| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Lichteinfall. Einstrahlstelle ermitteln
 1
 1
24.08.20 11:18
Rainer 

Administrator

24.08.20 11:18
Rainer 

Administrator

Lichteinfall. Einstrahlstelle ermitteln

Hallo zusammen,

historische (alte) Kameras zeigen hin und wieder die unangenehme Eigenschaft unter Lichtundichtigkeit zu leiden. Das ist "nur" für die Fotografen ein Problem, die ihr Schmuckstück noch zum Fotografieren nutzen wollen.

Man kann zwar auf Verdacht, alle möglichen Stellen versuchen lichtmäßig abzudichten, aber es wäre vielleicht besser, genau die Stellen zu ermitteln, wo Licht in die Kamera dringt. Insbesondere Balgen neigen nach den vielen Jahrzehnten schon mal zu Licht-Lecks, aber auch Dichtungen können "zerbröseln". Manchmal fehlen sie sogar ganz oder teilweise.

Ich verwende dafür die umgekehrte Methode: Ich versuche nicht mit Probeaufnahmen und "Filmverschwendung" herauszubekommen, wo das Licht eindringt.

Nun, ich bringe in die Kamera eine Lichtquelle hinein , verschließe diese Kamera und schaue im Dunklen, wo Licht heraus dringt.

Voraussetzung dafür ist: Ein absolut dunkler Raum (Keller, nachts, Badezimmer ohne Fenster, usw, usw). Im Dunklen warten, bis die Augen sich adaptiert haben (das kann einige Minuten dauern).

Sieh man nun irgendwo einen Hauch von Licht, hat man die undichte Stelle erwischt.

Am besten sind kleine Schlüsselanhänger-LED Leuchten, bei denen man Dauerlicht einstellen kann. Das geht alles nur bei Kameras, wo die LED-Leuchte hinein passt.

Weiter ist es dabei sinnvoll, die Leuche in verschiedenen Lagen einzulegen. Damit werden unterschiedliche Stellen bevorzugt mit Licht innen angestrahlt.

Bei einigen Kameras mit Balgen kann es schwierig sein, sozusagen "um die Ecke zu schauen", deshalb lege ich dann ein Stücke weisses Papier zwischen Balgen und Kamera-Klappe.

Die Methode funktioniert gut, wenn man die LEDLeuchte innen unterschiedlich platziert. Man erkennt so auch nur stecknadel-große Löcher.





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 24.08.20 13:01

Datei-Anhänge
lichteinfall-test.jpg lichteinfall-test.jpg (53x)

Mime-Type: image/jpeg, 233 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


24.08.20 11:58
Scannerhannes 

BZF-Meister

24.08.20 11:58
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Lichteinfall. Einstrahlstelle ermitteln

Auch da kann man aber nadeldünne Löcher in den Balgen-Ecken übersehen. Ich bin da lieber was ruppiger, dehne die flach und versuche, die Dichtigkeit gegen eine helle Lichtquelle zu beurteilen.
Wenn der Balgen bei dieser Behandlung bricht, war er sowieso untauglich :-(

24.08.20 18:05
Rainer 

Administrator

24.08.20 18:05
Rainer 

Administrator

Re: Lichteinfall. Einstrahlstelle ermitteln

Hallo Hannes,

man kann an jeder Methode Lichteinfall zu erkennen Zweifel anbringen, Jeder geht da wohl seinen Weg und das ist auch gut so. Jedenfalls hat meine Strategie mehrfach Erfolg gehabt. Der geneigte Leser wird sich die ihm passende heraussuchen und anwenden.

Vielleicht gibt es weitere Möglichkeiten




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

24.08.20 18:12
Scannerhannes 

BZF-Meister

24.08.20 18:12
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Lichteinfall. Einstrahlstelle ermitteln

War keine Kritik an Deinen Methoden geplant. Ich habe halt nur meine Erfahrungen dazu vorgebracht bzw. die Alternative. Kein Löchlein sehen, egal ob das Licht nun drinnen oder draußen ist, und dann doch Fotos vermasselt haben, ist eine Erfahrung, die ich wohl mit Dir und z.B. mit Clack1967 gemeinsam habe ;) .

 1
 1
unterschiedlich   Probeaufnahmen   verschließe   Möglichkeiten   Fotografieren   Lichtquelle   Einstrahlstelle   unterschiedliche   verschiedenen   Voraussetzung   Kamera-Klappe   herauszubekommen   Schlüsselanhänger-LED   stecknadel-große   ermitteln   Forumbetreiber   Schmuckstück   Lichteinfall   Lichtundichtigkeit   Filmverschwendung