| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] C. P. Goerz (Westentaschen-)Roll-Tenax 4x6,5
 1
 1
16.09.23 11:41
Jan_S 

BZF-Meister

16.09.23 11:41
Jan_S 

BZF-Meister

[ iIa ] C. P. Goerz (Westentaschen-)Roll-Tenax 4x6,5

Hallo zusammen,

zum Goerz-Thema kann ich noch eine Rollfilmkamera beisteuert, die Roll-Tenax im Format 4x6,5, auch als Westentaschen-Roll-Tenax bezeichnet.



Es handelt sich um eine Laufbodenkamera für den Rollfilm A-8, heute nach Kodak-Nomenklatur allgemein als 127 bezeichnet. Es ist das kleinste Modell der Roll-Tenax-Reihe; es gab sie in diversen Formaten bis 8x14. Diese Reihe ist prinzipiell vergleichbar mit Reihen wie Ernemann Bob oder Ica Icarette.

Die Besonderheit ist die Art der Entfernungseinstellung: Das geschieht nämlich weder über einen Radialhebel noch über einen gewöhnlichen Zahntrieb wie bei den Mitbewerbern, sondern über ein längs angeordnetes Rändelrad.





Das ist zwar originell, ich bin mir aber nicht sicher, wie man den Nutzen bei einer Sucherkamera einschätzen soll. Die Verstellung dauert jedenfalls deutlich länger als mit einem Radialhebel; allenfalls bei der Kontrolle der Schärfe auf der Mattscheibe kann ich mir vorstellen, dass hier eine feinfühlige Fokussierung möglich ist. Bei dieser Kamera wird aber über die Skala fokussiert, andere Möglichkeiten sind nicht vorgesehen.

Das Objektivbrett bietet keine Verstellmöglichkeiten. Otto gibt an, die Standarte sei verstellbar; Kadlubek listet zwei Versionen, mit und ohne Verstellmöglichkeiten.
Ansonsten ist die Ausstattung normal für diese Art von Kamera zu dieser Zeit: Als Sucher fungiert ein Brillantsucher. Die Rückwand ist abnehmbar, das Rotfenster hat noch keine Abdeckung. Die Bestückung ist überdurchschnittlich; verbaut ist ein Goerz Dogmar 4,5/7,5 in Compur 1–300. Die Kamera wurde im Zeitraum 1921–26 als Goerz-Kamera angeboten und bei Zeiss Ikon bis Oktober 1927 weitergeführt.





Es gab auch eine Luxuxversion dieses Modells, die an anderer Stelle im Forum vorgestellt wurde (https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...&thread=235).



--
Beste Grüße
Jan

Datei-Anhänge
306_1.jpeg 306_1.jpeg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 401 kB

306_2.jpeg 306_2.jpeg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 536 kB

306_3.jpeg 306_3.jpeg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 484 kB

306_4.jpeg 306_4.jpeg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 614 kB

306_5.jpeg 306_5.jpeg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 537 kB


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO) !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


 1
 1
feinfühlige   Radialhebel   Verstellmöglichkeiten   gewöhnlichen   Möglichkeiten   Rollfilmkamera   angeordnetes   Brillantsucher   überdurchschnittlich   Westentaschen-Roll-Tenax   sirutor-und-comp   Mitbewerbern   Westentaschen-   Entfernungseinstellung   weitergeführt   blende-und-zeit   Objektivbrett   Roll-Tenax-Reihe   Kodak-Nomenklatur   Laufbodenkamera