| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!
  •  
 1 2
 1 2
01.01.20 12:01
Rainer 

Administrator

01.01.20 12:01
Rainer 

Administrator

Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo zusammen,

nicht nur Plattenkameras und Laufbodenkameras hatten sogenannte Brillant-Sucher, auch Box-Kameras waren mit solchen kleinen Winkelsuchern ausgestattet. Das Prinzip: Eine kleine Sammellinse warf das Motivbild über einen Winkelspiegel auf das Okularfenster, wo der Fotograf von oben mit Augenanstand von ca. 30-50 cm einblickte.

Die Kameras hatten zumeist zwei solcher Sucher (insbesondere bei Boxen) oder aber Schwenk-Brillantsucher die um 90 Grad verdreht werden konnten.

Generell hatte dieser Suchertyp den Nachteil der seiten-vertauschter Betrachtung.

Während bei den Boxen die beiden Sucher einigermaßen gegen innere Verstaubung und Fett-Dunst-Einträgen geschützt waren, verschmutzten die offenen kleinen Brilantsucher bei den Platten/Laufboden-Kameras über die Jahre teilweise deutlich.

Beging der Fotograf nun den Fehler, die optische Fläche des Winkelspiegels mit einem feuchten Läppchen oder einem solchen Q-Tipp zu reinigen, konnte das u.u den Verlust der Nutzbarkeit bedeuten.

Die Winkelspiegel aus Metall mit hochverspiegelter (zumeist aufgedampfter oder hochpolierter) Oberfläche, verziehen solche Versuche hin und wieder mal nicht. Die Spiegelfläche löste sich scheinbar ab, der Sucher war dann defekt.

Die Linse und das Okularglas konnte man dagegen vorsichtig reinigen, aber bei dem Spiegelchen war bestenfalls eine Reinigung mit Luftstrom und eventuell einem WEICHEN Haarpinsel das Mittel der Wahl. Feuchtigkeit auf der Spiegelfläche bei reibenden Reinigungsbemühungen mit Risiko behaftet, da die Oberfläche schaden nehmen kann

Bei Box-Kameras kann man den Brillant-Sucher oft wieder brillant machen, weil die Spiegelfläche gegen Flugstaub und Zigarettenrauch-Spuren, usw. besser geschützt waren: Linse und Okularfenster innen und aussen feucht reinigen, Spiegel zuvor von Staub frei pusten, u.U. mit feinem Langhaarpinsel nacharbeiten. Auch vorsichtiges Feuchtwischen auf dem Metallspiegel kann helfen. Es muss dabei nur vermieden werden, dass das Reinigungsmaterial Kratzer in die polierte Fläche einträgt.

Das Suchersystem der Agfa Synchro-Box:



Noch nicht gereinigt


Nach der Reinigung




Die Rückseiten der Metall-Spiegel, die Hochglanzfläche befindet sich auf der Innenseite.



Die Synchro-Box wird hier vorgestellt:
https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...2&thread=22


Hier noch der Winkelsucher der Krauss Rolette, der drehbar angeordnet ist:

https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...=2&thread=4






Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Datei-Anhänge
agfa-synchro-box-innen3.jpg agfa-synchro-box-innen3.jpg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 216 kB

agfa-synchro-box-innen4.jpg agfa-synchro-box-innen4.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 209 kB

agfa-synchro-box-innen1.jpg agfa-synchro-box-innen1.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 205 kB

agfa-synchro-box-innen2.jpg agfa-synchro-box-innen2.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 181 kB

winkelsucher-1.jpg winkelsucher-1.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 119 kB

winkelsucher-2.jpg winkelsucher-2.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 120 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


01.01.20 14:00
Rainer 

Administrator

01.01.20 14:00
Rainer 

Administrator

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo zusammen,

meine vielleicht resignativen Erfahrungen mit speziell der Reinigung der empfindlichen Winkel-Metallspiegel werden so geteilt oder gibt es Tipps zur besseren Behandlung der Oberflächen?



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 01.01.20 14:00

01.01.20 14:31
RolandG 

BZF-Meister

01.01.20 14:31
RolandG 

BZF-Meister

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo Rainer,

zur Reinigung kann ich leider keinen Tip geben. Bei meiner Laufbodenkamera war aber der Spiegel mit einem Federchen im Klappsucher eingeklemmt (wie bei der Kauss Rolette). Der Zufall hat mir einen hochglanzverspiegelten Kunststoffstreifen ca 1mm dick zugespielt. Den konnte ich passend trapezförmig beschneiden.
Ich habe gerade gesehen, dass es im Internet selbstklebende Spiegelfolien zu kaufen gibt, die als optische Spiegel (an der Wand) gedacht sind.
Für den Klapp-Spiegel einer Kleinbild-Spiegelreflex würde ich das nicht benutzen, aber als Sucherspiegel für eine Box...

Mit freundlichen Grüßen

Roland

PS: Der Kunststoffstreifen war meiner Erinnerung nach in einem Werbegeschenk und hatte dort auch eine optische Funktion. Es könnte evtl. aber auch Bestandteil eines optischen Spielzeugs gewesen sein; nach über 25 Jahren weiß ich das leider nicht mehr. Aber als Winkelsucher funktioniert's (gerade nachgesehen)

Zuletzt bearbeitet am 01.01.20 14:33

01.01.20 16:56
Michael-J. 

