| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Glück beim Plattenkauf
 1 2
 1 2
06.08.22 07:24
Michael-J. 

BZF-Meister

06.08.22 07:24
Michael-J. 

BZF-Meister

Glück beim Plattenkauf

Hallo,
ich habe wieder einmal ein Lot, 3 Schachteln, Glasnegative erstanden, was ja leider immer wieder ein kleines Glücksspiel ist, da man selten erkennen kann in welchem Zustand die Platten sind, und was drauf ist ( es sei denn man kauft einzelne Platten) . Ausserdem sind es meist Portait oder Personenaufnahmen, und wenn doch mal eine Landschaft oder Gebäude zu sehen sind, ist die Örtlichkeit schwer zu bestimmen.
Diesmal hatte ich Glück, es waren Aufnamen von Personen und Landschaften, offensichtlich von zwei verschiedenen Fotografen, welche aber bei ihre Platten, zumindest zum Teil beschriftet haben, leider mit Sauklaue, also wird es etwas dauern alles zu bestimmen, aber immerhin, kann ich schon sagen das die Zwei Schachteln des einen Fotografen zwischen 1898 und 1904 aufgenommen wurden, und die letzte Schachtel 1910-15.
Ich stelle mal 3 Beispielbilder ein, dank Datum kan man davon ausgehen das alle Bilder mittlerweile Gemeinfrei sind ( es sei denn das Kind hätte ein alter von über 113 Jahren erreicht )
Auf Bild 1 ist das Freiburger Martinstor zu sehen, 1901 mit geschäftigem Treiben, schaut man sich Bilder von heute an haben sich die Gebäude kaum verändert. ( dabei eine kleine Schriftprobe leider sind nicht alle Beschriftungen so gut zu lesen)
Bild 2 wurde am Teufelsloch bei Lindenfels aufgenommen, sind das Telefon oder Telegrafenleitungen?
Bild 3 zeigt einen Kinderwagen mit Inhalt von 1899.







Datei-Anhänge
Unbenannt-Scannen-10.jpg Unbenannt-Scannen-10.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 249 kB

Unbenannt-Scannen-10a.jpg Unbenannt-Scannen-10a.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 19 kB

Unbenannt-Scannen-05.jpg Unbenannt-Scannen-05.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 160 kB

Unbenannt-Scannen-40.jpg Unbenannt-Scannen-40.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 137 kB


Hinweise:

---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.

---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.

---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.

---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) erkennbar oder zuordenbar sind !

---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt.


06.08.22 09:50
Rainer 

Administrator

06.08.22 09:50
Rainer 

Administrator

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo Michael,

schöne Negative. Beim Bild des Martinstors gehe ich davon aus, dass es seitenverkehrt ist. Die Aufnahme wurde demnach am Vormittag gemacht. Die Uhrzeitangabe der Tor-Uhr konnte ich nicht klarr zuordnen, aber der Schatten des Mannes mit der Taschenuhrkette half weiter.

Die leeren Fenster des Torhaus-Anbaues deuten auf Umbaumaßnahmen in diesem Gebäudekomplex hin. Die Straßenbahn (Tram) wurde 1901 eingeführt, war also zur Zeit der Aufnahme noch ganz neu.

Könnte es sein, das hinten in der Tram ein Polizist mit Tschakko (Lederhelm) steht?

Die elektrischen Leitungen am Teufelsloch könnte beides sein: Strom oder Telefon, eher Strom.





Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 06.08.22 09:52

06.08.22 10:44
AWR59 

BZF-Meister

06.08.22 10:44
AWR59 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo Michael,

ganz tolle Zeitdokumente hast Du da ergattert. Die Qualität des dritten Bildes, Kind im Wagen, hat mich überrascht. Für mich, der mit Glasplattennegativen noch nicht viel zu tun hatte, ist die Klarheit der Aufnahme erstaunlich.

Dass die Aufnahme des Martinstores seitenverkeht ist läßt sich auch an der Beschriftung unten rechts erkennen, spiegelt man das Foto ist auf der Straßenbahn eine "13" lesbar.

In der Straßenbahn könnte in der Tat ein Polizist mit Tschakko stehen.

Zeigst Du uns noch weitere Aufnahmen?

LG
Andreas

Zuletzt bearbeitet am 06.08.22 10:50

06.08.22 11:28
Michael-J. 

