| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Tamron 28-200 AF (Pentax), Modell 71D
 1
 1
17.09.17 09:26
Tengor

nicht registriert

17.09.17 09:26
Tengor

nicht registriert

[ iIa ] Tamron 28-200 AF (Pentax), Modell 71D

Liebe Foristen,

ich habe überlegt, was höflicher wäre: mich ergänzend an die gestrige Vorstellung der Nikon-Version dieses Objektives von Zipferlak anzuhängen oder mich zu einem separaten Thread inspirieren zu lassen.
Hier also separat einige ergänzenden Angaben zu der ersten Generation, Pentax-Version.
Das Tamron 28-200 71D von 1992 war das erste kompakte Kleinbild-Objektiv mit einem so großen Zoom-Verhältnis. Es war mit asphärischen Linsen und Gläsern mit besonders hohem Brechungsindex konstruiert. Dieses Objektiv und ähnliche wurden hinfort oft als "Reiseobjektiv" bezeichnet, nicht nur, weil es mehrere Klassen von Objektiven in sich verband, sondern auch, weil es durch einen doppelten Auszugsmechanismus sehr klein war.

Genaue Modellbezeichnung: 71D
Markteinführung: 1992
Brennweite: 28-200mm
Lichtstärke: 1:3.8 bis 5.8
Kleinste Blende: 22
Anzahl Blendenlamellen: 6
Pentax-Kompatibilität: "A" Stellung vorhanden
Bauart: 16 Elemente in 14 Gruppen
Entfernungseinstellung: Autofokus, auch manuell einstellbar ohne Entfernungsskala
Gewicht: 432 Gramm
Kleinste Baulänge bis Bajonettflansch, Unendlich-Einstellung: 84 Millimeter
Größte Länge: 136 Millimeter
Durchmesser: 76 Millimeter
Filtergewinde: 72 Millimeter (zusätzlich Bajonett für Sonnenblende und Nahlinse)
Filterfassung: feststehend, dreht nicht mit (geeignet für Polfilter)
Abbildungsmaßstab mit mitgelieferter Vorsatzlinse: bis 1:4

Bilder:


Hoppla, verwechselt, meine unentbehrliche Thermotasse


Kann leicht passieren


Sehr kompakt


Das Drehzoom ist trotz des doppelten Auszuges überraschend leichtgängig. Und, was mir natürlich besonders gefällt, trotz seines ehrwürdigen Alters auch nicht wackelig, geschweige denn, daß es sich nach unten geneigt von selber verstellen würde.


Dennoch am APS-C Format ein fast 6faches Teleobjektiv (28mm ist an einer DSLR kaum als Weitwinkel zu bezeichnen).


Ich liebe eigentlich mein Pentax-M Macro 1:4 50mm, mit dem übrigens die meisten Fotos dieses Threads gemacht sind. Aber ein Objektiv, das bei einem Meter Abstand noch einen Abbildungsmaßstab von 1:4 erbringt, hat was, etwa beim Aufnehmen von nervösen Libellen!


Nandu (der südamerikanische Strauß, eine nicht verwandte Parallelentwicklung) in der Eifel unweit Ramersbach. Bei sog. Reiseobjektiven sprechen selbsternannte Fachleute bisweilen von "Flaschenscherben".


Ausschnitt 1:1 (wenn das Bild als "Anhang" unten direkt angeklickt wird) aus dem vorigen Bild, nicht nachgeschärft. Man beachte in der großen Version, wie klar das Blatt abgebildet ist. Für meine Ansprüche reicht die Schärfe, dennoch schließe ich mich natürlich den Empfehlungen zum Abblenden an. Aufnahme 22.7.2012 mit Pentax MZ-30, Film "Paradies" (DM) 200ASA, Scan Nikon LS-1000 bei 2700dpi.

Wegen seines manchmal lange herumsuchenden Autofocus wich es später bei mir einem Canon EF 35-135 Ultrasonic 1:4 bis 5.6 (kein anderes! Es gibt sehr viele ähnliche von Canon, aber mit Fake-Ultraschallantrieb) an der 5D als Standardkombination.




