| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Federwerke "entspannen"
 1
 1
26.08.08 07:51
Rainer 

Administrator

26.08.08 07:51
Rainer 

Administrator

Federwerke "entspannen"

Hallo zusammen,
Bei Filmkameras, aber auch bei Photoapparaten (Robot, etc) sollten vor dem Weglegen der Kamera die Antriebsfederwerke entspannt werden. Damit ist das Ablaufenlassen gemeint. Federn, die über Jahre straff aufgezogen sind, können im gewissen Umfang ihre Spannkraft verlieren.

Darüber hinaus kann man darüber diskutieren, ob bei federkraftgesteuerten Kameraverschlüssen ähnliches gilt. Ich jedenfalls, lege eine Kamera nur weg, wenn sie nach dem Aufziehen und Nachladen des nächsten Filmstücks "ausgelöst wurde. Ich achte auch darauf, dass ein Zeitauslöserwerk ebenfalls entspannt wurde.

MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.


Hinweise:

---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.

---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.

---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.

---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) erkennbar oder zuordenbar sind !

---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt.


30.05.09 18:12
puls 

BZF-Nutzer Stufe 2

30.05.09 18:12
puls 

BZF-Nutzer Stufe 2

Re: Federwerke "entspannen"

sicher hast Du recht damit
allerdings verlangen die Rollei 35 und die Vitessa das sie gespannt werden bevor sie in der Bereitschaftstasche verwahrt werden.
Bei der Rollei läßt sich das Objektiv erst einfahren wenn sie gespannt ist und bei der Vitessa muß der Schnorchel eingefahren werden.

Heute habe ich meine Retina (IIa) mal wieder aufgezogen und auf eimal hat sie bockiert.
Der Auslöser und der Spannhebel haben gestreikt.
Nix ging mehr.
Schütteln und klopfen hat nix geholfen.
eine ganze Weile habe ich rumprobiert bis ich die Ursache gefunden hatte :
>>der Bildzähler hatte nicht weiter gezählt. <<
einfach von Hand das Zählwerk weiterdrehen und schon flutscht der Verschluß wieder
puls

31.05.09 07:55
Rainer 

Administrator

31.05.09 07:55
Rainer 

Administrator

Re: Federwerke "entspannen"

Hallo puls,
meine Federwerkhinweise waren mehr auf Bewegtbilder-Kameras gezielt. Aber Du sprichst da ein wichtiges Thema an. Auch mir ist es immer wieder passiert, dass ich nach einem Fehler zu suchen begann, ehe ich begriff: Ach ja, das Zählwerk .......


MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

01.06.09 10:42
Klaus 

BZF-Meister

01.06.09 10:42
Klaus 

BZF-Meister

Re: Federwerke "entspannen"

Hallo zusammen,

auch mir erscheint es aufgrund der unvermeidlichen Materialermüdung sinnvoll, die Ferderwerke vor dem Weglegen zu entspannen (außer bei den von puls beschriebenen Geräten).
Allerdings vermag ich nicht abzuschätzen, in wieweit eine ermüdete Feder Einfluss auf die Verschlusszeiten gewinnt - möglicherweise gar keine?

Viele Grüße
Klaus

 1
 1
Belichtung   Kameraverschlüssen   Bewegtbilder-Kameras   Federwerkhinweise   Zeitauslöserwerk   Ablaufenlassen   Photoapparaten   möglicherweise   beschriebenen   Antriebsfederwerke   entspannen   Verschlusszeiten   abzuschätzen   Materialermüdung   federkraftgesteuerten   Bereitschaftstasche   unvermeidlichen   allerdings   weiterdrehen   Federwerke