noch, dass in der ältesten Stadt Deutschlands einmal Kameras hergestellt wurden?" darf ich heute eine Kamera der Kamera-Werke Karl Foitzik vorstellen.

Der Maschinenbauingenieur Karl Foitzik praktizierte während des Krieges bei Carl Zeiss in Jena. Während dieser Zeit beschloss er sich in dieser Richtung sebstständig zu machen. 1945 begann er zunächst in Lübeck mit der Herstellung von Kameras. Nach einigen Hundert produzierten Apparaten siedelte Karl Foitzik nach Trier um, da ihm dort wesentlich bessere Möglichkeiten geboten wurden. Ab 1951 wurden praktische und preiswerte Rollfimkameras und Kamerazubehör in Trier hergestellt. 1953 erwarb Karl Foitzik die Optische Werkstätte Janetzki und fertigt nun eigene Objektive (Foinar). Ab 1955 sind auch Kleinbildkameras im Angebot. Im Dezember 1955 verunglückt Karl Foitzik auf schneeglatter Straße tödlich. 1958 wird die Firma aufgelöst.

Trotz der relativ kurzen Zeit ihres Bestehens war die Firma Karl Foitziks wohl recht erfolgreich. 80% der Produktion wurden in 60 Länder der Erde exportiert (die gleich vorzustellende "Foinix" - die eingedeutschte Form von "Phönix" - ist ein solches Exportmodell). KAUFHOF und QUELLE hatten ebenfalls Kameras von Karl Foitzik im Angebot.

Doch nun zur heutigen Kamera:

Es handelt sich, wie schon erwähnt, um ein Exportmodell der FOITZIK FOINIX. Zu erkennen an der Fokussierung in Feet. Der Apparat belichtet Negative im Format 6x6 auf 120er Rollfim. Bei diesem frühen Modell sitzt der Auslöser noch vorne am Objektiv. Spätere Ausgaben besitzen einen Gehäuseauslöser, eine Doppelbelichtungssperre und eine Filmmerkscheibe. Der Vario-Verschluß muß vorgespannt werden und bietet 1/25, 1/75 und 1/200 sec. als Verschlußzeiten an. Zum Filmrollenwechsel müsssen am Kameraboden die Sperrknöpfe herausgezogen werden. Ansonsten bietet die "Foinix" normale Rollfilm-Faltkamera Kost. Als Zubehör war noch eine Echtleder Bereitschaftstasche im Angebot die dieser Kamera leider nicht beilag.

Oberseite: Entsperrnopf für die Frontklappe, Blitzschuh ohne Mittenkontakt (PC-Buchse an der Verschlußeinheit), Filmtransportdrehrad

Rückseite: verschließbares Rotfenster, klappbare Rückwand mit Filmandruckplatte

Unterseite: 2 Sperrknöpfe für die Filmrollen, Stativgewinde

Vorderseite: herausklappbare Frontklappe

Hersteller: Feinmechanische Werkstätten Ing. Karl Foitzik, Trier
Modell: FOINIX
Typ: Falt-Sucherkamera für 120er Rollfilm, Format 6x6, 12 Aufnahmen
Baujahr: 1953
Seriennummer: 00021130
Verschluß: vorzuspannender VARIO Verschluß, "B", 1/25, 1/75 und 1/200 sec. mit Drahtauslöseranschluß
Blenden: 4,5 - 22
Objektiv: FOINAR 1:4,5/75 TRIER RA
Fokussierung: manuell (in feet) 3,5 - inf














die Prägung auf der Rückwand ist leider kaum noch zu erkennen














Ein Zeitungsartikel zur Geschichte Karl Foitziks ist hier zu finden:

https://www.volksfreund.de/kameras-made-in-trier_aid-5017241

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

Zuletzt bearbeitet am 21.11.23 19:00

Datei-Anhänge
IMG_20231121_115846.jpg IMG_20231121_115846.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 346 kB

IMG_20231121_121839.jpg IMG_20231121_121839.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 300 kB

