| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Agfa Clack. Damit fing es bei mir an
 1 2 3
 1 2 3
22.01.14 12:03
GeorgK 

BZF-Master

22.01.14 12:03
GeorgK 

BZF-Master

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Erinnerungen werden wach.
Im Ex Jugoslawien habe ich diese Bilder mit der Agfa Clack I gemacht.

Erdbeben heil überstanden. Da war ich bei einer Familie als Austausch-Schüler. Das Haus hatte nicht so viel abbekommen.
Das 2.und 3. Bild ist noch vor dem Beben. Die Brücke über den Fluss Vardar hat es ganz zerlegt.

Einige Fotos konnte ich machen, dann wurde ich aber sofort in die nächste Stadt zum Zug gebracht. Ein ganz mutiger Armee Offizier hatte kurz nach dem Beben im Haus meine Sachen geholt, so dass ich meine Papiere und Fahrkarte hatte. Es gab ja danach noch einige nachbeben.

Die Agfa hatte ich locker um den Hals getragen, als ich eingereist bin. Da gab es ein Dokument von den Grenzsoldaten das auszufüllen war bezüglich der Agfa. Und alle Technischen Sachen die mitgeführt wurden.
Die musste auch wieder ausgeführt werden.!
Ein weiteres Erlebniss mit der Agfa war als ich in der Natur Fotos gemacht habe und plötzlich ein Soldat auf mich zugerannt kam und auf die Kamera deutete, er wollte die unmissversändlich haben. Ich verstand, dass er den Film haben wollte. Nach langem hin und her habe ich dass natürlich auch gemacht. Er führte mich zu einem Schild das auf einen Militärischen Sicherheitsbereich hingewiesen hat.
Und auch mit einem Bild eines durchgestrichenen Fotoapparates ergänzt war.
Danach durfte ich gehen. Glück gehabt, er hätte ach die Agfa behalten können.


Am 26. Juli 1963 um 05:17 Uhr Ortszeit (04:17 Uhr Weltzeit) erschütterte ein Erdbeben der Magnitude 6,0 die Region um Skopje der Republik Mazedonien, die eine Teilrepublik des kommunistischen Jugoslawiens darstellte.







Zuletzt bearbeitet am 22.01.14 12:45


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


22.01.14 21:03
Rainer 

Administrator

22.01.14 21:03
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hallo Willi,

Du hattest völlig richtig gelegen. Ich weiß auch nicht, warum die ersten Aufnahmen so völlig unscharf geworden sind. Egal. Ich habe die Photos ersetzt. Jetzt sind sie schon deutlich besser.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

23.01.14 08:46
GeorgK 

BZF-Master

23.01.14 08:46
GeorgK 

BZF-Master

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hier einige Fotos aus der Clack Zeit. Aber ich meine das Gelbe Filter nie benutzt zu haben. Bilder Entwickeln, vergrössern war damals ein nicht gerade billiges Vergnügen.


Das erste Moped. K50 Zündap




Pfadfinder



Die Freunde mit Nordmende Transita



Immer eine Handvoll Mädels dabei

Alle waren mit der Veröffentlichung einverstanden, manche wollten mich Heiraten,

Zuletzt bearbeitet am 17.08.17 18:35

Datei-Anhänge
P1150876.JPG P1150876.JPG (184x)

Mime-Type: image/jpeg, 495 kB

P1150874.JPG P1150874.JPG (212x)

Mime-Type: image/jpeg, 500 kB

P1150871.JPG P1150871.JPG (187x)

Mime-Type: image/jpeg, 484 kB

P1150862.JPG P1150862.JPG (184x)

Mime-Type: image/jpeg, 498 kB

19.05.15 07:33
Rainer 

Administrator

19.05.15 07:33
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an. Der Grunewaldturm heute

