| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

HS 10, erste Eindrücke.
 1 2 3
 1 2 3
26.03.11 06:17
Rainer 

Administrator

26.03.11 06:17
Rainer 

Administrator

Re: HS 10, erste Eindrücke.

Hallo Martin,

der Preisverfall der Digitalkameras wird immer extremer. Überspitzung: Verläßt man den Verkaufsladen, ist die Kamera schon veraltet. Die Firmen bringen zum Teil schon mehr als ein Modell einer Geräteserie pro Jahr auf den Markt und tun so, als wenn überhaupt nur DIESES Modell etwas kann.

Solange diese hohe Modell-Wechselfrequenz durch die Firmen selbst erzwungen wird, ist der Weg einer Kamera zu "unbrauchbaren Sondermüll" recht kurz geworden.

Nehmen wir nur das Beispiel der Fujifilm FD-Serie, FD30FD, F40FD, F50FD, F60FD F100FD F70EXR, F200EXR, usw.

Die gerade paar Jahre alte F40FD machte die schärftsen Photos. Die Nachfolgemodelle konnten (nach meinen Messungen) diesen Wert trotz Super-Super-Super-Folge-Sensoren nicht mehr erreichen. (Trotzdem schlägt die FD-Serie mit dem Super-Waben-Chip die meisten anderen Mittelklasse-Kameras hinsichtlich der Bildschärfe. Wer es nicht glaubt sollte sich bei www.dkamera.de mal die aufschlußreichen Vergleichs-Photos im Bereich der Zentimeter-Skala ansehen: Stunde der Wahrheit auch für manches Hochpreis-Modell. Immer als Vergleich die F40FD nehmen........

Gerade bei Digitalkameras gibt es im Mittelpreis-Segment erhebliche Streuungen hinsichtlich der faktisch erreichbaren Schärfe.

Eine Unsitte bleiben auch die Mini-Sensoren (1/2,3 Zoll) mit Auflöungen von 14 MB: Unscharf und Farbrauschen). Die Leute glauben, dass bei diesem Massen-Sensorformat und 14 MB gute Photos entstehen könnten.

Das alles führt dazu, daß so mache "ältere" (ein Jahr alte) Kamera scheinbar nichts mehr wert ist.

MFG Rainer (Admin)

Möge die Belichtung immer kürzer als 1/30 Sekunde sein.
Aus Negativ wird Positiv.


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


26.03.11 10:06
Willi 

BZF-Master

26.03.11 10:06
Willi 

BZF-Master

Re: Preisverfall bei Digicams

Hallo im Forum!

Die Digicam-Hersteller sind natürlich bemüht, ständig neue "verbesserte" Modelle auf den Markt zu werfen. Aber wer sagt, dass man als Konsument immer und überall mitmachen muss. Als ehemaliger Berufsfotograf (seit 2006 nach 45 Dienstjahren in Pension) habe ich genug von den Pixelriesen und neuesten "Erfindungen" der Hersteller. Wozu sollen wir das alles brauchen? Macht ihr immer Bilder mit 1x1,5 Meter Grösse? Oder so extreme Ausschnitte? Eine mittelmässige D-SLR mit APS-C Chip und ordentlicher Objektivausstattung kann alle Bereiche der Photographie abdecken, und das viele Jahre lang! Und ich brauch auch kein "Live-View", denn dan brauch ich auch keine Spiegelreflexkamera! Und für den Schnappschuß beim Spaziergang reicht mir noch immer meine Olympus UZ 730 (10-fach Zoom, 3,2 Megapixel)aus dem Jahr 2003(!) in der Jackentasche. http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...5&thread=25
Und wenn man dann die Bilder mit dem Beamer präsentiert (mit 1024x768 Pixel Auflösung), gehen manchem von den superaktuell ausgerüsteten Riesenpixel-Knipsern die Augen auf. Denn eine "Motivklingel" haben die Hersteller bisher noch immer nicht erfunden. Auf den Photographen kommt´s an, und das Gerät muss funktionieren, ob schon einige Jahre oder erst einen Tag alt!

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Zuletzt bearbeitet am 26.03.11 10:44

26.03.11 12:18
Okular 

BZF-Master

26.03.11 12:18
Okular 

BZF-Master

Re: HS 10, erste Eindrücke.

Hallo Willi !

Das sehe ich genauso,90% der Menschen knipsen eh nur drauf los und dafür muß man keine 500,- oder 3000,-€ ausgeben.
Wenn man mal ehrlich ist von einer vollen Speicherkarte braucht man auch nur einen kleinen Teil der Rest wir eh gelöscht.
So isses auch bei den Handys mit Unmengen an funktionen,obwohl ich eigentlich auch so Technikfan bin,so habe ich bisher dem Handywahn widerstanden und meins ist glaube ich von 2008.
Was nutzt einem das teuerste moderste IPhone wenn der Akku leer ist ???


Grüße
Erol



PS. Ich habe sogar noch ein Motorola 3200 "Knochen".
http://de.wikipedia.org/wiki/Motorola_International_3200

26.03.11 13:05
Hostdreamer 

BZF-Premium-Nutzer

26.03.11 13:05
Hostdreamer 

BZF-Premium-Nutzer

Re: HS 10, erste Eindrücke.

Hallo Willi,

ihr habt völlig recht, mein Sohn wollte sich etwas " Gutes " gönnen, kaufte eine Casio Digitalkamera neuestes Modell mit 14 Megapixel. Laut Kundenrezensionen eine Top-Kamera.
Er gab sie nach ein paar Tagen zurück, schlechte Bildqualität, lange Verzögerungen zwischen den Aufnahmen und umständlich zu bedienen. Seine Handykamera von Nokia mit 3 Megapixel machte bessere Aufnahmen sowie seine alte Digitalkamera von Canon Powershot mit 3 Megapixel sowieso...

Megapixel sind nicht gleich bessere Qualität, eher schlechtere...

Gruß
Michael


"man muss alles objektiv betrachten"

 1 2 3
 1 2 3
Objektivausstattung   Vergleichs-Photos   Mondfoto-Vergleich   Super-Super-Super-Folge-Sensoren   Unregelmäßigkeiten   Fernauslöseranschlu߿Verwacklungsschutz   Riesenpixel-Knipsern   bearbeitet   Budjet-Zulieferteil   Spiegelreflexkamera   Mittelpreis-Segment   30-Fach-Zoom-Objektiv   Kosten-Entwicklung   Massen-Sensorformat   Digicam-Hersteller   Mittelklasse-Kameras   Modell-Wechselfrequenz   Belichtung   Eindrücke