| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Zeiss Ikon Contaflex I
  •  
 1 2
 1 2
16.02.10 20:52
Zipferlak

nicht registriert

16.02.10 20:52
Zipferlak

nicht registriert

[ iIa ] Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo zusammen.

Heute soll es um die Urmutter der westdeutschen Spiegelreflexfotografie gehen, die Contaflex I.

Was war so anders, oder neu an diesem im Jahre 1954 vorgestellten Apparat?

Der Name war es nicht, denn schon von 1937-1939 gab es eine Contaflex. Allerdings war das eine ganz andere Konstruktion, basierend auf der Contax und auch nicht mit Pentaprisma-Okular.

Die Nachkriegs Contaflex war die erste Spiegelreflexkamera die die Vorteile des Zentralverschlusses und des einäugigen Pentaprismaprinzips in sich vereinte. Das revolutionärste aber war die Vorwahlspringblende, die dafür sorgte dass der Fotograf bis zum auslösen das Sucherbild in maximaler Helligkeit sah.

Und hübsch ist sie auch noch dazu:



Was tat es dann dass ein Objektivwechsel nicht vorgesehen war? Und dass der Zubehörschuh als Extra in der Preisliste stand?
Das war auch nicht verwunderlich: für Nahaufnahmen wurde ja kein extra Sucher gebraucht und einen Blitz schraubte man besser mithilfe einer Schiene ans Gerät. Sieht erstens mehr nach Profi aus und bringt eine weichere Ausleuchtung.

Und die Sache mit den Wechselobjektiven: da gab es ab 1955 einen Televorsatz der mittels einer Standarte angeflanscht wurde. Die leicht verkürzte Brennweite von 45mm machte ein Weitwinkelojektiv auch eher entbehrlich.

Die ganze Maschine besticht durch hochwertige Materialien und exzellente Verarbeitung.
Auch heute noch ist es eine Freude mit ihr auf die Fotopirsch zu gehen.

Daten:
  • Modell: Zeiss-Ikon Contaflex I
  • Baujahr: 1954-1958
  • Format: Kleinbild
  • Objektiv: Carl Zeiss Oberkochen.
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 2,8 bis 22
  • Verschluss: Zentralverschluß
  • Verschlusszeiten: 1; 1/2; 1/4; 1/8; 1/15; 1/30; 1/60; 1/125; 1/250; 1/500 sec + B
  • Blitz: nein, aber Synchronkontakt (umschaltbar auf X und M Synchro)
  • Belichtungsmesser: nein
  • Filmzählwerk: ja, rückstellbar.(im Aufzugsknopf)
  • Sucher: Dachkant-Spiegelreflexsucher . Nach der Aufnahme kein Sucherbild.
  • Filmtransport: Transport-Drehknauf.
  • Entfernungsmesser: ja, Schnittbild und Feinrasterring
  • Selbstauslöser: ja
  • Film-Empfindlichkeiten: alle (Merkscheibe auf Rückspulknopf)
  • Besonderheiten, Sonstiges: Stativgewinde. Auslösesperre. Später wurde ein mittels Standarte aufsschraubbarer Telekonverter und ein Stereotar angeboten.



Gut Licht!

Martin

Zuletzt bearbeitet am 04.06.20 18:49

Datei-Anhänge
Contaflex I.jpg Contaflex I.jpg (590x)

Mime-Type: image/jpeg, 140 kB

Zeiss Ikon Contaflex 1 (a).jpg Zeiss Ikon Contaflex 1 (a).jpg (212x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.209 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


17.02.10 12:11
Klaus 

BZF-Meister

17.02.10 12:11
Klaus 

BZF-Meister

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Zipferlak:
Was tat es dann dass ein Objektivwechsel nicht vorgesehen war? Und dass der Zubehörschuh als Extra in der Preisliste stand?
Das war auch nicht verwunderlich: für Nahaufnahmen wurde ja kein extra Sucher gebraucht und einen Blitz schraubte man besser mithilfe einer Schiene ans Gerät. Sieht erstens mehr nach Profi aus und bringt eine weichere Ausleuchtung.

