| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

janz wat andreas ...
 1 2
 1 2
30.03.19 07:41
Michael-J. 

BZF-Master

30.03.19 07:41
Michael-J. 

BZF-Master

Re: janz wat andreas ...

Hallo,
ja ich erinnere mich das ich mal während eines Bewerbungsgespräches, es ging darum das ich Wirbellose wie Gliederfüßler und Würmer untersuchen sollte ( also auf chemische Rückstände, nicht medizinisch, ob das denn auch Tierversuche beinhalte. Daraufhin wurde mir gesagt, das könne schon vorkommen, und ob ich damit ein Problem hätte. Hatte ich natürlich, worauf mir gesagt wurde, wenn ich das nicht mache, würde es am Ende doch jemand anderes tun, warum ich mich also aufregen würde. Als ich dann sagte, damit könnte man ja alles rechtfertigen, bis hin zum Massenmord, war das Gespräch irgentwie gelaufen .
Ich weiß jetzt nicht ob die Versuche dort Sinnvoll wahren oder nicht, dazu hat man mir, aus verständlichen Gründen, denn es ging ja um Firmeninterna, nix gesagt, aber das Argument hört man eben immer wieder, mach ich es nicht, tuts ja doch wer anders, also auf gehts.
Das Problem ist, und wahr schon immer, das natürlich jeder für Umweltschutz, gegen Tierversuche, für Tierschutz und natürlich für Artgerechte Haltung, auch bei Haus und Nutztieren ist, wenn man dann aber hört das dann eben alles teurer wird, und das es auch persönlichen Aufwand bedeutet sind die meisten mit einem, ja aber, raus.
Alle wollen das etwas getan wird, aber keiner will was tun ( wobei ich mich da auch selbst leider nicht ganz rausnehmen kann ) und die Politik hört immer auf die, die am lautesten schreien, egal wie unsinnig die Forderungen sind ( hab da als Terrarien und Aquarien Besitzer so meine Erfahrungen mit gewissen militanten Tierschutzvereinen, oder eben auf den mit dem meisten Geld. Es geht eben nicht darum wirklich etwas zu verbessern, sondern darum bei der nächsten Wahl wieder zu gewinnen, denn um wirklich etwas zu verbessern, müsste man einige unpopuläre Entscheidungen treffen.


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1 2
 1 2
Tierschutzvereinen   Urheberrechte-Problematik   Bio-regional-saisonal   Bewerbungsgespräches   wissenschaftlichen   Schlußfolgerungen   Problemen-natürlich   Vergiftungserscheinungen   lungenschädlicher   öffentlichkeitswirksam   Erkenntnismöglichkeiten   menschenverachtenden   wissenschaftliche   Habilitationsschrift   wissenschaftlicher   andreas   gesundheitsschädlich   Veröffentlichungen   lebensverlängernd   Schadstoffkonzentration