| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Analogobjektive an der Digicam
 1 .. 12 .. 21 22 23 24 25 .. 30
 1 .. 12 .. 21 22 23 24 25 .. 30
16.04.19 12:57
Nordlicht 

BZF-Meister

16.04.19 12:57
Nordlicht 

BZF-Meister

Re: Analogobjektive an der Digicam

Sammelott:

... heute stelle ich mal ein Objektiv vor über das sich weder im Kadlubek noch im Netz irgendwelche Infos finden.
Es handelt sich um ein "SUPER EXIMAR"1:2.8/24mm...


Moin Otti,

stimmt, da findet man so gut wie nichts im Netz. Jedenfalls findet sich so eine Linse bei Dir und sie produziert genau die Art von Schärfe, Farben und Kontrast, wie ich sie mag. Minoltaartig irgendwie, gelle?

Grüße von oben

Peter



"The way that you wander is the way that you choose
The day that you tarry is the day that you lose...."


Aus dem Titelsong zum Film "Jeremiah Johnson"


    Hinweise:
    ---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
    ---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
    ---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
    ---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
    ---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
    ---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


    16.04.19 14:42
    Laufboden

    nicht registriert

    16.04.19 14:42
    Laufboden

    nicht registriert

    Re: Analogobjektive an der Digicam

    Hallo Sammelott,

    Sammelott:
    Guten Tag zusammen,
    heute stelle ich mal ein Objektiv vor über das sich weder im Kadlubek noch im Netz irgendwelche Infos finden.
    Es handelt sich um ein "SUPER EXIMAR"1:2.8/24mm, adaptiert an eine Sony SLT A55v, hier also ein paar Proben:
    leider gibts Du Dich sehr bedeckt bezüglich das Objektivs
    Zum einen: NICHTS über den Anschluß, zum anderen: NICHTS über das Herkunftsland.
    Das macht es schwierig, das Ding zu beurteilen.

    Habe mal kurz nach Eximar gekugelt, anbei vorläufige und womöglich voreilige Resultate:

    • 1950's-1960's: Objektive, die (u.a.?) an Wirgin-Kameras verwendet wurden (u.a. Edixa).
      Eventuell war Eximar ein Handelsname von Wirgin.
      Hersteller (evtl. eines Teils davon) war Enna, sie könnten baugleich zu anders benannten Enna-Objektiven sein.
      Insbesondere wurde ein Edixa Eximar Weitwinkel 3.5/35(Verdacht: baugleich zu Ennalyt 3.5/35) in einem Journal für UV-Fotografie besprochen, da es bis weit in den UV-Bereich durchlässig sei.
    • 1970's-1980's: Verwendung dieses Namens für in Deutschland vertriebene Objektive japanischen Ursprungs

    Grüße, Laufboden

    P.S.: Wesentliche Quelle: http://www.ultravioletphotography.com/co...mm-lens-for-uv/
    Dort gibt's natürlich viel mehr darüber - wenn's denn ein Eximar "MADE IN W.GERMANY" sein sollte. Die Beschichtung ("MULTI-COATED") dementiert natürlich die gute UV-Eignung ...

    Zuletzt bearbeitet am 16.04.19 14:52

      17.04.19 17:37
      gewa13 

      BZF-Meister

      17.04.19 17:37
      gewa13 

      BZF-Meister

      Re: Analogobjektive an der Digicam

      Moin Oti,

      scharf! Ich erkenne, dass man vorm Rathaus in Schlierstein zwischen 6 und 22 Uhr nur 30 km/h schnell sein darf.
      Ein Nachteil im Vergleich zu Schweden denke ich ...
      Die Naheinstellungsgrenze finde ich sehr interessant. Ich guck nachher mal ob ich auch so ein Objektiv habe.
      Liebe Grüße

      Gerhard

      Zuletzt bearbeitet am 17.04.19 17:50

        17.04.19 19:49
        Nordlicht 

        BZF-Meister

        17.04.19 19:49
        Nordlicht 

        BZF-Meister

        Re: Analogobjektive an der Digicam

        gewa13:
        Moin Oti,

        scharf! Ich erkenne, dass man vorm Rathaus in Schlierstein zwischen 6 und 22 Uhr nur 30 km/h schnell sein darf.
        Ein Nachteil im Vergleich zu Schweden denke ich ...



