| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank
 1 2 3
 1 2 3
02.02.24 14:48
Wolf 

BZF-Nutzer Stufe 1

02.02.24 14:48
Wolf 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank

Liebe Forummitglieder!

Ich möchte hier keine Panik auslösen aber Nitrofilm ist sehr entzündungsfreundlich und das Rauchen oder offenes Feuer in dessen Nähe sollte besser unterlassen werden. Es hat bis 1953! gedauert bis der Nitrofilm, von einigen Ausnahmen abgesehen, in Deutschland endgültig verboten wurde.

https://netzwerk-cn.de/identifikation-von-cellulosenitrat/
http://www.klaus-kramer.de/nitrofilm/nit..._top_04-09.html
https://dserver.bundestag.de/btd/02/030/0203093.pdf

Mit herzlichen Grüßen
Wolf


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


02.02.24 20:09
Sigi 

BZF-Nutzer Stufe 1

02.02.24 20:09
Sigi 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank

Hallo Wolf,

vielen Dank für die noch etwas schärfere Info bezüglich der Entzündlichkeit von Nitrofilm.

Wie gesagt, ich gehe da immer auf Sicherheit.

Das heißt im ersten Schritt werde ich mal ein paar Bilder des Filmbandes "opfern". Ob Anfang oder Ende muss ich mal sehen. Da werde ich dann mal an der freien Luft experimentieren, wie das Brennverhalten des Filmes ist.

Und wie bereits geschrieben. Die ersten Versuche den Film abzuspielen, werde ich mit elektrischen Licht austesten. Keine Ahnung, ob der Film überhaupt durchläuft. Keine Ahnung wie schnell ich kurbeln muss.

Halt tausend Fragen, die ich aber nach und nach abarbeite und dabei immer die Sicherheit als Prio 1 im Auge behalte.

Viele Grüße,
Sigi

04.02.24 21:54
Sigi 

BZF-Nutzer Stufe 1

04.02.24 21:54
Sigi 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank

Mhhh, ich brauche mal euer Schwarmwissen.

Eigentlich dachte ich, dass mein gut 10 Meter Film ein Nitrofilm ist.

Aber den würde ich doch, wenn ich da das Feuerzeug dran halte nicht mit pusten löschen können, oder?

Ich habe da mal zwei Bilder abgeschnitten und angezündet. OK, ziemlich intensive Flamme. Sieht warmweiß aus. Aber einmal gut pusten und die Flamme ist aus. Wenn ich das Internet zur Hilfe ziehe, ist es aber bei Nitrofilm nicht möglich, das Band mit pusten zu löschen. Selbst Pulver- oder Schaumlöscher bringen der Flamme bei Nitrofilm kein Flammenende.

Also habe ich da keinen alten Nitrofilm?

Viele Grüße,
Sigi

Zuletzt bearbeitet am 04.02.24 21:57

04.02.24 22:37
axel 

BZF-Meister

04.02.24 22:37
axel 

BZF-Meister

Re: Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank

Hallo Sigi,

ich habe das auch mal getestet und zur Anschauung jetzt hochgeladen.

Das ist Nitrofilm:

https://youtu.be/5sIDBQr_FW8

Beste Grüße

Axel

05.02.24 17:37
Scannerhannes 

BZF-Meister

05.02.24 17:37
Scannerhannes 

BZF-Meister

Re: Filmwiedergabe beim Kinematographen Nr. 791 von Ernst Plank

Moin, alle,

die wissbegierigen Forenmitglieder müssen wohl *alles* ausprobieren .
Ich denke, ein auf einen Millimeter ausgerolltes C4 von der Größe zweier Filmbildchen, ca. 16 Quadratmillimeter, 0,016 Kubikzentimeter, beim spezifischen Gewicht wie beim Wasser (keine Ahnung) ein Sechzigstelgramm, würde auch nicht mehr als ein müdes Flackern bringen. Bei einem Archiv mit lauter dicken Spulen davon sähe das schon ganz anderes aus.

Tipp: richtige Pyromanen suchen im Wald bei gefällten oder gefallenen Kiefern nach abgebrochenen Ästen und hauen die aus dem Stamm raus. Ein abgefaulter Stumpf, in dem nur noch merkwürdig orangenes Holz, fast wie Plastik, stehen geblieben ist, wäre der Hit und wird "Gold der Wälder" genannt. Kiefern sind die einzigen Bäume, die ihr Harz auch waagerecht in die Äste leiten können und Verletzungen auf diese Weise gegen Baumschädlinge verschließen. Dieses harzgetränkte Holz nennt man Kienspan. Mit dem kann man schöne (und duftende) Feuerchen machen .


Motorola G5 f2 1/249sec, verkleinert auf 960x1280

https://bushhandwerk.de/kienspan-finden-wie-und-wo/

Greetz,

Hannes :)

Zuletzt bearbeitet am 05.02.24 17:45

Datei-Anhänge
IMG_20190217_160500989_1280h.jpg IMG_20190217_160500989_1280h.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 158 kB

 1 2 3
 1 2 3
entzündungsfreundlich   Aufwickelspulenhalterung   identifikation-von-cellulosenitrat   Filmstreifen   Filmwiedergabe   Nitrozellulose-Filmstreifen   Betrachtungsabstände   35-mm-Kleinbildfilme   Grüße   Kurzschleifen-Kinematographen   Kinematograph-Konstruktionen   Lichtbild-Projektoren   Kinematographen   kienspan-finden-wie-und-wo   Blechspielzeugfabrikanten   Kurzschleifenfilme   Spielwarenhersteller   Versteigerungshaus   Befestigungsvorrichtung   1880118-2020-beirut-explosion