| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser
 1 2
 1 2
02.05.21 11:24
Rainer 

Administrator

02.05.21 11:24
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser

Hallo zusammen,

ich wieder eine email-Frage zum Objektiv (oder besser zum Wechseln des Objektivs) der Leica 3C bekommen. Da hat Jemand die Leica von seinem Onkel geerbt. Er wollte damit auch mal fotografieren. Er hatte irgendwo gehört, dass die Kamera ein Wechselobjektiv hat. Deshalb versuchte er das Objektiv abzunehmen. Ihm ist das so nicht gelungen (siehe weiter oben im Thread wird der Objektivwechsel angesprochen). Er hat die Anschlagschraube gelöst und dann das Objektiv vom Montierungshinterteil gelöst. Nun bemerkte er die Fehleinschätzung, schraubte das Objektiv wieder in die Montierung und wunderte sich, dass Nahanschlag und Unendlichanschlag nicht mehr stimmte.

Ich habe das mal versucht nach zu empfinden und habe mein Elmar auch so heraus genommen und siehe: Tatsächlich kann man das Objektiv falsch wieder in das Montierungsteil hinein-schrauben. Es scheint zwei Einschraubstartpunkte zu geben.

Also nochmal: Das Elmar-Objektiv lässt sich ohne Schraubendreher wechseln (siehe Vorbeiträge im Thread).









Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 02.05.21 11:27

Datei-Anhänge
leica-3c-202.jpg leica-3c-202.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 305 kB

leica-3c-201.jpg leica-3c-201.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 263 kB

leica-3c-200.jpg leica-3c-200.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 498 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


02.05.21 11:52
Rainer 

Administrator

02.05.21 11:52
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser. Gehäuse

Hallo zusammen,

bei der Gelegenheit will ich passend zur Leitz Leica 3C das Gehäuse der Kamera ansprechen.

Die Leica 3C hat ein Spritzguß-Gehäuseteil in Lederoptik. Wahrscheinlich ist Aluminum mit schwarzem Anstrich verwendet worden.





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 02.05.21 17:00

Datei-Anhänge
leica-3c-203.jpg leica-3c-203.jpg (11x)

Mime-Type: image/jpeg, 142 kB

02.05.21 15:59
RolandG 

BZF-Meister

02.05.21 15:59
RolandG 

BZF-Meister

Re: Leitz Leica 3c. Vulkanfiber

Hallo Rainer,

bist Du sicher, dass Vulkanfiber als tragendes Gehäuseteil und nicht nur als "Belederung" für Metall (Blech oder Guß) eingesetzt wurde? Ich kenne das Material eigentlich nur vom Koffer meiner Urgroßmutter der demnächst wohl entsorgt werden wird: Material relativ dünn aber sehr zäh und griff- und abriebfest. Für komplexe Formen scheint mir der Herstellungsprozess auch nicht geeignet.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

02.05.21 17:05
Rainer 

Administrator

02.05.21 17:05
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser

Hallo Roland,

Dein Hinweis trifft passend zu meinen Zweifeln. Ich hatte verschiedene Quellen gesichtet und zum Gehäusematerial unterschiedliche, sich widersprechende, Angaben gefunden, auch Vulkanfiber und sogar Vulkanit / Vulkantit. Jedenfalls hat mein Modell Leica 3C keinen Lederüberzug.
Es wird aber im WWW auch über Ersatzkunstlederüberzüge diskutiert. Meine Oberfläche ist hart, man sieht auch keine Klebekante (Leder / Kunstleder müsste eine solche Kante irdendwo zeigen.

Es scheint sich also bei meiner 3c eher um Alu?-Spritzguss mit schwarzem Lacküberzug oder Vulkanit-Überzug zu handeln. Bin aber noch am Faktensuchen.

p.s. Vulkanit ist aber eigentlich ein Gestein....

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.21 11:16

03.05.21 11:50
Rainer 

Administrator

03.05.21 11:50
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser

Hallo zusammen,

das scheint sich zu einer interessanten Frage zu entwickeln. Sucht man im WWW zu "Vulkanit Leica" tauchen Ergebnisse auch im Leica-Forum auf, die zumeist von Vulkanit-Überzügen sprechen. Weiter sieht auf Fotos von Leicas mit vermuteten Vulkanit Überzügen das "Leder" anders aus, als bei meiner Leica 3c. Bei meiner sind es eher längliche senkrecht liegende Strukturen.

Suchen nach Vulkanit Kunststoff" führen zu keinen Ergebnissen. Vulkanit als Begriff gibt es nur in Verbindung zu Gestein / Mineral. Vielleicht hatte Leitz hier nur eine Marke für Kunststoff geschaffen?

