| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Der faule Weg oder, warum schütteln
 1
 1
12.05.19 13:22
Michael-J. 

BZF-Master

12.05.19 13:22
Michael-J. 

BZF-Master

Der faule Weg oder, warum schütteln

Hallo,
es dreht sich hier lediglich um die Entwicklung von gefundenen Filmen, also wenn mal wieder einer in der gerade gekauften alten Kamera steckt. Selbstgemachte Bilder werden natürlich mit aller Sorgfalt entwickelt.
Da ich bei Filmen mit unbekanntem Alter und Herkunft immer eine möglichst lange Entwicklungszeit wähle und mein Rodinal entsprechend verdünne, frisst das ganze natürlich ziemlich Zeit, vor allem da man, da man ja jede Minute schütteln muss, nix anderes nebenher machen kann.
Da mich das, wenn man ohnehin nicht genau weiß was, und ob überhaut etwas bei rauskommt , ein bisschen genervt hat, habe ich mal versucht die Entwicklungszeit nochmal etwas zu verlängern, und das schütteln zu reduzieren.
Also habe ich eine 1/100 Verdünnung mit einer Entwicklungszeit von etwa 40 min ausprobiert. Geschüttelt habe ich das Ganze am Anfang eine halbe Minute und am Ende eine halbe Minute, dazwischen nur ein oder zweimal, wenn ich grad Lust hatte. Das Testobjekt war ein 127 Agfa Isopan von dem ich angenommen Habe, das er ohnehin hinüber ist ( hatte sich beim rausnehmen, ich weis gar nicht mehr welche Kamera, ich denke die Ensign E 29, etwas abgespultund sass nur noch locker auf der Rolle), und ich mag die 127 Filme nicht sonderlich, weil sie sich ( bis jetzt jeder den ich hatte also 3 :-) ) hartnäckig weigern aufgespult zu werden.
Wie ich erwartet hatte war der Film weitestgehend überbelichtet, aber am Ende Waren tatsächlich noch 4 Bilder auf dem Film brauchbar. Da mein Scanner leider nur Gestelle für KB und 120 hat wurden sie per Glasscheibe gescannt.
Was denkt ihr, die Qualität ist, was wohl an der Kamera und am Alter liegt, natürlich nicht so dolle, aber die Entwicklung hat scheint es, ganz gut hingehauen.
Gruß
Michael

Datei-Anhänge
Unbenannt-Scannen-01.jpg Unbenannt-Scannen-01.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 110 kB

Unbenannt-Scannen-02.jpg Unbenannt-Scannen-02.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 104 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1
 1
schütteln   verlängern   Verdünnung   weitestgehend   Selbstgemachte   Geschüttelt   Entwicklungszeit   sonderlich   hartnäckig   Glasscheibe   unbekanntem   natürlich   ausprobiert   aufgespult   tatsächlich   hingehauen   entsprechend   Entwicklung   überbelichtet   abgespultund