Und die Sache mit den Wechselobjektiven: da gab es ab 1955 einen Televorsatz der mittels einer Standarte angeflanscht wurde. Die leicht verkürzte Brennweite von 45mm machte ein Weitwinkelojektiv auch eher entbehrlich.
Hallo Martin,

ohne Anschlussmöglichkeit für Wechselobjektive verliert aber eine SLR m.E. ihren wesentlichen Vorzug ggü. einer Sucherkamera, von derem Parallaxenfehler einmal abgesehen. Da mag zwar anfangs der von dir genannte Televorastz als ausreichend angesehen worden sein, die späteren Zoom Objektive konnte er sicherlich nicht ersetzen und Brennweite 45mm erscheint mir auch nicht kurz genug für ein WW-Objektiv.
Trotzdem, schön anzusehen ist die Kamera durchaus und von der Wertigkeit hast du schon berichtet - weiterhin viel Freude daran.

Viele Grüße
Klaus

17.02.10 16:55
Zipferlak

nicht registriert

17.02.10 16:55
Zipferlak

nicht registriert

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Klaus.

Nicht vergessen: Wir schreiben das Jahr 1954 als diese Kamera erschien. Das Fotografieren mit Tele oder Weitwinkelbrennweiten war vielen Amateuren noch ein Fremdwort. Nicht umsonst heissen die 45-55 mm "Normalbrennweite", und ein Zoomobjektiv wurde erstmals 1959 von Voigtländer angeboten.
Das ganze war natürlich auch eine Preisfrage. Während sich der Großteil der Fotojünger mit Kameras so um die 100,- DM begnügte (oft auch durch Ratenzahlung finanziert), betrug der Preis für eine Contaflex I im Jahre 1957 stolze 435.- DM, da kamen für eine Kameraausrüstung schnell mehrere Monatslöhne zusammen.

Und es gilt immer noch der Satz von Julius Weitmann: "Ist dein Bild nicht gut, warst du nicht dicht genug dran!"

Grüsse
Martin

18.02.10 07:32
Rainer 

Administrator

18.02.10 07:32
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Martin,
vielen Dank für die Vorstellung der Contaflex. Ich habe noch weitere technische Daten mit zugefügt. Kannst Du die Richtigkeit derselben überprüfen?

MFG Rainer

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.

18.02.10 07:46
Klaus 

BZF-Meister

18.02.10 07:46
Klaus 

BZF-Meister

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Martin,

danke für deine Erklärungen.

Bislang ging ich immer davon aus, dass der Hauptgrund für das Aufkommen der SLR neben dem fehlenden Parallaxenfehler die Wechselobjektive waren.
Wenn dem nun nicht so war - kennst und oder ein anderer Leser vllt. den Hauptgrund?
Hochwertige und teure Sucherkameras gab (gibt) es schließlich auch, Leica z.B.

Viele Grüße
Klaus

18.02.10 15:02
Zipferlak

nicht registriert

18.02.10 15:02
Zipferlak

nicht registriert

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Klaus.

Klar doch, der Reiz der SLR liegt natürlich im einfachen Objektivwechsel und der Möglichkeit die Brennweitenänderungen im Sucher praktisch "live" zu beobachten.
Konstruktionsbedingt war das bei der Contaflex aber nicht ganz einfach, da der Verschluss zwischen der 3. und 4. Linse des Objektivs lag. Dies wurde von Zeiss Ikon stets als Riesenvorteil verkauft, da die Verschluss und Blendenlamellen so stets von Staub u.ä. geschützt waren.
1958 kam ja dann auch die Contaflex III und IV mit dem Satzobjektiv, die dann immerhin Brennweiten von 35, 50, 85 und 115 mm erlaubten.
Anfang der 60er Jahre gab es auch einen Prototyp der C´flex mit voll wechselbaren Objektiven (ähnliches baut Hasselblad immer noch) dieser wurde aber nie in serie gebaut, wahrscheinlich um die Contarex zu schützen.

