| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Normal-8 und Super-8 Filme einlegen, umlegen, entnehmen
 1
 1
14.01.20 10:31
Rainer 

Administrator

14.01.20 10:31
Rainer 

Administrator

Normal-8 und Super-8 Filme einlegen, umlegen, entnehmen

Hallo zusammen,

die Zeit der Normal-8 Schmalfilme ist lange vorbei. Somit geht das Wissen um das Handling dieser Filme in Schmalfilmkameras langsam verloren.

Im Gegensatz zu Super-8 waren Normal-8 Filme nicht in Kassetten konfektioniert, sondern auf Rollen aufgewickelt. Die äußeren Windungen des Films auf der Rolle dienten zum Lichtschutz. Man musste bei der Entnahme der Rolle aus der Verpackung und dem Einlegen in die Kamera auf eine gewisse Lichtabdunklung achten, also Sonnenlicht vermeiden.

Am Besten legte man den Film in einem Raum ein, der nicht unter voller Sonne stand. Das galt natürlich auch beim Umlegen der Rolle, nach dem Durchlaufen der ersten Filmhälfte, sowie am Ende der Belichtung beider "Filmhälften".

Beider Filmhälften? Ja, denn der Normal-8-Film war ja doppelt so breit wie das Normal-8-Format. Somit wurde zuerst die eine Hälfte durch die Kamera gezogen. Dann wurde die Filmrolle umgedreht, wieder eingelegt und nunmehr die andere Hälfte belichtet.

Es gibt bei youtube einen hübschen kleinen Film zur Zeiss-Ikon Movikon 8 (Normal-8) wo am Ende der Film-Wechsel gezeigt wird:


https://www.youtube.com/watch?v=-dw30SuUB7U

Beim Super-8-Verfahren war das komfortabler: Der Film lag in einer Kassette, war relativ gut gegen Licht geschützt, konnte so auch notfalls bei Sonnenlichteinfall eingesetzt und entnommen werden. Der Super-8-Film musste auch nicht umgedreht werden.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 14.01.20 10:57


Hinweise:

---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.

---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.

---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.

---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) erkennbar oder zuordenbar sind !

---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt.


22.01.23 15:24
AWR59 

BZF-Meister

22.01.23 15:24
AWR59 

BZF-Meister

Re: Normal-8 und Super-8 Filme einlegen, umlegen, entnehmen

Hallo in die Runde,

bis ich endlich das Geld für die heißersehnte Super 8 Tonfilmkamera zusammengespart hatte war ich von 1978 bis Anfang 1980 viel mit der Bauer 88B Normal 8 Kamera meines alten Herrn am Nürburgring und anderen Rennstrecken unterwegs. Spannend wurde es immer, wenn ich nach 1,5 Minuten unter dem schützenden Parka meines Freundes Achim verschwindend die Rollen umdrehen musste. Erstaunlicherweise hat es immer ohne Zwischenfälle geklappt. Ärgerlicher war es da, wenn genau bei einer spannenden Szene das Federwerk neu aufgezogen werden musste.

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

22.01.23 16:40
Scannerhannes 

BZF-Meister

22.01.23 16:40
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Normal-8 und Super-8 Filme einlegen, umlegen, entnehmen

Hi,
und zu denken, dass man für, zum Vergleich, ein Handyvideo von drei Minuten, bei erbärmlicher Auflösung, heute 9,54 Euro zahlen sollte (wenn ich richtig in Erinnerung habe, dass das Filmchen in 1991 ca. zehn Mark und zwei Wochen Wartezeit gekostet hat - umgerechnet auf der Seite https://www.altersvorsorge-und-inflation.de/euro-rechner.php?richtung=XXX_EUR&waehrung=DM)...

Grüße,

Hannes


Datei-Anhänge
Tiger-Zoo-Koeln.jpeg Tiger-Zoo-Koeln.jpeg (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 23 kB

22.01.23 17:55
AWR59 

BZF-Meister

22.01.23 17:55
AWR59 

BZF-Meister

Re: Normal-8 und Super-8 Filme einlegen, umlegen, entnehmen

Moin Hannes,

was die Normal (Doppel 8) Filme zuletzt gekostet haben weiß ich heute nicht mehr. Den Preis für die letzten (1981) von mir gekauften Super 8 Tonfilmkassetten von Kodak habe ich mit 24,95 DM noch im Gedächtnis. Von Revue (Quelle) gab es ein wenig günstigere Filme, die waren aber von der Qualität etwas schlechter. Und wenn man bedenkt, dass pro Rennwochenende mindestens 10 Kassetten draufgingen.................

P.S.
Ich hab das gerade mal von der Umrechnungsseite rechnen lassen, so eine Kodak Kassette läge demnach bei 30,82 Teuro

--------------------------------------------------
Mit besten Grüßen aus dem "echten Norden"
Andreas

Zuletzt bearbeitet am 22.01.23 18:03

 1
 1
Normal-8-Format   Erstaunlicherweise   altersvorsorge-und-inflation   verschwindend   Rennwochenende   Lichtabdunklung   Zwischenfälle   Tonfilmkassetten   erbärmlicher   v=-dw30SuUB7U[   v=-dw30SuUB7U   Umrechnungsseite   konfektioniert   Sonnenlichteinfall   zusammengespart   Schmalfilmkameras   Super-8-Verfahren   Forumbetreiber   EUR&waehrung=DM   Normal-8