        Moin Gerhard,

        indirekt fühle ich mich jetzt auch angesprochen. Schön wär das ja. In Funäsdalen, dem einen der beiden Einkaufsdörfer zwischen denen ich wohne, haben sie vor einiger Zeit die Geschwindigkeit auf der Hauptstraße komplett auf 40 km/h begrenzt. Auf den Landstraßen darf man meist nur 80 km/h fahren, maximal auf vereinzelten Streckenabschnitten 100. Bei den vielen Rentieren, die hier teilweise in ganzen Herden hinter Kurven die Fahrbahn belagern und den gerade in den frühen Morgenstunden gerne auftauchenden Elchen ist das allerdings auch nicht so ganz unvernünftig.

        Alles Gute von oben

        Peter


        "The way that you wander is the way that you choose
        The day that you tarry is the day that you lose...."


        Aus dem Titelsong zum Film "Jeremiah Johnson"

          17.04.19 22:48
          gewa13 

          BZF-Meister

          17.04.19 22:48
          gewa13 

          BZF-Meister

          Re: Analogobjektive an der Digicam

          Moin Peter,

          bei Euch sind's wenigstens 40, da mußte bei 50 nicht nen Monat zu Fuß gehen, wenn man erwischt wird.

          Dein Politessen ist's bei Euch auch bestimmt viel zu kalt ....

          Lieber Otti, mein 24er ist doch etwas anders:
          https://blende-und-zeit.sirutor-und-comp...&thread=244

          Ich vermute, daß Deins von Sun und meins von Cosina ist.

          Liebe Grüße Gerhard

            17.04.19 23:40
            Nordlicht 

            BZF-Meister

            17.04.19 23:40
            Nordlicht 

            BZF-Meister

            Re: Analogobjektive an der Digicam

            gewa13:
            Moin Peter,

            bei Euch sind's wenigstens 40, da mußte bei 50 nicht nen Monat zu Fuß gehen, wenn man erwischt wird.

            Dein Politessen ist's bei Euch auch bestimmt viel zu kalt ....


            Hallo Gerhard,

            so ganz hab ich noch nicht auf dem Schirm, wie hoch die Strafen hier für solche "Verbrechen" sind... bin ja ein gesetzestreuer Bürger und will meine Aufenthaltsgenehmigung nicht verspielen. Die nächste ständig bemannte Polizeistation ist rund 110 Kilometer entfernt, was die Ordnungshüter aber nicht daran hindert, gerade zu touristischen Stoßzeiten hinter irgendwelchen Ecken Radarfallen zu verstecken.

            Ich selbst wurde mal im Winter auf Zentimeter dick vereister Landtrasse von einem schwarzen Volvo gejagt. Der Fahrer fuhr mir sehr dicht auf und drängte mich dazu, schneller als die vorgeschriebenen 80 km/h zu fahren, was bei diesem Straßenzustand fast kaum möglich war. Als mein Tacho knapp über 90 km/h anzeigte, ging bei ihm eine Art blaue Lichtorgel hinter der Windschutzscheibe an, zusammen mit einer gut lesbaren Aufforderung, rechts an den Straßenrand zu fahren.

            Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob der Polizist, der dann zu meinem Auto kam, sehr freundlich gelächelt oder einfach nur siegessicher gegrinst hat, als er mir mitteilte, dass ich die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 12 km/h überschritten hätte, was er beweisen könne. Ich sagte ihm, dass mir dies sehr wohl bewusst sei, aber diese Geschwindigkeitsüberschreitung nur deshalb zustande gekommen sei, weil er mich so arg bedrängt habe. Darauf ging er überhaupt nicht ein und gab mir stattdessen eine Zahlungsanweisung, die ich bald darauf zu begleichen hatte. Zweihundert Euro, Freunde! Ich habe nicht viel Erfahrung mit solchen Dingen, aber ich fand es schon ziemlich heftig... von der - ich nenne es mal schlicht Nötigung - mal ganz abgesehen.



            Herzliche Grüße

            Peter

            "The way that you wander is the way that you choose
            The day that you tarry is the day that you lose...."