Hallo zusammen,

auf der ersten Seites dieses Threads ist das Agfa-Clack-Photo des Berliner Grunewaldturms zu sehen (Stand um 1957). Gestern ergab sich die Möglichkeit, den Turm wieder mal zu fotografieren:







Aufgenommen mit Samsung Galaxy S4 zoom



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Datei-Anhänge
grunewaldturm-2.jpg grunewaldturm-2.jpg (144x)

Mime-Type: image/jpeg, 442 kB

grunewaldturm-3.jpg grunewaldturm-3.jpg (192x)

Mime-Type: image/jpeg, 306 kB

grunewaldturm-4.jpg grunewaldturm-4.jpg (149x)

Mime-Type: image/jpeg, 237 kB

17.08.17 01:06
Zipferlak

nicht registriert

17.08.17 01:06
Zipferlak

nicht registriert

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hallo zusammen.

Mein diesjähriger Urlaub führte mich (mal wieder) in die Bretagne um mir unter anderem einen kräftigen Seewind um die Ohren blasen zu lassen. Im schönen Städtchen Quimper gab es neben den üblichen Touristenramschläden auch das ein oder andere gut sortierte Antiquitätengeschäft.

Dort fand ich zu meiner Überraschung eine fast ladenneu aussehende Agfa Clack incl. Clibo-Blitz und einer schönen grünen Kunstledertasche. Obwohl der Platz in meinem Urlaubsauto begrenzt ist (Citroen Pluriel) bettelte ich bei meiner Frau so lange bis ich das gute Stück für einen knapp zweistelligen Eurobetrag mitnehmen durfte. Hauptargument: "Damit die arme kleine Click nicht so alleine ist!"

Zuhause wurde die Clack erst nochmal entstaubt, ein Blitzbirnchen kam in den Clibo, probehalber nochmal ausgelöst.... und der Blitz zündete!



Nach Ausbau der Batterie und einer kurzen Spannungsmessung zeigte sich daß der mindestens 30 Jahre alte Stromspender noch gut im Futter stand. (20,3 Volt wurden angezeigt)

Meine Frage nun: wie lange halten denn die Batterien?

Gut Licht

Martin

www.mausbruck.de

Datei-Anhänge
Agfa Clack 02a.jpg Agfa Clack 02a.jpg (60x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.013 kB

17.08.17 11:34
GeorgK 

BZF-Master

17.08.17 11:34
GeorgK 

BZF-Master

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Gute Frage Martin, wenn die noch 20,3 Vot anzeigt ist die Frage nach dem Strom auch wichtig, denn die "Frisst" beim Blitzen einiges.

Aber gibt es noch für 7,50 Euros

Gestern auf dem Flohmarkt (Nur altes-Neuwarenverbot) kam ich mit einer Dame ins Gespräch. Die hatte wie viele der in den 40er Jahre geborenen auch ein solche. Sie war so begeistert, dass noch dazu Filme gibt. Ein Geschäft konnte ich in ihrer Wohnortnähe nennen. Die wenigen Fotoläden kennt man ja.


Grüße aus Hessen
Georg

Zuletzt bearbeitet am 17.08.17 11:38

17.08.17 15:45
Rainer 

Administrator

17.08.17 15:45
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hallo Martin,

Deine Batterie hat sich gut gehalten. Eigentlich hätte sie schon ein wenig "ausgelaufen" sein müssen. Vielleicht lag sie kühl und trocken. Eigentlich müsste aber der Innenwiderstand schon recht hoch sein. Hat aber trotzdem bei Dir funktioniert...

Die Zink-Kohle-Typen waren bei den Herstellern in der Qualität unterschiedlich. Man rechnete damals bei Zink-Kohle mit ca. 7 % Selbstentladung pro Jahr.

Ich habe in Blitzgeräten schon ausgelaufene und anderseits völlig intakte 22 Volt-Typen gefunden.