Viele Grüße,

Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 17.09.17 19:42

Datei-Anhänge
IMGP3782.JPG IMGP3782.JPG (59x)

Mime-Type: image/jpeg, 9 kB

IMGP3784_960.JPG IMGP3784_960.JPG (50x)

Mime-Type: image/jpeg, 38 kB

IMGP2747_960.JPG IMGP2747_960.JPG (40x)

Mime-Type: image/jpeg, 46 kB

IMGP2744_960.JPG IMGP2744_960.JPG (47x)

Mime-Type: image/jpeg, 39 kB

IMGP2752_480.JPG IMGP2752_480.JPG (58x)

Mime-Type: image/jpeg, 12 kB

IMGP2745_480.JPG IMGP2745_480.JPG (36x)

Mime-Type: image/jpeg, 18 kB

Film298Scan-120801-0009_960.jpg Film298Scan-120801-0009_960.jpg (42x)

Mime-Type: image/jpeg, 31 kB

Film298Scan-120801-0009_ausschnitt.jpg Film298Scan-120801-0009_ausschnitt.jpg (55x)

Mime-Type: image/jpeg, 129 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


17.09.17 12:52
Zipferlak

nicht registriert

17.09.17 12:52
Zipferlak

nicht registriert

Re: Tamron 28-200 AF (Pentax), Modell 71D

Hallo Hannes.

Ein eigener Beitrag für das Objektiv ist schon in Ordnung zumal der Mitforist Torfmauke das Tamron für Canon EOS ja auch schon vorgestellt hat.
http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...1&thread=24

Schön finde ich auch daß Du Dir die Mühe gemacht hast, weitergehende Informationen über dieses Objektiv beizutragen.


Gut Licht

Martin

www.mausbruck.de

17.09.17 14:08
Tengor

nicht registriert

17.09.17 14:08
Tengor

nicht registriert

Re: Tamron 28-200 AF (Pentax), Modell 71D

Ah, danke für die Infos. An Deinen Beitrag angehängt, hätte ich natürlich nur einen kurzen Einwurf gemacht a la "ich hab' auch so eines an meinen Pentax, das Ur-Modell, guckt mal den putzigen Vogel, den ich damit draufgekriegt habe".
Mit dem von Torfmauke haben wir dann immerhin schon drei Varianten dieses Urvaters aller Reiseobjektive im Forum. Meines ist das früheste. Da Du nichts von einer Nahlinse erwähnt hast, magst Du eine der nachfolgenden Versionen 171D bis 571/371D haben (52cm Nahgrenze), es hat auch ein paar mehr Skalen als meines und entweder hast Du eine Fremd-Gegenlichtblende drauf stecken oder bei den späteren Modellen baut die tiefer - meine ist rund und ganz kurz.



Das 171D ist übrigens baugleich mit dem Pentax SMC-FA 28-200/3.8-5.6, gebaut 1996-2004, das ihm die SMC-Vergütung voraus hat. Quelle z.B. mit den Suchworten "Pentax-FA 28-200mm photoinfos", dort gibt es auch interessante Vergleichsfotos mit Pentax-Festbrennweiten und gemäßigteren Zooms.


Viele Grüße,

Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 17.09.17 20:02

Datei-Anhänge
DSCF5482-Sonnenblende.jpg DSCF5482-Sonnenblende.jpg (45x)

Mime-Type: image/jpeg, 12 kB

17.09.17 16:30
Zipferlak

nicht registriert

17.09.17 16:30
Zipferlak

nicht registriert

Re: Tamron 28-200 AF (Pentax), Modell 71D

Hallo Hannes.

Richtig gesehen. Meine original Gegenlichtblende habe ich 20 Minuten nach dem Kauf des Objektivs in den Schluchten der Ardeche versenkt. Schlecht aufgesteckt und tschüß.
Nahlinse war ebenfalls nicht dabei.

Gut Licht

Martin

www.mausbruck.de

 1
 1
Zoom-Verhältnis   Vergleichsfotos   Entfernungsskala   Pentax-Festbrennweiten   Fake-Ultraschallantrieb   Flaschenscherben   Pentax-Kompatibilität   Parallelentwicklung   südamerikanische   Auszugsmechanismus   Entfernungseinstellung   Standardkombination   Modellbezeichnung   Reiseobjektiven   Markteinführung   Gegenlichtblende   Abbildungsmaßstab   Unendlich-Einstellung   Kleinbild-Objektiv   Fremd-Gegenlichtblende