            Aus dem Titelsong zum Film "Jeremiah Johnson"

              18.04.19 02:23
              Laufboden

              nicht registriert

              18.04.19 02:23
              Laufboden

              nicht registriert

              Re: Analogobjektive an der Digicam

              Hallo Nordlicht,

              Nordlicht:
              ... Ich selbst wurde mal im Winter auf Zentimeter dick vereister Landtrasse von einem schwarzen Volvo gejagt. Der Fahrer fuhr mir sehr dicht auf und drängte mich dazu, schneller als die vorgeschriebenen 80 km/h zu fahren, was bei diesem Straßenzustand fast kaum möglich war. Als mein Tacho knapp über 90 km/h anzeigte, ging bei ihm eine Art blaue Lichtorgel hinter der Windschutzscheibe an, zusammen mit einer gut lesbaren Aufforderung, rechts an den Straßenrand zu fahren.
              ...
              so etwas ist eine ausgemachte Gemeinheit.
              Andererseits sollte man sich nie provozieren lassen.

              Als Reaktion auf so eine Nötigung habe ich gelernt, unter all den schlechten Reaktionen auf so eine Provokation ist noch die beste, ganz langsam langsamer zu werden, so lange, bis der hinter einem endlich überholt. Das übrigens auch dann, wenn man eigentlich schneller fahren möchte. Der Grund für all das ist, daß so ein Drängler, wenn man dem Drängeln nachkommt, erfahrungsgemäß immer schneller wird und sowieso hinter einem kleben bleibt. Wenn's auf der Autobahn ist, wechle ich höchstens gaaanz vorsichtig auf eine Spur rechts. Denn gefährlich ist so ein Manöver mit einem Drängler hinter einem allemal. Entweder will er urplötzlich rechts überholen, oder einen, weil man ihm nicht schnell genug Platz macht, als "gerechte Strafe", oder auch aus purem Dominanzverhalten mit starker Beschleunigung von der Spur wischen. Wer da nicht - wenn auch mit flauem Gefühl in der Magengrube - ganz ruhig und bedächtig reagiert, lebt erst recht gefährlich - auf der A81 hat es tödliche Unfälle z.B. mit aggressiven Daimler-Werksfahrern, die sich dann natürlich völlig unschuldig fühlten, gegeben - sie selbst hätten die Situation ja immer im Griff gehabt. Also, wenn ich z.B. mit 160 auf der Überholspur fahre, gerade eine dichte LKW-Kolonne überhole, von hinten brettert jemand mit 250 heran, setzt die Lichthupe, halte erst mein Tempo, und sobald der hinter mir mit Fanfare und Lichthupe dank Notbremsung 3 Meter hinter mir abgebremst hat und weiter mit Lichthupe von links nach rechts und zurück zittert, beginne ich, gaaanz langsam mein Tempo zu verringern, so lange, bis ich mich traue, plötzlich und ohne Richtungsanzeige in eine genügend große Lücke rechts von mir unmittelbar vor einem LKW zu fahren. Oder ich setze so lange den Blinker rechts, bis ich mir sicher bin, daß der hinter mir aufgegeben hat, mich rammen zu wollen. Schaffe ich das nicht, bleibe ich mit schlechtem Gewissen auf der Überholspur - sonst ist die Gefahr zu groß, von einem Rechtsüberholer gerammt zu werden.
              Ich gehe einfach davon aus, daß jemand, der riskiert, mit deutlich über 200 andere in den Straßengraben jagen will, sicher nicht autofahren kann, und zwar eher ein Straftäter ist als ein Selbstmörder ist und somit mindestens über ein überdurchschnittliches Reaktionsvermögen verfügen dürfte.