BZF-Meister

06.08.22 11:28
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo,
wenn es Seitenverkehrt ist, dann zeigt die Uhr 10 vor 12, vermutlich war damals in der blauen Stunde das Licht für solche Aufnahmen zu schwach :-). Das mit der Tram ist interessant, war bestimmt ne Sensation, alles andere ist ja doch eher unmotorisiert.
Es lässt sich nicht erkennen ob das ein Polizist ist, die Aufnahme ist ja leider auch recht dreckig, ausserdem ist der gesamte Vordergrund etwas unscharf, ich denke das, das Martinstor im Focus lag. Allerdings, da ich jetzt ja doch eine größere Menge solcher Negative habe, einen geeigneten Reiniger bestellt, vielleicht kann man da hier und da noch was rausholen, aber mit Haushaltsreiniger will ich da keine Versuche machen . Übrigens, ich hab gerade bemerkt das auch eine Hängende Strassenlampe auf dem Bild, direkt form Martinstor ist, wurde vermutlich mit der Tram installiert.
Ich dachte 1899 währe für Stromleitungen etwas früh, da die Gegend ja eher abgelegen ist, und richtige STrohmnetze erst in den 1920gern kamen. Telefon war deutlich früher dran... oder Telegraf?
Aufnahmen auf Glaplatten sind zum Teil sehr gut und klar, die Optiken waren damals schon recht gut, und wenn der Mann hinter der Kamera sein Handwerk verstand, bekam er auch sehr gute Bilder, das Medum glas hat ausserdem den Vorteil komplett klar zu sein, was bei anderem Filmmaterial, gerade zu der Zeit, nicht immer der Fall war.
Da es hier im Forum ja vor allem um Forozubehör und Kamers geht, stelle ich hier nur Beispiele rein, ich habe aber einige meiner Platten auf meiner, vernachlässigten, Homepage hochgelden. Link ist in meinem Profiel.
Ob nun alle Platten Zeitdoku sind, darüber streiten sich die Geister :-), da zu dieser Zeit Kameras noch eher unhandlich waren, und die Belichtungszeiten eher lang ( wenn auch längst nicht so wie bei Nassplatten, u

06.08.22 12:31
AWR59 

BZF-Meister

06.08.22 12:31
AWR59 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo Michael,

die langen Belichtungszeiten habe ich auch im Hinterkopf. Deshalb verwundert mich ja auch die Klarheit der Aufnahme aus Freiburg. Kaum vorstellbar, dass die Damen mit den Handkarren und die StraBa für die Dauer der Aufnahme in einer Art Schockstarre verharrten.
Es war sicherlich auch nicht alltäglich zu dieser Zeit, dass jemand seine fotografischen Apparaturen auf der Straße aufbaute. Das lässt wahrscheinlich auch erklären, warum sich der Kutscher so stolz und präsent vor der Kamera aufbaut. Bei dem Tschakkoträger in der Tram würde ich doch auf einen Polizisten tippen. Es lassen sich ein Uniformmantel und in Hüfthöhe ein Koppel erkennen.

Bei den Freilandleitungen würde ich auch von Telefon- / Telegrafenleitungen ausgehen. Jedenfalls kenne ich das so noch aus meiner frühesten Jugend (schon etwas sehr länger her).

Ich bin immer fasziniert von solchen Einblicken in eine längst vergangene Zeit!

Liebe Grüße
Andreas

06.08.22 15:15
Scannerhannes 

BZF-Meister

06.08.22 15:15
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo,
da ich in Freiburg zur Schule gegangen bin, habe ich natürlich auch genau hingeguckt.

Rainer:


schöne Negative. Beim Bild des Martinstors gehe ich davon aus, dass es seitenverkehrt ist. Die Aufnahme wurde demnach am Vormittag gemacht.

Vergleich mit https://files.structurae.net/files/photos/1/imgp/imgp1862.jpg .
Das ist ein aktuelles Bild, aufgenommen auf der Kaiser-Joseph-Straße von Süden aus in Richtung Norden (Stadtzentrum (Bertoldsbrunnen)). Auf diesem sieht man u.a. in der linkesten oberen Ecke ein großes rundes, bauchiges Balkongeländer aus Stahl und dahinter (also auf das Martinstor zu) ein Zwiebeltürmchen mit Aufsatz, auf einem Gebäude mit Erdgeschoß und vier Stockwerken, die am Erker hohe, schmale rechteckige Fenster haben.

Auf dem alten Plattenfoto, übrigens unglaublich detailreich, sieht man, aus weiterer Entfernung, ebendiesen Balkon plus das Gebäude mit dem Zwiebeltürmchen oben auf der rechten Seite. Das Plattenfoto muss ebenfalls aus Süden fotografiert worden sein. Also ist es seitenverkehrt.


