| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammelnde und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)
 1 2
 1 2
13.04.18 15:33
Rainer 

Administrator

13.04.18 15:33
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16. Hat der Filmtransport eine Begrenzung?

Hallo zusammen,

bezüglich der Zeiss-Ikon Super-Ikonta 532/16 wollte ich meine Frage aus dem Vorbeitrag etwas präzisieren:

Gibt es beim Weiterdrehen des Filmtransportknopfes einen jweiligen Drehanschlag oder kann man munter weiterdrehen, bis der Film durch ist?






Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.


Hinweise:

  • Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungs-Anleitungen, Prominentenfotos, Kunstobjekten oder Buch/Zeitschriften-Artikeln.

  • Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Fotos. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken / Gebäuden / Museen, Ausstellungen, Theatern, usw.

  • Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen deutlich als Zitat erkennbar mit genauer Quellenangabe.

  • Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuord-bar sind, ohne deren schriftliche Genehmigung (DSGVO). Ebenso keine erkennbaren KFZ-Kennzeichen oder Fragmenten davon! !

  • Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.

  • Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffszahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gezählt!


21.06.20 17:13
Rainer 

Administrator

21.06.20 17:13
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Hallo zusammen,

der Startbeitrag des Threads ist überarbeitet und ergänzt worden. Vielleicht mal einen Blick darauf werfen ...



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

03.08.20 09:55
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

03.08.20 09:55
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Guten Morgen und entsprechende Grüße !

Nun habe ich mich hier angemeldet, weil ich mit der Ikonta 532 eventuell weiterhelfen kann !


Richtig ist, das die 532 im Prinzip selbst stoppt bei den Bildzahlen 1-11. Wenn Bild 11 gemacht ist und man nun weiterdreht, schaltet sich der Bildstopp-Mechanismus von allein aus.
Es kann gespult werden, solange es nötig ist -ganz egal, ob die Bildzählscheibe dabei wieder im Zahlenbereich ist ! Auslösen ist in diesem "Spulmodus" nicht möglich.

Beispiel = man legt neuen Film ein, spult den Film bis zur " 1 " im roten Fenster hinten. Kamera startklar, aber nun muß man oben die Bildzählscheibe passend einstellen.
Dazu drückt man die Zählscheibe herunter, hält sie gedrückt und dreht dabei in Pfeilrichtung der Scheibe hin bis zur 1 auf der Scheibe.
Dort ist dann ein Anschlag zu spüren !
Jetzt ist die Kamera auf das 1. Bild eingestellt und erst jetzt ist auch der obere Gehäuseauslöser freigegeben.

So geht es dann weiter bis zu Bild 11.
Nach Bild 11 ist wieder automatoisch der "Spul-Modus" aktiviert, es läßt sich beliebig viele Runden spulen, wobei der Gehäuseauslöser immer blockiert bleibt.
Der Auslöser wird erst wieder durch das Niederdrücken der Zählscheibe und Drehung zur "1" hin wieder freigegeben !

(Falls man mal zwischendurch in den "Spul-Modus" gelangen will, sagen wir mal bei Bild 4 = Bild 4 auslösen, aber den Auslöseknopf gedrückt halten ! So kann man die Zählscheibe niederdrücken und sie auf den Pfeil hinter der 11 drehen.)

Es ist oft zu lesen, daß dieser ganze Mechanismus keine grobe Handhabung leiden mag. Besonders wird vor Drehversuchen der Zählscheibe "mittendrin" gewarnt und auch das Niederdrücken der Zählscheibe außerhalb des Spulmodus sollte unterbleiben !

Vielleicht konnte ich hier etwas helfen.

Mit Grüßen, Nils M.

03.08.20 12:24
Rainer 

Administrator

03.08.20 12:24
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Hallo Nils,

danke für Deine Informationen. Ich habe mir meine Super-Ikonta 532/16 nochmals angesehen. Mein Fehler stellt sich so dar:

Der Drehknopf für den Filmtransport stellt das Zählrad nicht weiter, deshalb kann ich auch nach Aufziehen des Verschlusses nicht auslösen. Erst, wenn ich den Zählradknopf nieder-drücke, und ein Bild händisch am Rad weiter drehe, kann ich wieder auslösen.

