| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Canon EOS 400 D
 1
 1
03.06.09 15:38
Willi 

BZF-Master

03.06.09 15:38
Willi 

BZF-Master

[ iIa ] Canon EOS 400 D

Hallo im Forum!

Die EOS 400 D lässt im Semi-Profi Bereich dank ihrer umfangreichen Menüfunktionen keine Wünsche auch bei extremen Aufnahmesituationen offen.





Technische Daten

  • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiv
  • Modell: Canon EOS 400 D
  • Hersteller: Canon Inc. Tokyo, Japan
  • Baujahr: 2006
  • Bildsensor: CMOS, 10,1 Megapixel, 22,2 x 14,8 mm. APS-C
  • Objektiv: Canon Zoom Lens EF-S 18-55 mm, 1:3,5-5,6 bis 1:22-36
    11 Linsen in 7 Gruppen, Bildwinkel diagonal 74°-27°
  • Entfernungseinstellung: Autofokus, Manuell, 0,28 m - Unendlich
  • Belichtungseinstellung: Div. Automatikprogramme, Manuell
  • Weißabgleich: Automatik oder div. manulle Einstellungen
  • Verschluß: Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluß
    1/4000 - 30 sek. X-Synchronzeit 1/200 sek.
  • Lichtempfindlichkeit: Automatik 100-400 ISO, Manuell 100-1600 ISO
  • Speicherformat: RAW 12 Bit, JPG (div. Qualitätsmodi)
  • Kartenslot: CF (Typ I oder II)
  • Bildmonitor: TFT-LCD, 2,5", 230.000 Pixel
  • Blitz: Ausklappbar, TTL Steuerung, Leitzahl 13 bei ISO 100
  • Stromversorgung: Li-Ionen Akku 7,4 V, 720 mAh
    Knopfzelle CR 2016 - 3V zur Systemversorgung
  • Anschlüsse: USB, Video out (Klinke), Kabelauslöser (Klinke)
  • Abmessungen: 135 x 130 x 95 mm (mit Objektiv)
  • Gewicht: 770 g (aufnahmebereit)


Durch die automatische Ultraschall-Sensorreinigung beim Ausschalten der Camera und durch die Möglichkeit eine "Staublöschdatei" zu den Aufnahmen hinzuzufügen sind auf den Aufnahmen mit der Canon auch bei ganz geschlossener Blende keine Staubschatten erkennbar. Das erspart viel Nacharbeit gegenüber anderen SLR-Digicams.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Datei-Anhänge
EOS400.jpg EOS400.jpg (292x)

Mime-Type: image/jpeg, 70 kB

400_back.jpg 400_back.jpg (274x)

Mime-Type: image/jpeg, 71 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


03.06.09 17:51
Klaus 

BZF-Master

03.06.09 17:51
Klaus 

BZF-Master

Re: Canon EOS 400 D

Hallo zusammen,

zwar kenne ich nicht die hier vorgestellte Kamera, aber vor ca. 30 Jahren erwarb ein Freund die Canon A1.
Das war seinerzeit m.W. die erste SLR, die mit volldigitaler Steuerung arbeitete und für die Fotowelt eine kleine Sensation.
Auch wenn diese Kamera hier der A1 sicherlich weit überlegen ist (Autofokus u.v.m.), so stellte die A1 damals wohl ebenso einen Meilenstein in der Fototechnik für anspruchsvolle Kunden dar; ich konnte mit meiner Voigtländer VSL 2 von deren Möglichkeiten nur träumen.

Viele Grüße
Klaus

03.06.09 18:16
Willi 

BZF-Master

03.06.09 18:16
Willi 

BZF-Master

Re: Canon EOS 400 D

Hallo Klaus!

Soweit mir bekannt ist war die Canon AE 1 von 1976 (das Vorgängermodell der A1) die erste volldigital gesteuerte analoge KB-SLR von Canon. Das war damals eine Revolution in der Kameratechnik.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

03.06.09 18:47
Klaus 

BZF-Master

03.06.09 18:47
Klaus 

BZF-Master

Re: Canon EOS 400 D

Hallo Willi,

ohne jetzt auf "volldigital" einzugehen, was ich bei diesen Kameras mangels Kenntnissen gar nicht kann: Die AE 1 besaß m.W. Leuchtdioden, um die Belichtungszeit anzuzeigen. Die A1 hingegen zeigte Blende oder wahlweise Zeit numerisch an, nämlich mittels 7-Segment-Anzeigen. Deren helligkeit wurde sogar in Abhängigkeit der Umgebungshelligkeit in 2 Stufen beeinflusst. Zudem ließen sich, wenn ich mich richtig erinnere, die Werte bei der A1 feinstufiger (Zwischenschritte?) einstellen, während bei der AE 1 weniger Schritte möglich waren.
Die Signalverarbeitung und Steuerung kenne ich bei beiden Modellen leider nicht, jedoch war auch die AE 1 ein tolles Gerät.

Viele Grüße
Klaus

 1
 1
Automatikprogramme   Vorgängermodell   7-Segment-Anzeigen   Menüfunktionen   Entfernungseinstellung   Stromversorgung   Ultraschall-Sensorreinigung   Systemversorgung   Signalverarbeitung   Lichtempfindlichkeit   Schlitzverschlu߿Belichtungszeit   aufnahmebereit   Spiegelreflexkamera   Umgebungshelligkeit   Aufnahmesituationen   Wechselobjektiv   Zwischenschritte   Belichtungseinstellung   Staublöschdatei