IMG_20231121_121850.jpg IMG_20231121_121850.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 242 kB

IMG_20231121_121857.jpg IMG_20231121_121857.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 188 kB

IMG_20231121_121927.jpg IMG_20231121_121927.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 211 kB

IMG_20231121_121935.jpg IMG_20231121_121935.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 128 kB

IMG_20231121_120100.jpg IMG_20231121_120100.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 383 kB

IMG_20231121_121956.jpg IMG_20231121_121956.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 149 kB

IMG_20231121_122004.jpg IMG_20231121_122004.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 120 kB

IMG_20231121_122033.jpg IMG_20231121_122033.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 190 kB

IMG_20231121_122052.jpg IMG_20231121_122052.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 163 kB

IMG_20231121_122106.jpg IMG_20231121_122106.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 157 kB

IMG_20231121_120238.jpg IMG_20231121_120238.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 217 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


21.11.23 20:20
Sammler 

BZF-Meister

21.11.23 20:20
Sammler 

BZF-Meister

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

Hallo AWR

Als Bekennender Nichtwisser für den Hersteller Foitzik ist mir mit Hilfe von Kadlubek und Steimer aufgefallen das sich Ungereimtheiten auftun für die noch keine Erklärung habe.
zuerst einmal das Herstellungsjahr mit 1953 obwohl sie erst 1954 auf Fotokina vorgestellt wurde
dann die Abdeckkappe lt. meinen nur wenigen Unterlagen waren die Kappen im Bereich glatt erst ab mitte der 50er gab es die Erhöhung im Bereich Sucher
dann sowohl bei Kalubek und anderen die Kombination Foinar Objektiv 4,5/75 Verschluss Vario


Foinix OS allerdings ohne Chromkanten am Gehäuse 1953

ansonsten nur mit 3,5/75 Vario als Foinix Orito 1954
oder als Lief o Rama 4,5/75 1954

Bitte nicht als Meckern auffassen aber ich stehe im Moment mit einem konfusen Kopf da.






Gruß
Wolfgang der Sammler

Zuletzt bearbeitet am 21.11.23 20:20

21.11.23 21:27
AWR59 

BZF-Meister

21.11.23 21:27
AWR59 

BZF-Meister

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

Moin WdS,

laut meinen Unterlagen, und diversen Internetseiten, kam die erste Version, und um die handelt es sich hier, 1953 heraus. 1954 wurde die Mess-Foinix mit einem ungekuppelten Entfernungsmesser auf der Photokina vorgestellt. Gleichzeitig wurde die Filmmerkscheibe eingeführt.

Bei Unklarheiten hilft es bisweilen einen Suchbegriff bei der bekannten Suchmaschine einzugeben.

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

21.11.23 23:39
Sammler 

BZF-Meister

21.11.23 23:39
Sammler 

BZF-Meister

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

AWR59:
Moin WdS,

laut meinen Unterlagen, und diversen Internetseiten, kam die erste Version, und um die handelt es sich hier, 1953 heraus. 1954 wurde die Mess-Foinix mit einem ungekuppelten Entfernungsmesser auf der Photokina vorgestellt. Gleichzeitig wurde die Filmmerkscheibe eingeführt.

Bei Unklarheiten hilft es bisweilen einen Suchbegriff bei der bekannten Suchmaschine einzugeben.

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas


OK verstanden und werde mich deshalb im Forum nicht mehr beteiligen

Gruß
Wolfgang der Sammler

22.11.23 00:27
Rainer 

Administrator

22.11.23 00:27
Rainer 

Administrator

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

Hallo zusammen,

das ist wiedermal genau der Moment, wo es gut ist, dass es in Foren Moderatoren gibt, hier beim BZF ist der Admin auch gleichzeitig Moderator und so schlüpfe ich jetzt mal genau in die Rolle des Moderators:

Bei "Gesprächen" im Forum (die geschehen durch Beiträge und Antworten darauf, auch mit weiteren Antworten) tauscht man sich zu Themen aus, auch schon mal mit verschiedenen Ansichten.