Ausserdem lässt es sich immer über Sinn und Unsinn von Zoomobjektiven streiten. Ich bin mittlerwile zur Überzeugung gelangt, dass eine lichtstarke Festbrennweite einem "Superzoom" dessen maximale Anfangsöffnung oft nur bei 5,6 liegt immer vorzuziehen ist.

Gut Licht!

Martin

18.02.10 15:45
Willi 

BZF-Meister

18.02.10 15:45
Willi 

BZF-Meister

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Martin!

Als die Contaflex 1954 auf den Markt kam bin ich noch in die Volkschule gegangen, aber ein Bekannter hatte damals schon eine Contaflex. Der helle Sucher und das Spielen mit der Schärfenebene im Nahbereich auf der Mattscheibe hat mich schon damals fasziniert.

Die Contaflex I war ja die erste KB-SLR mit Zentralverschluß. Der Compur Reflex Verschluß wurde 1953 extra für diese Kamera entwickelt. Der komplexe Ablauf bei der Belichtung ist im Buch "Gehilfenprüfung im Phohographenhandwerk" aus den 60er Jahren anschaulich dargestellt:


(Bitte in das Bild klicken für bessere Qualität)

Da konnte die deutsche Kameraindustrie noch mit mechanischen Spitzenleistungen punkten!

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Zuletzt bearbeitet am 18.02.10 18:07

Datei-Anhänge
Contaflex.jpg Contaflex.jpg (638x)

Mime-Type: image/jpeg, 135 kB

19.02.20 21:59
Georg 

BZF-Meister

19.02.20 21:59
Georg 

BZF-Meister

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Martin,

meine Contaflex unterscheidet sich von Deiner oben vorgestellten in der Objektivbeschriftung
Zeiss-Opton Nr984503 Tessar 1:2,8 f=45mm
und in der Zeitenfolge:
B 1 2 5 10 25 50 100 250 500.

Als Ergänzung :
Filmwechsel ist zwischendurch möglich, da sich der belichtete Film beim Öffnen in einer lichtdichten Kassette befindet.
Gewicht 695 g.
3-Punkte-Aufstellung

Viele Grüße,
Georg

Nachtrag:
Der wichtigste Vorteil der Kamera gegenüber einer Sucherkamera ist die Möglichkeit von Nahaufnahmen mit Vorsatzlinsen ohne Parallaxenfehler!

Zuletzt bearbeitet am 19.02.20 22:30

19.02.20 23:05
Zipferlak

nicht registriert

19.02.20 23:05
Zipferlak

nicht registriert

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Georg.

Deine Contaflex ist dann mit aller Wahrscheinlichkeit vor Mitte 1954 produziert worden.
Kurze Frage: Hat Deine C'flex ein Vorlaufwerk?

Gut Licht

Martin

Zuletzt bearbeitet am 04.06.20 18:49

20.02.20 07:24
Georg 

BZF-Meister

20.02.20 07:24
Georg 

BZF-Meister

Re: Zeiss Ikon Contaflex I

Hallo Martin,

sie hat kein Vorlaufwerk.

Grüße,
Georg

 1 2
 1 2
Spiegelreflexkamera   Blendeneinstellung   Objektivbeschriftung   Contaflex   Zentralverschlusses   Konstruktionsbedingt   Transport-Drehknauf   Weitwinkelbrennweiten   Pentaprismaprinzips   3-Punkte-Aufstellung   Film-Empfindlichkeiten   Phohographenhandwerk   Photo-Porst-Katalog   Anschlussmöglichkeit   Dachkant-Spiegelreflexsucher   Arbeiter-Netto-Monatslohn   Brennweitenänderungen   Vorwahlspringblende   Parallaxenfehler   Spiegelreflexfotografie