| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Herbstbilder
 1 .. 4 5 6 7 8
 1 .. 4 5 6 7 8
10.10.19 13:54
gewa13 

BZF-Meister

10.10.19 13:54
gewa13 

BZF-Meister

Re: Herbstbilder

Moin Peter,

ein wenig Farbe für Deine durch dunkles kaltes Wetter gebeutelte Seele, der Ahorn vorm Haus ....



Canon 5D II, mit diesem Objektiv: https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...&thread=262

Liebe Grüße in den Norden

Gerhard

Datei-Anhänge
_MG_9525.jpeg _MG_9525.jpeg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 484 kB


    Hinweise:
    ---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
    ---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
    ---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
    ---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
    ---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
    ---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


    10.10.19 14:05
    Nordlicht 

    BZF-Meister

    10.10.19 14:05
    Nordlicht 

    BZF-Meister

    Re: Herbstbilder

    gewa13:
    Moin Peter,

    ein wenig Farbe für Deine durch dunkles kaltes Wetter gebeutelte Seele, der Ahorn vorm Haus ....

    Gerhard

    Moin Gerhard,

    sehr schöne Farben, das stimmt! Und lustigerweise sieht es auch irgendwie aus wie ein Pilz.

    Herzliche Grüße von oben

    Peter



    „Salmei, Dalmei, Adomei“

    Catweazle

      10.10.19 16:21
      Nordlicht 

      BZF-Meister

      10.10.19 16:21
      Nordlicht 

      BZF-Meister

      Re: Herbstbilder

      Sammelott:
      Hallo im Forum,
      zunächst eine Frage :
      kennt einer den?

      Wir wissen nicht, was Herr Laufboden empfiehlt...

      aber könnte es nicht dieser hier sein?:

      https://www.123pilze.de/DreamHC/Download...erWulstling.htm

      Grüsse

      Peter von oben




      „Salmei, Dalmei, Adomei“

      Catweazle

        10.10.19 17:39
        Nordlicht 

        BZF-Meister

        10.10.19 17:39
        Nordlicht 

        BZF-Meister

        Re: Herbstbilder

        Eispilze



        Olympus E-PL1 mit Konica Hexanon Ar 135/2.5


        Einen schönen Abend noch... oder Tag... je nachdem, wann Ihr dies betrachtet.

        Peter



        „Salmei, Dalmei, Adomei“

        Catweazle

        Datei-Anhänge
        Eispilze B+Z.jpg Eispilze B+Z.jpg (13x)

        Mime-Type: image/jpeg, 594 kB

          10.10.19 20:12
          Laufboden 

          BZF-Meister

          10.10.19 20:12
          Laufboden 

          BZF-Meister

          Re: Herbstbilder

          Hallo Otti,

          Zum ersten: jetzt ist mir beim Schreiben der Antwort meine Kiste schon zum zweitenmal abgeasselt - der Bildschirm eingefroren.
          Und das, weil ich ganz oben noch etwas einfügen wollte vor dem Abschicken ...

          ... das heißt schon mal, der Pilz ist extrem giftig mit riesiger Fernwirkung ...
          ... und deshalb beginne ich mit dem letzten, was auf meinem PC stand, als er einfror, und zwa als Bild:



          Also, Schuppen, wie sie der schuppenstielige Wulstling hat, sehe ich in Deinen Bildern nicht ansatzweise.
          Aber wenn Du einen Giftpilz nicht ganz sicher(!) ausschließen kannst, bin ich der Letzte, der sagt, der wäre es nicht ...

          Ich mach's jetzt ein Stück kürzer:
          ich tippe am ehesten(!) auf einen Schirmling, das können ein paar ungenießbare sein oder der eßbare Ackerschirmling (60-120 mm Durchmesser).
          Es mag jedoch gut sein, daß Du beim Nachschlagen sofort sagst "der war es ganz sicher nicht!".

          Und zum anderen warne ich davor, so eine Ferndiagnose ernst zu nehmen - es fehlt schließlich praktisch alles, was zur Bestimmung nötig ist, und das wäre selbst bei bestem Bildmaterial für eine zuverlässige Bestimmung zu wenig. Riechen, Fühlen, Schmecken (kleine Probe, alles gut ausspucken).

          Wie sich z.B. die Oberfläche der Kappe bei sanftem Darüberstreichen anfühlt, kann man weder im Buch noch im Web vermitteln, bestenfalls sehr unvollkommen beschreiben. Nach rein nach Buch und ohne Kontakt zu einem Kenner also nur charakteristische Pilze ohne Verwechslungsmöglichkeit neu zum Sammeln aufnehmen - wobei Verwechslungsmöglichkeit relativ ist. Was dem Pilzkenner offensichtlich und klar erkennbar ist, kann dem, der die Pilzart bzw. Pilzgattung nicht kennt, nur eine Beschreibung aus einem Buch, völlig verborgen bleiben.