Das bedeutet: Ich könnte die Kamera weiter nutzen, wenn ich wie folgt vorgehe:

  • Film einlegen, unter Beobachtung von dem roten Bildzählfenster an der Rückseite auf 1 drehen
  • Verschluss spannen
  • Auslösen
  • Händisch die Bildzählanzeige eins weiter drehen
  • Film weiterdrehen (im roten Fenster)
  • Fertig für die nächste Aufnahme




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

03.08.20 12:47
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

03.08.20 12:47
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Hallo Rainer,

danke, jetzt verstehe ich Dein Problem besser. Bei meiner intakten Ikonta dreht sich das Zählrad IMMER mit, wenn man den Filmtransport dreht, egal ob in dem von mir beschriebenen "Spulmodus" nach Bild 11.
Da ist also tatsächlich was im Argen ....

Deine vorgeschlagene Methode zur Umgehung wird leider nicht funktionieren ....

das rote Fenster ist tatsächlich bei der Ikonta 532/16 über der 6x9 Nummerierung des Rollfilms angebracht ! (Wahrscheinlich hat man für 6x6 und 6x9 diegleichen Rückdeckel benutzt.
Das rote Fenster ist als wirklich nur für die "1" zu verwenden, zeigt nur "Filmanfang", danach ist die Nummerierung im roten Fenster dann unbrauchbar.

Man hat's nicht leicht... :-D

Viele Grüße, Nils M

03.08.20 13:03
Rainer 

Administrator

03.08.20 13:03
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Hallo Niels,


ich hatte das auch soeben festgestellt. müsste mal versuchen, den oberen Bereich des Gehäuses zu öffnen, befürchte aber, dafür Schrauben unter dem Leder nutzten zu müssen. Das wäre wohl ohne eventuelle Lederschädigung nicht möglich ...

https://www.flickr.com/photos/35960028@N03/4019855018



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 03.08.20 13:09

03.08.20 15:04
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

03.08.20 15:04
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Rainer, dazu muß "nur" der rechte Lederflicken angehoben werden. (Sicht von vorn).

Verklebt ist er mit Schellack (im Original), das löst sich mit Alkohol/Spiritus. Lederfarbe wird leiden, aber kein großes Problem mit schwarzem Marker und Schuhkrem.

Bei mir mußte das große Sucherfenster innen gereinigt werden.

Ob das Gefummel bei Dir allerdings mit einer leichten, erfolgreichen Reparatur gekrönt sein wird, wage ich nicht zu sagen...


Beste Grüße !

Zuletzt bearbeitet am 03.08.20 15:08

03.08.20 22:34
Rainer 

Administrator

03.08.20 22:34
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B). Zählwerkreparatur

Hinweis: Nachmachen auf eigene Gefahr!

Hallo zusammen,


wie schon weiter oben in diesem Thread angesprochen, funktionierte bei meiner Super-Ikonta 532/16 das Zählwerk in Verbindung mit dem Filmtransport nicht mehr.

Vor der Demontage: Jede Abbaustufe genau merken, noch besser dokumentieren! Man kommt sonst schnell beim Wiederzusammenbau in Schwierigkeiten. Insbesondere die Zwischenlegscheiben und Getrieberäder und das Rad mit den Zählmarkierungen. Auch der Auslöserteil, der in der Gehäuseoberseite steckt muss beim Einbau mit seinem Führungsquerhebel genau ausgerichtet werden, sonst passt er nicht in den Dorn des Kamera-Korpus. Dabei nicht den Stift im Auslöseknopf vergessen.

Deshalb habe ich das Gehäuseoberteil entfernt. Das ist zwar nicht aufwändig, aber man muss bei einer der 4 kleinen Schrauben entweder das Leder lösen oder aber ein kleines Loch ins Leder ritzen, um eine dort versteckte Schraube heraus zu bekommen. Ich habe mich für die Lochmethode entschieden.

Eine Schraube sitzt unter besagter Belederung links direkt neben Sucher-Erhöhung (1), eine weitere im Zubehörschuh (2) und zwei Schrauben unter der zuvor abgeschraubten Zählwerkscheibe (3) und (4).