Problem dabei: Schnell werden Inhalte von Beiträgen fehlgedeutet, schnell kann der Eindruck entstehen, dass Beitragschreiber den Anderen "angehen" zu scheinen, obwohl das zumeist so nicht gemeint war.

Wie kommt das zustande? Weil man eben doch nicht wirklich mit einander "spricht", sondern Texte austauscht. Man sieht seinen Diskussionspartner nicht, sieht seine Mimik nicht, erkennt nicht durch Blickkontakte oder Gestik Freundlichkeit oder Unfreundlichkeit.

Auch wird es schwierig, Ironie zu erkennen oder gar ein (freundlich gemeintes) Frotzeln.

Die Smileys helfen auch nur bedingt weiter, auch die können fehlgedeutet werden.

Was will ich zum Ausdruck bringen?

Eigentlich immer im BZF sind "Angriffe" gar keine, sondern einfach nur Missdeutungen.

Und ganz wichtig: Nutzende des BZF "kämpfen" mit einander um weitere Erkenntnis.

Ich zum Beispiel bin immer für Kritik oder Aufmerksammachung von Fehlern oder Fehldeutungen ausdrücklich dankbar, weil es unserer Sache der Photographica dient.

Zum Schluss mein Fazit und Bitte: Bleiben wir einander gewogen, auch sogar bei "hitzigen" Diskussionen um das Forum zusammen weiter zu entwickeln. Danke dafür.

So, hier ist exakt der richtige Ort für ein Smiley oder noch besser für zwei Smileys

Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 22.11.23 00:28

22.11.23 01:11
Reinhard 

BZF-Meister

22.11.23 01:11
Reinhard 

BZF-Meister

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

Sehr weise Antwort, Rainer. Genau so ist es und soll es auch sein.
Jeder hat sein beschränktes Wissen und nur wenn wir es zusammenbringen ergeben sich neue Sichtweisen.

Schönen Abend noch

22.11.23 07:55
myview-photo 

BZF-Meister

22.11.23 07:55
myview-photo 

BZF-Meister

Re: Foitzik Foinix 6x6 (1953)

hallo zusammen
obwohl ich noch nicht lange in diesem Forum aktiv bin, möchte ich doch einige Gedanken zu dieser Diskussion beitragen. Ich selber habe noch nicht so viel Erfahrungen zu all den Kameramarken und -modellen, die hier jeweils auftauchen. Es ist jedoch immer interessant mitzulesen, wenn ihr eure Erfahrungen hier äussert. Die Faktenlage ist ja häufig nicht ganz so klar, wenn man über Kameras recherchiert. Das merke ich immer wieder aus eigener Erfahrung. Ich besitze selber wenige Print Quellen. Deshalb bin ich auf Besuche in Bibliotheken und die online Recherche angewiesen. Ich habe jedoch gemerkt, dass es gerade im Internet viel Halbwissen gibt. So bildet dieses Forum hier eine gute Möglichkeit, im Rahmen von Diskussionen unter Fachleuten Zweifel auszuräumen, oder Quellen zu vergleichen. Mir haben sich so durch eure hilfreichen Beiträge auch einige neue Quellen erschlossen. Dafür bin ich immer dankbar.
Diskutiert also weiter, nennt Fakten und eure Quellen und vergleicht diese. Dies hilft in so einem Forum allen weiter!

Grüsse aus der Schweiz
Hanspeter

 1
 1
Filmtransportdrehrad   Foitzik   Unfreundlichkeit   Kamerahersteller   kameras-made-in-trier   Maschinenbauingenieur   Filmmerkscheibe   Rollfilm-Faltkamera   Drahtauslöseranschluß   Falt-Sucherkamera   Bereitschaftstasche   Entfernungsmesser   Aufmerksammachung   Verschlußeinheit   Gehäuseauslöser   Diskussionspartner   Filmrollenwechsel   Filmandruckplatte   Verschlußzeiten   Doppelbelichtungssperre