          Grüße, Laufboden

          Zuletzt bearbeitet am 10.10.19 20:22

          Datei-Anhänge
          IMG_8458.jpg IMG_8458.jpg (11x)

          Mime-Type: image/jpeg, 284 kB

            10.10.19 23:54
            Laufboden 

            BZF-Meister

            10.10.19 23:54
            Laufboden 

            BZF-Meister

            Re: Herbstbilder

            Hallo Otti,

            Sammelott:
            Hallo Laufboden,auch Dir meinen Dank! Neenee,essen wollte ich den nicht ,das Mal wäre wohl zu üppig geworden, nur fotografieren.
            Ist mir auch klar daß zu einer exakten Bestimmung mehr als nur ein Foto nötig ist.
            Mich hat es nur gewundert daß ich bei ca. 200 betrachteten Pilzfotos kein einziges fand , bei dem ein weißer , von mir aus auch hellgelblicher Pilz, mit gezacktem Rand abgebildet war. Da denk ich eben daß relativ häufig vorkommende Pilze dann auch irgendwo gelistet wären.....
            Der stand übrigens in lockerem Boden am Rand eines Zauns mit leichtem Grasbewuchs , man könnte sagen "Parkbedingungen".
            Schätze seine Höhe so auf ca. 8 cm , Hutdurchmesser ca. 6cm. Keine Schuppen auf dem Schirm, feine weiße Lamellen(für's BOKEH).
            Ich muss mal schauen wo ich mein Pilzbuch versteckt habe vielleicht finde ich da etwas.
            Na gut, dazu würde meine Vermutung auch dem Namen nach ganz gut passen.
            Aber es ist nicht ganz einfach für ein kleineres Pilzbuch - schließlich sollte sich niemand gerade deshalb vergiften, weil er ein Pilzbuch benutzt.
            Da muß man doch alle gefährlichen Verwechslungsmöglichkeiten ordentlich darstellen ...
            Und wichtiger Speisepilz wäre er auch nicht gerade.

            Wenn man dann noch weiß, wie viele nur mit den Kenntnissen aus so einem Pilzbuch losziehen ..
            Zuerst habe ich übrigens Pilze, die "jung eßbar" sind, vermieden, dann "eßbar" weitgehend (außer, ich hatte bessere Erinnerungen an die Sorte), inzwischen bin ich schon etliche Jahre als Pilzsammler inaktiv, es gibt schließlich nicht mehr viele Pilze, zumindest sehr viel weniger als früher.
            Und dann müßte ich wieder mal neue in mein Repertoire aufnehmen, solche, die es in meinen früheren Sammelrevieren nicht gab wie etwa Herbstblattl - das ist so ziemlich der einzige Pilz der Bewertung "eßbar und gut", den es noch in nennenswerter Menge in meiner Umgebung gibt - und da bin ich schlicht zu faul.
            Es war eigentlich immer so, daß ich weitere Pilzsorten eher dann neu aufgenommen hatte, wenn's vom Sammelergebnis her relevant erschien - auch in früheren Jahren schrumpfte das Pilzangebot .immer mehr. Eine Ausnahme waren Pilze mit ganz besonderem Eigengeschmack wie krause Glucke, Totentrompeten und (junge!) Schopftintlinge. Letztere sind gar nicht lagerfähig, also noch am Sammeltag zu verzehren, aber sie wuchsen früher in meiner Nachbarschaft, und Alkohol trinke ich sowieso schon lange nicht mehr. Von Alkohol wird bei Tintlingsgerichten generell und zu recht abgeraten. Denn so unmöglich es aussieht, sie mit anderen Tintlingen zu verwechseln, es ist möglich. Ich hätte beinahe selbst mal einen "kleinen Bruder" eines Schopftintlings gesammelt, der zusammen mit Alkohol giftig wirkt, der junge Faltentintling wuchs - ziemlich ungewöhnlich - direkt unter dem Schopftintling. Und Antabus-Alkohol-Reaktionen soll bei besondes Empfindlichen auch der Schopftintling auslösen können. Es gibt natürlich immer Leute, die wissen, daß sie unfehlbar sind ... ich hatte einen Kollegen, der lud andere zu Hallimasch-Gerichten ein - es gibt Leute, die empfindlich darauf reagieren, sogar tödliche Vergiftungen bzw. tödliche allergische Reaktionen sind möglich - während andere sie gut vertragen. So'n zweifelhaftes Zeug hätte ich nur in einer Hungersnot gesammelt.
            Bei neu gesammelten Pilzen müßte ich inzwischen zuerst mal gegen die Angst anderer um mich ankämpfen und vermutlich wäre ich dauerhaft der einzige Konsument ...

            Grüße, Laufboden

              13.10.19 12:34
              Nordlicht 

              BZF-Meister

              13.10.19 12:34
              Nordlicht 

              BZF-Meister

              Re: Herbstbilder

              Der letzte Mohikaner


              Olympus E-PL1 + AUTO Tamron 105/2.5 BBAR MULTI C.