Beim Blitzen selbst wird ja der Elko über die Blitzbirne geleitet sehr niederohmig (schnell hochohmig werdend) aufgeladen. Es fließt also nur kurzfristig hoher Strom.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Aus Negativ wurde Positiv. Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Fotoapparate sind Zeitmaschinen, sie können die Vergangenheit erhalten.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber (und) sinnvoll.

08.06.19 08:15
Michael-J. 

BZF-Master

08.06.19 08:15
Michael-J. 

BZF-Master

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hallo,
heute wurde mir, zu einer Auktion die Frage gestellt ob die von mir angebotene Clack ein Gehäuse aus Metall oder Kunststoff hätte. Ich muss zugeben das hat mich kalt erwischt, denn ich wusste nichtmal das es beides gibt :-), habe also mal nen Magnet an die Seite gehalten und er blieb hängen, also Metall. Allerdings ist das bei allen 4 Stück, die ich habe, so, ich dachte komplett aus Kunstoff währen dann erst die Click Varianten gewesen, daher die Frage, gibt es da noch andere Unterscheidungswmerkmale bei den Clack Varianten?
Gruß
Michael

11.06.19 11:02
Rainer 

Administrator

11.06.19 11:02
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Clack. Damit fing es bei mir an

Hallo Michael,


mir sind derzeit auch nur zwei Varianten der Agfa Clack bekannt, die werden weiter oben in diesem Thread von Danimann gezeigt. Dort wird auch auf die Unterschiede eingegangen, ebenfalls im Startbeitrag dieses Threads.


Auf der WEB-Site: https://de.wikipedia.org/wiki/Agfa_Box wird -- aus meiner Sicht -- falsch von einem Plastikgehäuse ausgegangen.

Aber die Plastik-Gehäuse-Varianten tauchen immer wieder textlich im WWW auf. Deshalb kann ich derzeit eine Plastikgehäuse-Variante nicht ausschließen, habe aber noch kein solches Modell gesehen.

Vielleicht auch ein Frage an Seitenbesucher: Wer hat oder kennt eine Agfa Clack mit Plastikgehäuse ?


Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 11.06.19 12:34

11.06.19 12:45
Rainer 

Administrator

11.06.19 12:45
Rainer 

Administrator

Re: Agfa Clack. Gab es Modelle mit Plastikgehäuse?

Hallo zusammen,

ich will nochmal genauer das (angebliche?) Plastikgehäuse einiger Agfa Clack Kameras ansprechen.

Ich habe noch kein solches Modell in den Händen gehabt.

Vielleicht sollte zuerst definiert werden, was ich mit Plastikgehäuse meine:

Ich meine den abnehmbaren Teil der Kamera, der sich nach unten abnehmen läßt.

Es geht also NICHT um die Kamera selbst (also die Einheit, an der sich Objektivm Sucher und Filmhalterung befindet.
Vielleicht meinen Einige mit Plastikgehäuse Bereiche des Innenaufbaues ...

Bakelit kann niemals so dünn sein, wie Blech, unter 2,5 - 3 mm Wandstärke kann ich mir kein Bakelit- oder Plastik-Gehäuse vorstellen.

Wer hat eine solche Agfa Clack und / oder kann durch Magnetprobe bestätigen, dass der Magnet nicht am abnehmbaren Teil "kleben" bleibt?



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 11.06.19 12:56

 1 2 3
 1 2 3
Unterscheidungswmerkmale   Bildschärfe-Korrektur   Forumbetreiber   Plastikgehäuse-Variante   Durchsicht-Newton-Sucher   Plastik-Unterteil-Agfa-Clack   vielleicht   Kaiser-Friedrich-Gedächniskirche   Elektronenblitzgeräte   altes-Neuwarenverbot   Magneziumbirnchenblitz   Einschwenk-Gelbfilter   Agfa-Kunststoffkamera   Plastikgehäuse   Papierkontakt-Abzügen   Antiquitätengeschäft   Elektronenblitzgerät   Plastik-Gehäuse-Varianten   Touristenramschläden   Grüße