| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE (BZF)
Forum für Photographica-Sammler und Interessierte.
Virtuelles Kameramuseum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

15 cm = 4 Flachmänner
 1 2
 1 2
18.12.17 17:43
Sammelott

nicht registriert

18.12.17 17:43
Sammelott

nicht registriert

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Hallo Laufboden,
hatte Dir ne priv. Nachricht gesschrieben...

lG-OTTI

Zuletzt bearbeitet am 18.12.17 17:43


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren schriftliche Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


18.12.17 23:35
zeissikonveb.de 

BZF-Nutzer Stufe 2

18.12.17 23:35
zeissikonveb.de 

BZF-Nutzer Stufe 2

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Hallo Rainer, Hallo Freier-Sascha,

Die Bezeichnung der "Kamera-Werkstätten Guthe & Thorsch GmbH" kann unmöglich mit der Ortsangabe "Dresden" versehen gewesen sein, denn zu diesem Zeitpunkt war Niedersedlitz noch eigenständig.

Gruß, Yves

zeissikonveb.de

Zuletzt bearbeitet am 18.12.17 23:39

19.12.17 00:53
Freier-Sascha 

BZF-Meister

19.12.17 00:53
Freier-Sascha 

BZF-Meister

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Hallo allerseits,

Hier nun Teilzitate aus dem Buch "Geschichte der Dresdner Fotoindustrie" von Herbert Blumtritt und Thieles "Die Deutsche Photoindustrie":

"Paul Guthe führt seit 1915 eine Kamerawerkstatt in Dresden, Ferdinantplatz 1. Aus der Bekanntschaft mit Benno Thorsch wurde die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens im Jahre 1919 unter dem Namen: Kamera-Werkstätten Guthe & Thorsch GmbH Dresden A1, Serre-Strasse 12 und Zinzendorferstrasse 48"

1920 wurde die Patent Etui-Kamera vorgestellt und hatte schnell grossen Erfolg auf dem Markt.

1928 erfolgte der Umzug in die Bärensteinerstrasse 30 (Dresden-Blasewitz)

1930 scheidet Guthe aus gesundheitlichen Gründen aus der Firma aus.

1938 tauscht Thorsch den Betrieb mit Charles Adolf Noble gegen einen amerikanischen Betrieb aus, und wandert dorthin aus.

Noble führt den Betrieb zunächst als "Kamera-Werkstätten, vormals Guthe & Thorsch Dresden, Bärensteiner Strasse 30"

Erst 1939 wird der Firmensitz nach Niedersedlitz, Bismarckstrasse 56 verlegt und die Firma heisst: "Kamera-Werkstätten Charles A. Noble"

Niedersedlitz wurde erst nach dem Krieg nach Dresden eingemeindet, war aber schon sehr mit Dresden verwachsen, auch fuhr die Dresdner Strassenbahn dorthin.

Die Geschichte, wie es zum Firmentausch kam, und was dabei die "Entjudung" des Betriebs für eine Rolle spielte, ist in diesem Buch gut beschrieben, ist hier aber nicht der gefragte Inhalt. Die Frage war, ob diese Firma als ein Dresdner Firma bezeichnet werden kann:

In der Blütezeit der Patent Etui-Kamera 1920 - 1939 war sie auf jeden Fall ein "Dresdner Kind"!

Gruss

Freier-Sascha

Zuletzt bearbeitet am 19.12.17 01:03

19.12.17 00:58
Laufboden

nicht registriert

19.12.17 00:58
Laufboden

nicht registriert

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Hallo zeissikonveb.de,

zeissikonveb.de:
Hallo Rainer, Hallo Freier-Sascha,
Die Bezeichnung der "Kamera-Werkstätten Guthe & Thorsch GmbH" kann unmöglich mit der Ortsangabe "Dresden" versehen gewesen sein, denn zu diesem Zeitpunkt war Niedersedlitz noch eigenständig.
Doch, die Ortsangabe "Dresden" ist gesichert! Und das, obwohl Niedersedlitz eigenständig war.

Jedenfalls trägt meine älteste Patent-Etui - noch mit Alu-Laufboden und unter Nr. 20.000 - die Plakette
"(KW D.R.P. D.R.G.M.) Kamera-Werkstätten Dresden A.1",
meine beiden anderen mit dem jüngeren Bakelit-Laufboden
"(KW D.R.P. D.R.G.M.) Kamera-Werkstätten Dresden A 21".

Die Objektivbestückungen der beiden älteren liegen im Bereich 1921-1923,
der Compur der zweitältesten ist ca. von 1921, der der ältesten von ~1925 (Ersatzverschluß?).
Meine dritte Patent-Etui ist aus den 1930er-Jahren.

Grüße, Laufboden

19.12.17 01:26
Laufboden

nicht registriert

19.12.17 01:26
Laufboden

nicht registriert

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Freier-Sascha:
"Paul Guthe führt seit 1915 eine Kamerawerkstatt in Dresden, Ferdinantplatz 1. Aus der Bekanntschaft mit Benno Thorsch wurde die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens im Jahre 1919 unter dem Namen: Kamera-Werkstätten Guthe & Thorsch GmbH Dresden A1, Serre-Strasse 12 und Zinzendorferstrasse 48"
Hm, das erklärt wohl die "1" in "Dresden A.1", das spätere "21" in "Dresden A 21" erscheint noch nicht vergleichbar belegt.

Ansonsten wecken sowohl Ihre Angaben als auch die Plaketten in den Patent-Etuis entschiedene Zweifel an der Präzision der Angaben in Wikipedia ( https://de.wikipedia.org/wiki/Kamera-Werke_Niedersedlitz ).

Grüße, Laufboden

20.12.17 18:09
zeissikonveb.de 

BZF-Nutzer Stufe 2

20.12.17 18:09
zeissikonveb.de 

BZF-Nutzer Stufe 2

Re: 15 cm = 4 Flachmänner

Hallo,

Das wusste ich nicht, das die Gründung in Dresden selbst stattfand. Allerdings ist das plausibel, da ja beide eigene Werkstätten hatten. Auf Anleitungen zur Praktiflex steht " Kamera-Werke Niedersedlitz bei Dresden". Das wurde dann auch erst nach 1950 geändert.


Gruß, Yves

zeissikonveb.de

 1 2
 1 2
Flachmänner   Kamera-Werkstätten   Öffnungsgrösse   Kamerawerkstätten   Bakelit-Laufboden   Niedersedlitz   BZF-Online-Museum-Verzeichnis   Zinzendorferstrasse   Laufbodenkamera   Verschlussdurchmesser   Objektiv   Rad-Compur-Verschluss   Dresden   Freier-Sascha   gewöhnungsbedürftiges   Compur-Verschluss   Objektivbestückungen   Größenfestlegung   Dresden-Blasewitz   Bärensteinerstrasse