| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Beirette 1939
  •  
 1
 1
19.02.21 17:10
uli_reichert 

BZF-Meister

19.02.21 17:10
uli_reichert 

BZF-Meister

[ iIa ] Beirette 1939

Hallo,

ich möchte euch heute diese Beirette der Firma Woldemar Beier (Freital bei Dresden) vorstellen.
Ich habe sie vor Jahren auf einem Flohmarkt günstig erworben.

Die Frontklappe war zu einem Drittel geöffnet und saß fest.
Der Verkäufer meinte, sie wäre ausgehängt und man müsste sie nur wieder einhängen.
Dem war leider nicht so. Das Gestänge war völlig verhakt, beide Gelenkösen aus ihrer Aufnahme drausen
und wahrscheinlich bei dem Versuch, sie wieder (mit Gewalt) zu schliesen wurden diese Aufnahmen verbogen.

Durch einen misslungenen Reparaturversuch fehlen vier Gelenkschrauben, wie ich später feststellte.
Leider habe ich in meinem Teile Fundus keine passenden gefunden, für die Bilder habe ich kleine zu lange Kreuzschlitz genommen,
um das Objektiv in Position zu halten.

Es gab einen Nachvolger dieser Kamera mit Entfernungsmesser, allerdings auf Grund des Krieges nur in geringer Stückzahl.

Den Brand unseres Hauses vor zwei einhalb Jahren hat sie so gut wie schadlos überstanden (was mir bis heute ein Rätsel ist),
nur die Belederung der Frontklappe ist durch Hitze verformt worden.
Zum Glück hat die Kamera kein offenes Feuer oder Löschwasser abbekommen.



Objektiv Radionar 1:2,9 F=50 mm von Schneider Kreuznach, laut Nummer vom September 1939, Blende von 2,9 bis 16

Compur Verschluss T,B, 1 bis 300stel Sekunde, laut Nummer von 1937/38

Aufnahme für Kabelauslöser

Doppelbelichtungssperre, Stativgewinde, Film Andruckplatte

Vor dem Zurückspulen muss nicht entkuppelt werden.









Der Chrom Bügel in der Mitte ist ein einklappbarer Standfuss





Klappbügel zum Zurückspulen auf der Unterseite






Blick auf die Brücke



Mini Sucherfenster, größer wäre möglich gewesen



Die Bereitschaftstasche scheint zur Kamera zu gehören, sie war damals sicherlich sehr modern.

Zuletzt bearbeitet am 19.02.21 17:10

Datei-Anhänge
beirette01.jpg beirette01.jpg (110x)

Mime-Type: image/jpeg, 492 kB

beirette02.jpg beirette02.jpg (102x)

Mime-Type: image/jpeg, 510 kB

beirette03.jpg beirette03.jpg (91x)

Mime-Type: image/jpeg, 399 kB

beirette04.jpg beirette04.jpg (118x)

Mime-Type: image/jpeg, 554 kB

beirette05.jpg beirette05.jpg (105x)

Mime-Type: image/jpeg, 396 kB

beirette06.jpg beirette06.jpg (105x)

Mime-Type: image/jpeg, 536 kB

beirette07.jpg beirette07.jpg (110x)

Mime-Type: image/jpeg, 461 kB

beirette08.jpg beirette08.jpg (95x)

Mime-Type: image/jpeg, 423 kB

beirette09.jpg beirette09.jpg (114x)

Mime-Type: image/jpeg, 509 kB

beirette10.jpg beirette10.jpg (99x)

Mime-Type: image/jpeg, 461 kB

beirette11.jpg beirette11.jpg (103x)

Mime-Type: image/jpeg, 537 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


25.04.23 21:20
axel 

BZF-Meister

25.04.23 21:20
axel 

BZF-Meister

Re: Beirette 1939

Hallo zusammen,

hier mal ein paar Anmerkung zu dieser Beirette:

Das obige Exemplar ist eigentlich eine „Beirette I“, also bereits die Weiterentwicklung der „Beirette“ (Ur-Beirette). Die Beirette I wurde 1940/41 gemeinsam mit der Beirette II (mit Entfernungsmesser) eingeführt.



Die ab 1938 hergestellte Beirette hatte noch ein anderes Bildzählwerk und auch noch keinen Gehäuseauslöser, sondern war mit „der praktischen Beier-Spezialauslösung am Objektiv“ ausgestattet. Gemeint ist damit der Hebel links oberhalb des Objektivs.



Auch die Beirette I besaß diesen Auslösehebel noch (in etwas schmalerer Form), der Hebel war aber nun mit einem Gehäuseauslöser verbunden.





Hier noch ein Bild der ersten Ausführung der Beirette.



Dieses Exemplar lässt sich auch sehr exakt Datieren: Auf der Filmandruckplatte ist rückseitig das Herstellungsdatum „30.12.39“ vermerkt. Außerdem wurde am „1.10.40“ nochmal „alles nachgesehen“.



Beste Grüße

Axel

Datei-Anhänge
1941-Beirette-I.jpg 1941-Beirette-I.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 231 kB

Monokatalog-1939_40.jpg Monokatalog-1939_40.jpg (30x)

Mime-Type: image/jpeg, 338 kB

Beirette I a.jpg Beirette I a.jpg (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 303 kB

Beirette-I-b.jpg Beirette-I-b.jpg (29x)

Mime-Type: image/jpeg, 162 kB

Beirette-a.jpg Beirette-a.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 157 kB

Beirette-b.jpg Beirette-b.jpg (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 202 kB

 1
 1
Zurückspulen   Bereitschaftstasche   „Beirette“   Andruckplatte   Entfernungsmesser   Beirette   Gehäuseauslöser   Kabelauslöser   Reparaturversuch   einklappbarer   Sucherfenster   Doppelbelichtungssperre   Beier-Spezialauslösung   Stativgewinde   wahrscheinlich   Filmandruckplatte   Herstellungsdatum   Weiterentwicklung   Gelenkschrauben   nachgesehen“