| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Knopfzellen-Ersatz
  •  
 1
 1
18.12.10 21:31
Okular 

BZF-Master

18.12.10 21:31
Okular 

BZF-Master

Knopfzellen-Ersatz

Hallo!
Ich habe ein Messgerät bekommen,bei dem eine Knopfzelle drin war :

V625PX

Leider wird diese nicht mehr hergestellt zumindest habe ich keine gefunden.
Welche aktuelle paßt denn nun als Ersatz ?

Danke im vorraus.
Erol


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


19.12.10 04:28
Heinz 

BZF-Master

19.12.10 04:28
Heinz 

BZF-Master

Re: Knopfzellen-Ersatz

Hallo Okular

Okular:
Welche aktuelle paßt denn nun als Ersatz ?

ein Ersatz für diese Zellen ist seit Jahren Thema in den einschlägigen Fotoforen.
Die Herstellung dieser quecksilberhaltigen Zellen ist in der EU schon lange verboten.
Zellen aus fernöstlicher Herstellung findet man manchmal im Internet angeboten. Zu recht gesalzenen Preisen. Ob die Einfuhr in die EU gestattet ist, weiß ich nicht.
Die besondere Eigenschaft dieser Zelle ist, daß sie nach kurzer 'Einbrennzeit' eine beinahe konstante Spannung von 1.35V über den Rest ihrer Lebenszeit abgibt.

Üblicherweise werden heute sog. Luftsauerstoff-Batterien in der gleichen Gehäuseform als Ersatz empfohlen. Diese haben aber den Nachteil, daß sie nach der ersten Inbetriebnahme nur noch eine Lebensdauer von einigen Monaten haben. Auch wenn kein Strom entnommen wird. Außerdem sind sie auch unverhältnismäßig teuer.

Ich selbst habe wahrscheinlich ein knappes Dutzend Belichtungsmesser, externe und in Kameras eingebaut, die eine solche Zelle benötigen. Ich verwende als private Lösung Alkali-Batterien. Diese haben zwar eine Anfangsspannung von ca. 1.5V, die auch im Laufe des Gebrauchs kontinuierlich zurückgeht, sind aber sehr billig zu beziehen. Ich entlade sie am Anfang kontrolliert auf ca. 1.4V und benutze sie solange, bis die Spannung auf etwa 1.3V zurückgegangen ist.

Wie gesagt, das ist meine private Methode. Mir macht es keine Mühe, die Spannung alle Monate mal zu kontrollieren. Für andere mag das allerdings auch unzumutbar sein. Dann wird es aber teurer.

Wenn für die Batterie etwas mehr Platz im Gerät zur Verfügung steht, kann man auch eine solche Lösung versuchen wie hier:

http://www.ludens.cl/Electron/mercreg/mercreg.html

(etwas englisch sollte man verstehen, der Manfred Mornhinweg ist zwar Chilene, spricht bei Nachfragen aber auch deutsch)

Grüße

Heinz

.

19.12.10 11:29
Willi 

BZF-Master

19.12.10 11:29
Willi 

BZF-Master

Re: Knopfzellen-Ersatz

Hallo Erol!

Für die nicht mehr erhältliche Quecksilberzelle gibt es einen Adapter: Tippe "MR-9 Adapter - Voltage Reducing Converter" in deine Suchmaschine ein.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

 1
 1
Quecksilberzelle   Inbetriebnahme   kontrollieren   Herstellung   Knopfzellen-Ersatz   quecksilberhaltigen   Luftsauerstoff-Batterien   Alkali-Batterien   kontinuierlich   unverhältnismäßig   kontrolliert   wahrscheinlich   Anfangsspannung   fernöstlicher   Üblicherweise   Suchmaschine   Einbrennzeit   Belichtungsmesser   zurückgegangen   einschlägigen