BZF-Meister

01.01.20 16:56
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo,
ich musste das bisher nur bei Boxen machen, und wie du schon schreibst, sind die eigentlich einfach zu reinigen, scheinbar deutlich robuster als bei Laufbodenkameras.
Ich muss allerdings zugeben das ich sie zum knipsen kaum verwende, weder bei Boxen noch sonstwo, sind einfach zu klein, über die Kamera Peilen ist da einfacher :-).Wobei ich ein paar Boxen mit sehr großen Suchern habe, wie etwa die ful-vue.
Aber wenn man es nicht direkt bearbeiten kann, wie währe es dann mit abmontieren und in z.B. Alkohol einlegen, oder Wasser?

01.01.20 17:51
Rainer 

Administrator

01.01.20 17:51
Rainer 

Administrator

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo zusammen,

meine eigenen Versuche mit Flüssigkeiten mehrfach spätestens in dem Augenblick gescheitert, als ich nach Einweichen mit Wasser oder Alkohol leichte Wischbewegungen mit einem Q-Tipp oder Stückchen Fensterleder vornahm. Die Spiegelaufdampfung? löste sich sofort.

Da ich kein Ultraschallbad (mehr) habe, habe ich damit keine Erfahrungen, wäre nach Demontage der Sucherbaugruppe vielleicht eine Option.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

01.01.20 20:56
Michael-J. 

BZF-Meister

01.01.20 20:56
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo,
bist du dir mit dem aufdampfen sicher? Sowas sollte sich eigentlich nicht ablösen lassen, die Verbindung sollte da eigentlich sehr stabil sein.
Zur not kannst du ja noch schummeln, und weggewischte Spiegelfläche durch Spiegelfolie ersetzen.

02.01.20 10:31
Rainer 

Administrator

02.01.20 10:31
Rainer 

Administrator

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo Michael,


diese Abriebempfindlichkeit habe ich an zwei Brillantsuchern erlebt. Da hatte ich mit einem spiritus-getränktem Q-Tipp sofort die Spiegelfäche verletzt, sodass diese Schicht zerstört war. Bei anderen Kameras ging das aber gut. Der Spiritus löste nur die "Schmiere" ab, der Spiegel blieb funktionsfähig.

Das mit der Aufdampfung habe ich mal vor Jahren irgendwo in einem Buch gelesen. Übrigens ein Verfahren, dass bei der Herstellung von astronomischen Teleskopspiegeln bekannt ist. Kann aber durchaus sein, dass dieses aufwändige Verfahren bei billigen Kameras kaum verwendet wurde.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

02.01.20 11:17
RolandG 

BZF-Meister

02.01.20 11:17
RolandG 

BZF-Meister

Silber-Spiegel? Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo miteinander,

könnte es sein dass die alten Spiegel noch Silber-Spiegel sind? Da wird das Silber chemisch abgeschieden.
Die heutigen Aluminium-Spiegel werden meines Wissens im Hochvakuum im Sputter-Verfahren hergestellt (so ähnlich wie die Vergütung von Objektiven).
Ich habe aber bisher nicht herausfinden können, wann genau die Aluminium-Spiegel eingeführt wurden.
Genauso schwierig ist es herauszufinden, was astronomische Oberflächen-Spiegel vertragen (die haben m.W. eine Rhodium-Schicht über dem Aluminium, damit das nicht oxidiert). Ich hätte da einen angestaubten Reflektor, wäre also für erprobte Hinweise dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

02.01.20 12:04
Rainer 

Administrator

02.01.20 12:04
Rainer 

Administrator

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo Roland,

auch bei mir gibt es einige astronomische Telekope: Refraktoren, Spielteleskope und Computer-gesteuerte Maksutov-Typen.

Ein Bresser 10,5 Spiegel hatte bei mir im Laufe der Jahre trotz sorgsamer Behandlung doch Staub angesammelt. Das habe ich mit einem selbstgebauten Luftdruck-Rohr im eingebauten Zustand (kopfstehender Spiegel ausblasen können. Bresser gab ab, dass das ein Aluminium-bedampfter Spiegel war. Man hatte mich zuvor beim Berliner Planetarium in Steglitz gewarnt, die Fläche "sauber zu wischen".



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 02.01.20 12:04

02.01.20 15:36
Michael-J. 

BZF-Meister

02.01.20 15:36
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Nicht mehr brillante Brillantsucher: VORSICHT bei der Reinigung!

Hallo,
ging es bei der Warnung vorm Abwischen nicht ums zerkratzen?
Ich hab mal bissel gesucht, scheinbar löst sich die Verspiegelung beim arbeiten mit Lösemitteln bei manchen Kameras ab, vermutlich wurde da ein billigeres Verfahren genutzt. Es wurde da geraten vorsichtig mit einem Microfasertuch vorzugehen, oder mit einem feuchten Wattestäbchen, also nur Wasser

 1 2
 1 2
Winz-schwenkbaren-Sucher   brillante   Aufdampfspiegel-Annahme   Brillantsucher   oberflächenversilberter   Oberflächenspiegel-Reinigung   Winkel-Metallspiegel   Spiegel   Schwenk-Brillantsucher   VORSICHT   Oberflächen-Silberspiegel   hochglanzverspiegelten   Fett-Dunst-Einträgen   Schnittbild-Entfernungsmesser   Kohlenhydrat-Zucker-Basis   Spiegelflächenreinigungen   sechsneun-Balgenkameras   Reinigung   Zigarettenrauch-Spuren   Kleinbild-Spiegelreflex