| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Ernemann Rolf II (4x6,5)
 1
 1
29.12.22 13:40
Jan_S 

BZF-Meister

29.12.22 13:40
Jan_S 

BZF-Meister

[ iIa ] Ernemann Rolf II (4x6,5)

Hallo Forum,

im Segment der Westentaschenkameras im Format 4x6,5 bot Ernemann einerseits Kameras der Bob-Modellreihe an, die mit höherwertigen Verschlüssen und Objektiven geliefert wurden und mit der Möglichkeit der Standartenverstellung aufwarteten, zwei davon wurden an anderer Stelle im Forum gezeigt. Für Anfänger gab es aber ebenfalls zwei Modelle, die Kameras Rolf I und Rolf II. Die Rolf II soll hier vorgestellt werden:

Es handelt sich um eine einfache Laufbodenkamera im Format 4x6,5, vorgesehen ist sie für den Rollfilm 127. Das Gehäuse ähnelt dem der Bob V in diesem Format, ist mit 12,5 x 6,5 x 2,5 aber noch geringfügig kleiner. Fokussiert wird auf dem Laufboden, einen Trieb gibt es nicht; der Schlitten rastet bei ∞ ein, für die Naheinstellung wird die Arretierung durch Niederdrücken der Skala aufgehoben. Verbaut ist in diesem Exemplar ein Ernemann Doppel-Anastigmat 6,8/7,5 in einem Chronos-A (25–100). Die Kamera verfügt über einen schwenkbaren Brillantsucher. Die Rolf II wurde im Zeitraum 1924–26 in dieser Ausstattung für 50 RM angeboten. Das Vorgängermodell Rolf I (1922–25) war noch einfacher ausgestattet (Objektiv 1:12, Ein-Zeiten-Verschluss, zwei Blenden), ist aber häufiger zu finden.






Man beachte Warenzeichen und Schreibweise: Chronos (mit <h>) hießen die Verschlüsse lt. Göllner (1995, S. 232) bis 1925, im letzten Jahr wurde die Schreibweise in Cronos geändert. Das EW-Signet (Ernemann-Werke) im Laufboden wurde in der Zeit um 1921 gebraucht (vgl. Göllner 1995, S. 172); evtl. wurden Gehäuseteile von der Rolf I für dieses Modell weiterverwendet.

Eigenartig an der Konstruktion des Gehäuses ist übrigens der Rückwandverschluss, der zugleich der Befestigung eines Trageriemens dient. Er wird hochgezogen, wenn die Rückwand geöffnet werden soll. Ich weiß nicht, wie oft sich die Rückwand versehentlich geöffnet hat, wenn die Kamera am Riemen baumelte...




--
Beste Grüße
Jan

Zuletzt bearbeitet am 29.12.22 17:38

Datei-Anhänge
Rolf_ii_1.jpg Rolf_ii_1.jpg (40x)

Mime-Type: image/jpeg, 548 kB

Rolf_ii_2.jpg Rolf_ii_2.jpg (36x)

Mime-Type: image/jpeg, 670 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


 1
 1
Vorgängermodell   weiterverwendet   Laufbodenkamera   Rückwandverschluss   Verschlüssen   Bob-Modellreihe   versehentlich   Möglichkeit   höherwertigen   Ein-Zeiten-Verschluss   Gehäuseteile   Naheinstellung   ausgestattet   Schreibweise   Niederdrücken   Westentaschenkameras   Konstruktion   Brillantsucher   Doppel-Anastigmat   Standartenverstellung