Es ist darauf zu achten, dass einige Bauteile bei der Demontage nicht verloren gehen, insbesondere ein kleiner Stift (für den Drahtauslöser) im Auslöserknopf (5). Weiter hat dieser Knopf eine kleine Seitenauslage mit einer instabilen Halterung. Diese Halterung ist auch mit Aufmerksamkeit zu behandeln.

Zum Fehler selbst: Ursache war Verharzung bzw. das Verschwinden von Schmierung an einigen Getrieberädern und Vermittlungshebeln der Zählwerkmechanik und Filmtransport-Sektion. Eine Entfettung, wo man rankommt und zarte Neufettung mit einem Feinmechaniker-Fett brachte baldige Abhilfe. Aber Vorsicht: Nicht alle Teile sind zu ölen / fetten. Letzte Reste von Schmierstoffen geben Hinweise auf zu behandelnde Stellen.

Wichtig: Nochmals. Man sollte sich die Lage des großen Getriebe-Rades auf der Filmtransportachse Achse merken, denn auf dessen Unterseite gibt es u.a. 11 Einkerbungen, die für das richtige Weiterschalten und Stoppen des Zählwerks und die Doppelbelichtungssperre zuständig ist. Weiter ist auf dem Untergetriebe der Zählwerkanzeige auf die richtige Position zu achten. Ich habe vor dem Zusammenbau dort die Position nach Bild 11 eingestellt und das Hauptgetrieberad (dessen Einkerbungen) ebenso.

Beim Wiedereinbau sollte Der Drahtauslöserdorn mit dem Seitenausleger genau platziert werden, sonst funktioniert der Auslöser nicht mehr.

Nach dem Wiedereinbau habe ich sorgfältig die geritzte Stelle geglättet und feinst-verklebt, kaum sichtbar.












Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 05.08.20 12:56

Datei-Anhänge
super-ikonta-532-16-300.jpg super-ikonta-532-16-300.jpg (140x)

Mime-Type: image/jpeg, 243 kB

super-ikonta-532-16-301.jpg super-ikonta-532-16-301.jpg (140x)

Mime-Type: image/jpeg, 132 kB

super-ikonta-532-16-302.jpg super-ikonta-532-16-302.jpg (163x)

Mime-Type: image/jpeg, 134 kB

04.08.20 12:11
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

04.08.20 12:11
NilsM 

BZF-Premium-Nutzer

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Lieber Rainer,

vielen Dank für Deine hilfreiche Reparatur !

Schön, wenn sie jetzt wieder funktioniert, ist es doch eine der besten und wertigsten Klappkameras. Nicht ganz umsonst hat auch sie den guten Ruf deutscher Kameras weltweit verbreitert.

Gruß, Nils

24.10.23 19:43
Rainer 

Administrator

24.10.23 19:43
Rainer 

Administrator

Re: Zeiss Ikon. Super-Ikonta 532-16 (Super Ikonta B)

Hallo zusammen,

bei youtube gibt es eine sehr interessante 6-Teile Video-Serie in englisch zur Super-Ikonta 6x6, die die Demontage und Remontage der gesamten Optik / Verschluß / Blenden -Einheit zeigt. Das zeigt ausführlich und gut sichtbar die Arbeit des Feinmechanikers. Sehenswert, auch wenn dafür ausreichend Zeit zum Ansehen nötig wird!

https://www.youtube.com/watch?v=o0wvh6Re55Q



Beste Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 24.10.23 19:53

 1 2
 1 2
Nahaufnahme-Vorsatzlinsen   Filmtransport-Drehknauf   Entwicklersubstanzen   Filmtransport-Sektion   Film-Empfindlichkeiten   Grüße   Kellertiefkühltruhe   Ausgleichfähigkeiten   Forumbetreiber   Vergrößerungspapier   Super-Ikonta   Doppelbelichtungssperre   Einmal-Negativ-Entwickler   Selen-Belichtungsmesser   Entfernungsmesser-Fenster   Nachkriegs-Varianten   Materialien-Beschaffung   Großformat-Planfilmen   Filmtransportknopfes   Bildstopp-Mechanismus