Ich habe in meinen beiden Leitz-Leica-Büchern keinen Hinweis auf Vulkanit gefunden, auch zu dem Material des Gehäuses der 3c gibt es nur vage Hinweise auf Spritzguss.

Im" Leica Cameras Pocket Book, deutsche Ausgabe" von Brian Tompkins gibt es zur 3c auf Seite 26 nur den Hinweis "Es ist die erste Leica, die ein Gehäuse aus Spritzguß und eine durchgehende Deckkappe hat."

Es hat wohl Leica 3c Modelle mit runden Bestandteilen der "Leder"-Struktur gegeben, sowie (wie bei mir) mit länglicher Struktur.

Auch im Buch "Leica 1925-1975, Ein Handbuch für Sammler" von G. Rogliatti, Edita-Verlag ISBN 2-88001-053-5, wird für die 3c von Spritzguss ausgegangen. Aber in diesem Buch gibt es eine Textpassage auf Seite 19 (ohne Bezug auf ein konkretes Modell, die ich hier zitieren will:

"... die Gehäuseverkleidung aus Vulcanit wurde von Leitz entwickelt ebenso das Schwarz-Verchromen der äusseren Teile..."
(Hinweis: Vulcanit statt Vulkanit)

Im englischsprachigen Raum wird Vulcanite / Vulcanit auch in Verbindung mit Hartgummi verwendet: Vulcanite rubber.

Ob es sich aber bei meiner Leica 3c um Alu und Zinkspritzguß mit schwarz-verchromen und Lack handelt, wird in beiden Büchern nicht erwähnt.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.21 13:09

03.05.21 12:45
Scannerhannes 

BZF-Meister

03.05.21 12:45
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser

Kann nicht mal einer einen Leitungssucher, der sich von Spannungen auf Metall umstellen lässt, an diese Leica dranhalten, alternativ an etwas mit Metallkörper und etwas mit Bakelitgehäuse?

03.05.21 13:15
Rainer 

Administrator

03.05.21 13:15
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser

Hallo Hannes,

diese Leitfähikeitsmessung hatte ich tatsächlich schon gemacht und das deckt sich auch mit den Angaben, die ich gefunden habe, zur Leica 3c: Leitfähig, also Metall.

Interessant dabei: die Happtik oder besser die Kälteempfinfung bei Metall will sich bei mir nur bedingt einstellen, fühlt sich fast wie Bakelit an. Wird aber vielleicht an der eventuellen Schwarzverchromung liegen.


Damit wurde die Ohm-Messung gemacht:



https://www.welt-der-alten-radios.de/aus...etail-1203.html



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.21 13:17

03.05.21 13:47
Rainer 

Administrator

03.05.21 13:47
Rainer 

Administrator

Re: Leitz Leica 3c. Variante ohne Blizanschlußanschluß und o. Selbstauslöser. Lange Zeiten

Hallo zusammen,

bei der Gelegenheit, gleich noch eine weitere kleine Besonderheit der Leitz Leica 3c:

Das Zeitenrad für die langsamen Zeiten hat eine kleine Unlogik der Rundskala, denn sie geht von

T (Daueroffen) über 1 sek zu 1/2, zu 1/4 , zu 1/30, zu 1/20, zu 1/15, zu 1/10

Logisch wäre aber T, 1, 1/2, 1/4, 1/10, 1/15, 1/20, 1/30

Noch eine Anmerkung zu folgender Eigenheit (die nicht selten als Fehler gedeutet wird):

Die Dauerbelichtung T wird nach Einstellung auf T und auslösen gestartet, aber der Verschluß kann NUR durch vorsichtiges (nicht verwackeln) drehen des Langzeitenrades in Richtung 1/30 Sekunden geschlossen werden !





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.21 13:51

Datei-Anhänge
leica-3c-204jpg.jpg leica-3c-204jpg.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 186 kB

 1 2
 1 2
welt-der-alten-radios   Einschraubstartpunkte   Alleinstellungsmerkmal   Blizanschlußanschluß   Enfernungs-Einstellknopf   Sozialisierungs-Ecke   Rückstellungsmöglichkeit   Stoff-Schlitzverschluss   Schärfentiefetabelle   Variante   Ersatzkunstlederüberzüge   Spritzguß-Gehäuseteil   Ablaufgeschwindigkeit   Doppelbelichtungssperre   Selbstauslöser   Entfernungsmesser   Forumbetreiber   Ferngesprächs-Telefontarifen   Film-Empfindlichkeiten   Fotokamera-Geschichte