              Alles Gute von oben

              Peter


              „Salmei, Dalmei, Adomei“

              Catweazle

              Datei-Anhänge
              Der letzte Mohikaner B+Z.jpg Der letzte Mohikaner B+Z.jpg (37x)

              Mime-Type: image/jpeg, 541 kB

                17.10.19 11:52
                Willi 

                BZF-Meister

                17.10.19 11:52
                Willi 

                BZF-Meister

                Re: Herbstbilder

                Hallo aus dem Oberösterreichischen Donautal!

                Nach kurzem regnerischen Wetter sprießen jetzt in den Buchenwäldern die Schwammerln.

                Einige Eindrücke von den Schwammerlzwergen (Parasol):








                Wenn sie in einigen Tagen groß sind kommen sie in die Pfanne (wenn sie noch von niemand anderen gepflückt sind)

                Canon EOS 600D, Canon Zoom Lens EF-S 18-55 mm, ISO 200, Bl. 11 1/250 sek. RAW auf jpg

                Herbstliche Grüße
                Willi

                Zuletzt bearbeitet am 17.10.19 11:57

                Datei-Anhänge
                Parasol_1.jpg Parasol_1.jpg (24x)

                Mime-Type: image/jpeg, 226 kB

                Parasol_2.jpg Parasol_2.jpg (17x)

                Mime-Type: image/jpeg, 446 kB

                Parasol_3.jpg Parasol_3.jpg (16x)

                Mime-Type: image/jpeg, 504 kB

                  17.10.19 17:50
                  gewa13 

                  BZF-Meister

                  17.10.19 17:50
                  gewa13 

                  BZF-Meister

                  Re: Herbstbilder

                  Moin Willi ...

                  Guten Appetit! Aussehen tuen sie ja schon mal gut!

                  LG Gerhard

                    17.10.19 21:44
                    Laufboden 

                    BZF-Meister

                    17.10.19 21:44
                    Laufboden 

                    BZF-Meister

                    Re: Herbstbilder

                    Hallo Otti,

                    Sammelott:
                    Willi:
                    ... Einige Eindrücke von den Schwammerlzwergen (Parasol):

                    Hallo Willi,
                    die sehen aus wie junge Parasolpilze. Sehr schmackhaft.
                    Schon richtig - aber schon mal vom Wiener Schnitzel gehört?
                    Riesenschirmlinge sind eben am besten nach Art von Wiener Schnitzeln gebacken.
                    Und so ein Schnitzel sollte schon ein wenig flach sein und etwas auf dem Teller hermachen ...

                    Und kleingeschnippelte Parasole - da gibt's entschieden Schmackhafteres für'n Pilzgulyas oder eine Pilzsoße ... s'ist etwas schade um die Kleinen ...
                    ... ich denke da z.B. an
                    • Pilzsoße aus Röhrenpilzen - bevorzugt Herrenpilze, Rotkappen, Birkenpilze - mit Semmelknödeln
                      (wenn's wenige waren mit Fleisch - gewürfelt oder Braten - gestreckt)
                    • Krause Glucke, in Scheiben ausgebacken - z.B. Wiener oder Holsteiner Art - da reicht Salat dazu
                    • Schopftintlinge (siehe z.B., wenn's nur wenige sind https://www.chefkoch.de/rs/s0/schopftintling/Rezepte.html )
                    • Eierschwammerlgulyas, oder, da mehr als eine Woche lang jeden Tag Pilze etwas langweilig ist und Pilze sowieso nicht allzu lange warten sollten::
                    • geröstete Eierschwammerl mit ein wenig Ei (da braucht man richtig viele auf einmal, das gab's bei mir früher, wenn's viele Pfifferlinge gab - also mindestens 10 Kilo)
                    • ... und natürlich getrocknete Pilze wie krause Glucke und Totentrompeten (die sind beide am besten getrocknet), diverse Röhrenpilze (alle in der Soße oder als Suppe)

                    Na gut, das ist hierzulande längst Vergangenheit, pure Nostalgie ....

                    Grüße, Laufboden

                    Zuletzt bearbeitet am 17.10.19 21:45

                       1 .. 4 5 6 7 8
                       1 .. 4 5 6 7 8
                      Oberösterreichischen   lebensmittel-warenkunde   Adomei“   Grüße   Laufboden   Antabus-Alkohol-Reaktionen   Knollenblätterpilzen   Herbstbilder   Verwechslungsmöglichkeit   Verwechslungsmöglichkeiten   Abwanderungsgeschwindigkeit   Hallimasch-Gerichten   Catweazle   Zuletzt   pfifferlingsähnlichen   bearbeitet   Gerhard   Champignon-Anzucht-Würfel   Knollenblätterpilze   „Salmei