Foto von Michael-J, alle Rechte bei diesem.


Was übrigens auch die Schatten der Personen glaubhafter macht. Sonst müsste nämlich die hochstehende Sonne (die Schatten sind kurz) von Nordwesten kommen.

Mein Bild von 1964 zeigt dagegen den Blick durch das Martinstor von 1964 von der anderen Seite aus. Auch da ist (siehe Ausschnitt) der Balkon rechts oben zu erkennen (und da es mit dem Bertoldsbrunnen im Rücken fotografiert ist, ist rechts auch der richtige Platz dafür), als auch der Hauserker mit dem obersten der vier hohen, rechteckigen Fenster.



Foto Scannerhannes 1964.
Bilddaten: Exa 1, Trioplan, Revue 21Din, Perufin 14 1/2 Minuten.

Viele Grüße,

Hannes

Datei-Anhänge
film5_04.jpg film5_04.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 106 kB

film5_04_c.jpg film5_04_c.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 29 kB

Fremdfoto-crop_Scannen-10.jpg Fremdfoto-crop_Scannen-10.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 42 kB

07.08.22 06:43
Michael-J. 

BZF-Meister

07.08.22 06:43
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo,

Zitieren:
die langen Belichtungszeiten habe ich auch im Hinterkopf. Deshalb verwundert mich ja auch die Klarheit der Aufnahme aus Freiburg. Kaum vorstellbar, dass die Damen mit den Handkarren und die StraBa für die Dauer der Aufnahme in einer Art Schockstarre verharrten.
Wie gesagt, bei genug Licht waren mit Trockenplatten auch Belichtungszeitren unter einer Sekunde drin, dadurch werden sich schnell bewegende Objekte etwas unscharf, mehr nicht. In diesem Beitrag:
https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...&thread=216
Sind auch Bilder aus den 1890gern, und auch hier sind die Personen Scharf, obwohl sie sich bewegen.
Die Aufnahme wurde ja, laut Uhrzeigern um die Mittagszeit gemacht, daher sollte genügend Licht für eine Kurze Verschlusszeit vorhanden gewesen sein.

07.08.22 09:07
Rainer 

Administrator

07.08.22 09:07
Rainer 

Administrator

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo zusammen,

ich wollte nochmal auf das gezeigte Martinstor zurück kommen, wo im Anbau die Fensteröffnungen alle keine Fenster selbst zu haben scheinen und die Räume dahinter irgendwie leer aussehen.

Wurde da renoviert?



Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

07.08.22 09:58
Michael-J. 

BZF-Meister

07.08.22 09:58
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo,
laut Wikipedia gab es im zusammenhang mit der Strassenbahn einen Umbau bei dem auch Häuser zurückgesetzt wurden, möglicherweise liegt es daran. Der Seitlich Torbogen war wohl auch betroffen.
Anbei zwei Beschriftungen die ich absolut nicht entziffern kann.





Zuletzt bearbeitet am 07.08.22 10:29

Datei-Anhänge
Unbenannt-Scannen-38.jpg Unbenannt-Scannen-38.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 56 kB

Unbenannt-Scannen-30.jpg Unbenannt-Scannen-30.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 72 kB

07.08.22 11:09
Sammler 

BZF-Meister

07.08.22 11:09
Sammler 

BZF-Meister

Re: Glück beim Plattenkauf

Hallo an alle

ich habe mal ein bischen gegraben und dabei festgestellt

da Bild wurde am 30.8.1901 oder soäter aufgenommen, die Straßenbahn hat am 30.8 eine Probefahrt unternommen und am 14.10 den Regelbetrieb aufgenommen.
Der Strom dafür und für die Straßenbeleuchtung wurde vom eigens dafür gebautem Kraftwerk ab 1900 von Siemens gestellt.

Das Bild zeigt das das Tor von der Südseite unter der Uhr sind nur 2 Fenster nebeneinander und nicht wie auf der Nordseite 3 Fenster nebeneinander.

Gruß
Wolfgang der Sammler

 1 2
 1 2
[Eschholzstraße   Personenaufnahmen   Glasplattennegativen   Plattenkauf   Belichtungszeitren   seitenverkehrt   Aufnahme   Belichtungszeiten   Telegrafenleitungen   Straßenbeleuchtung   Fensteröffnungen   Bertoldsbrunnen   Eckenheimmerletstraße   Eckenheimerlandstraße   Freilandleitungen   Haushaltsreiniger   Zwiebeltürmchen   vernachlässigten   Beschriftungen   Kaiser-Joseph-Straße