              Vor etwa 45 Jahren, ich fuhr da deutlich sportlicher als heute, ist es mir passiert, daß mich jemand mit einem Porsche, als ich gerade mit etwa 150 als Letzter in einer dichten Autoschlange auf Höhe der Anhängerkupplung eines LKW-Zugs gefahren bin, partout mit Lichthupe und Fanfare nach rechts scheuchen wollte. Dicht vor dem LKW-Zug fuhr der nächste - er ließ eine viel zu kleine Lücke. Natürlich mußte der Porsche-Fahrer scharf bremsen. In diesem Moment stieß aus dieser winzigen Lücke ein PKW, den ich bis dahin noch gar nicht sehen konnte - also mit LKW-Geschwindigkeit. Ich drückte die Bremse scharf bis zum Bodenblech und sprang sofort wieder 'runter und wartete auf den Crash von hinten - den vor mir verfehlte ich um nicht viel mehr als einen Meter - der hinter mir zeigte eine beneidenswerte Reaktion, ganz knapp verfehlte er mich.
              Ich sah eine Weile später von hinten, wie der Porsche-Fahrer dem anderen dessen krassen Fehler nachdrücklich deutlich machen wollte, ob er den eigenen, keineswegs kleineren, begriffen hat, ist unklar. Jedenfalls wirkte er stark geschockt.
              Hätte ich, um Platz zu machen, die Lücke zwischen den beiden Lastzügen angesteuert, das hätte eine Notbremsung gebraucht, und wäre der PKW dort weiter gefahren, ich hätte ihn nicht rechtzeitig gesehen und wäre auf ihn geknallt.

              Das Rechtsfahrgebot auf deutschen Autobahnen ist ja nett gedacht, provoziert aber gerade wegen fehlender Geschwindigkeitsbegrenzungen extrem heikle Situationen. In dieser Beziehung sind die USA weit vernünftiger - alle Spuren sind gleichberechtigt, wer die Spur wechselt, egal ob nach rechts oder links, muß auf den nachfolgenden Verkehr achten.
              Es ist erstaunlich, wenn deutsche Autofahrer die riskante Fahrweise in anderen Ländern kritisieren - es gibt kaum ein Land, in dem so verrückt gebrettert wird wie hier.

              Grüße, Laufboden

                18.04.19 07:25
                gewa13 

                BZF-Meister

                18.04.19 07:25
                gewa13 

                BZF-Meister

                Re: Analogobjektive an der Digicam

                Moin Otti,

                Belege habe ich nicht. Da suchen viele danach in den Fotoforen.
                Die einzige Möglichkeit sind Vergleiche der Objektive untereinander und dann auf Grund von Ähnlichkeiten den Hersteller zu vermuten.
                Bei Vivitar, Soligor und in den Fällen, bei denen der Hersteller das Objektiv unter eigenem Namen verkauft hat ist der Hersteller einigermaßen sicher bekannt.

                Liebe Grüße Gerhard

                  18.04.19 08:03
                  gewa13 

                  BZF-Meister

                  18.04.19 08:03
                  gewa13 

                  BZF-Meister

                  Re: Analogobjektive an der Digicam

                  Moin Laufboden und Peter,

                  Straßenverkehr ist auch für mich ein sehr emotionales Thema (z.B. wo die Blitzer in Chemnitz stehen und wo nicht). Das müssten wir in der Rubrik "Dies und Das" weiterdiskutierten.

                  Liebe Grüße
                  Gerhard

                  Zuletzt bearbeitet am 18.04.19 08:04

                    19.04.19 17:14
                    Laufboden

                    nicht registriert

                    19.04.19 17:14
                    Laufboden

                    nicht registriert

                    Re: Analogobjektive an der Digicam

                    Hallo Gerhard,

                    gewa13:
                    Moin Laufboden und Peter,

                    Straßenverkehr ist auch für mich ein sehr emotionales Thema (z.B. wo die Blitzer in Chemnitz stehen und wo nicht). Das müssten wir in der Rubrik "Dies und Das" weiterdiskutierten.

                    Liebe Grüße
                    Gerhard
                    ich habe unter "Dies und Das" einen thread "Straßenverkehr / reale StVO" eröffnet ...

                    Grüße, Laufboden

                       1 .. 12 .. 21 22 23 24 25 .. 30
                       1 .. 12 .. 21 22 23 24 25 .. 30
                      Gerhard   bewahren   Sammelott   Adapter   Grüße   Zuletzt   Laufboden   Objektive   Analogobjektive   Alkohol   Zeitautomatik   Digicam   Titelsong   Objektiv   prüfen   Shootist   Jeremiah   anderen   bearbeitet   können